Ölwechsel nach langem Stillstand ?

  • Hallo

    Da ich noch kein Fahrzeug hatte,welches so lange Stillstand, hätte ich da ein Frage bezüglich Ölwechsel.

    Ist es besser, das Öl abzulassen OHNE den Motor vorher zu starten,da ja über den langen Zeitraum sich eigentlich alles in der Ölwanne abgesetzt haben sollte. Oder ist es besser,dass Öl erst auf Betriebstemperatur zu bringen und dann abzulassen?


    Vielen Dank Marko

  • Wenn du Zeit hast, kannst du auch ohne warmfahren ablassen, dann einfach die Ablasschraube öffnen und Öl ablassen. Und nen Tag offen stehen lassen, dann hat das kalte Öl auch genügend Zeit vollständig auszulaufen.

  • Ist es besser, das Öl abzulassen OHNE den Motor vorher zu starten,da ja über den langen Zeitraum sich eigentlich alles in der Ölwanne abgesetzt haben sollte. Oder ist es besser,dass Öl erst auf Betriebstemperatur zu bringen und dann abzulassen?

    Als ich noch nicht ganzjährig mit dem Womo unterwegs war, hat mir mal ein KFZ-Meister geraten: Öl ablassen nach der letzten Fahrt im Herbst, über Winter leer lassen und im Frühjahr frisches Öl rein und fahren.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred

  • Langer Stillstand bedeutet in diesem Fall, dass wir den Transporter seit letztem Jahr September im Garten der Schwiegereltern überwintern lassen und ihn parallel dazu ausbauen ohne das " Triebwerk" zu starten.

  • Als ich noch nicht ganzjährig mit dem Womo unterwegs war, hat mir mal ein KFZ-Meister geraten: Öl ablassen nach der letzten Fahrt im Herbst, über Winter leer lassen und im Frühjahr frisches Öl rein und fahren.

    Hat er dafür auch eine Erklärung? Ölwechsel vor der Winterpause ist sinnvoll da sich das Öl mit aggressiven Bestandsteile angereichert hat. Aber leer lassen???

    Der Niederrheiner weiss nix......
    kann aber Alles erklären. (H.D.Hüsch)

  • Hat er dafür auch eine Erklärung? Ölwechsel vor der Winterpause ist sinnvoll da sich das Öl mit aggressiven Bestandsteile angereichert hat. Aber leer lassen???

    kenn das auch nur so, Ölwechsel vor dem Abstellen, aber dann den Motor nicht mehr laufen lassen, sondern nur noch ein paar KW Umdrehungen drehen lassen damit etwas Öl verteilt wird. Speziell bei Mopeds angeraten gewesen, habe ich aber nie gemacht, trotzdem liefen die Kisten bis über 100 tkm

  • Tach

    Ich meine Ruhe bewaren,alles nicht so dramatisch.Wenn das Fahrzeug lange gestanden hat einfach Öl ablassen,etwas Restöl ist kein Drama.

    Auf den Plätzen der Händler stehen / standen die Fahrzeuge auch teilweise ewig und wenn sie verkauft werden,geht es einfach los,sofort nach bella Italia.

    roma

  • Hier gibt es ja unzählige Meinungen, ich gehe eher nach dem Ausschlusskriterien:

    1) Öl ablassen OHNE den Motor vorher zu starten wird schwierig, da die kalte und abgesetzte Brühe eher schwerfällig ihre Behausung verlassen wird.

    2) Leer lassen? Jedes nackte Metallteil neigt zur Korrosion und eine komplett leere Ölpumpe bedingt auch einen besonderen Start nach Stilllegung, oder sollte zumindest, denn der Öldruck Aufbau dauert länger.


    In der Praxis:

    PKW (BMW) steht jeden Winter still (seit 18 Jahren) und wird im Frühjahr behutsam gestartet. Jedes 2. bekommt er danach frisches Öl. Warum soll ich das frische vor dem Winter einfüllen, wo es nichts macht, außer altern?

    WoMo verfahren wir mittlerweile (seit 2 Jahren) genauso.

  • Hallo

    Vielen Dank für die rege Beteiligung.

    Mit was für Fragen man sich als zukünftiger ( noch selber schraubender) WOMO Besitzer doch " rumschlagen " muß.

    Gott sei dank,gibt's ja keine blöde Fragen und hier wird einem geholfen :klatsch

  • Langer Stillstand bedeutet in diesem Fall, dass wir den Transporter seit letztem Jahr September im Garten der Schwiegereltern überwintern lassen und ihn parallel dazu ausbauen ohne das " Triebwerk" zu starten.

    Das ist doch vielen Fahrzeugen passiert wegen Corona. Aber auch sonst überwintern viele im Stand. Auch wir standen leider seit Oktober. Bei ansonsten regelmäßigem Ölwechsel starten und losfahren und die Intervalle einhalten - fertig.

    Beste Grüße
    Trashy
    Diesel - Kraft durch Feinstaub :klatsch Fridays 4 Hubraum!!

    Carado first - we make caravaning great again :)

    ZgM 3850 VA 1950 HA 2240 - 200Ah LiFeYPo4 mit REC Active BMS - passiv Balancing war gestern:wink

  • Wenn das Öl vor dem Einwintern noch nicht lange in Betrieb war, kann man es auch nach dem Winter wechseln. Sollte das Öl jedoch schon gegen Ende des Intervalles sein, unbedingt vor dem Winter wechseln.


    Öl neutralisieren Säuren und wenn das Öl diese Fähigkeit nicht mehr hat, können diese Säuren Buntmetalle ( Lagerschalen, Ölpumpe etc...) angreifen.

  • Die Aussage, dass moderne Öle nicht altern ist falsch, sie halten je nach Norm längere Intervalle durch, was aber nicht unbedingt die Langlebigkeit der Motoren verbessert sondern nur die Betriebskosten in den ersten Jahren senkt.

  • Hallo Leute es kommt auf an wie oft das womo bewegt wird! Und was für einen Motor verbaut ist bzw. alter vom Womo! Bei ältere Womo‘s muss man nach 10.000 km Ölwechsel machen. Wenn ich den Ölwechsel mache dann lasse ich auch lieber den Motor warmlaufen dann fliest es besser raus und das womo bekommt dann auch immer einen neuen Ölfilter spendiert! Weil sonst kann sich den Ölwechsel sparen wegen den Dreck im Ölfilter!


    Gruß Claudius

  • Die Aussage, dass moderne Öle nicht altern ist falsch, sie halten je nach Norm längere Intervalle durch, was aber nicht unbedingt die Langlebigkeit der Motoren verbessert sondern nur die Betriebskosten in den ersten Jahren senkt.

    Ein Campingfreund von mir ist Öl und Dieselentwickler bei einer großen Ölfirma und laut seiner aussage kann man moderne Öle locker 30000 km im Motor bei normaler Nutzung belassen

  • Ein Campingfreund von mir ist Öl und Dieselentwickler bei einer großen Ölfirma und laut seiner aussage kann man moderne Öle locker 30000 km im Motor bei normaler Nutzung belassen

    :) Das sehe ich genau so ! :)


    Allerdings nach meiner Meinung nach sollte diese km-Leistung aber dann

    in 2 oder viellleicht auch max. 3 Jahren erreicht werden.

    Ich persönlich wechsele alle 2 Jahre und erreiche dabei im Schnitt so 25. bis 30.000 km.

    Und das passt ja dann.


    Gruss von der schönen Mittelmosel

    Achim

    Und stets dran denken : Immer die Kirch' im Dorf lasse !

  • Ist bei mir genauso alle 2 Jahre kommt das Öl raus.

    Lg aus der Steiermark