Kurbelwanne Entlüftung beim 290er 2,5TD

  • Die geschlossene Kurbelkastenentlüftung, also mit Rückführung in die Ansaugluft, ist schon seit den 80er Jahren vorgeschrieben. Eine Lösung mit Auffangflasche für das Öl ist nicht erlaubt, da weiterhin Kohlenwasserstoffe in die Umwelt gelangen.

  • Eine Lösung mit Auffangflasche für das Öl ist nicht erlaubt, da weiterhin Kohlenwasserstoffe in die Umwelt gelangen.

    Moin,


    das ist nur bedingt richtig, siehe das umstrittene System des "catch can" . Heisst, das eine schließt das andere nicht zwangsläufig aus. :wink


    Gruss Emil

  • Haifai

    Das ist richtig, mit und ohne. Beim Sauger Im Filter, beim Turbo im Holm. Ich habe es mit einer Dose versucht, das Öl/Luftgemisch trifft auf den Boden der Dose und fliegt postwendend wieder raus. Das ganze über einen Tropfenabscheider zu machen, ist gefährlich. Setzt er sich zu, dann kommt das Öl durch den größeren Druck durch die Simmerringe. Das genau will ich nicht.

    Habe mit Leuten gesprochen, die eine TÜV Plakette ohne Probleme mit dem Schlauch im Querträger bekommen haben. ( Beim 290er 2,5TD ).

    Ich würde sagen, lassen wir es dabei. Ohne ein amtliches Schreiben, kommen wir nicht weiter. Dank an alle für das rege Interesse und Vorschläge.

    Wolfgang

  • Also der Schlauch für die Kurbelgehäuse Entlüftung sitzt ja vorne am Mototblock. der Schlauch ist an einem kleinen Metalkästchen angeschlossen das wohl als Auffangbehälter für das motoroel dienen soll falls das kurbelgehäuse was rauswirft. Ich Schraube jedes Frühjahr das kästchen ab und wasche dieses mit Diesel aus. Oft sammelt sich im Kästchen bis zu 100-150ml oel. Wenn man das regelmässig macht gibts auch keine Pfützen auf dem Hof.

    PS: ich glaube kaum das der Tüvprüfer ein Auge auf den Schlauch wirft. Auserdem wenn du den Schlauch an das Luftfilter System Anschliest wird dein Luftfilter- Ansaugtrakt bald schön versaut sein.

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • HALLO.

    Das kleine Metallkästchen soll als Ölbscheider dienen und das ausgeworfenen Öl zurücklaufen lassen. Oftmals ist das Kästchen gegen den Motorblock undicht!. Der Abgehende Schlauch sollte nach dem Luftfilter in den Ansaugschlauch gehen damit die Gase der Motorentlüftung verbrannt werden können. Bei älteren Fahrzeugen wo der Schlauch noch in den Rahmen geht kann man ihn in ein offenes Gefäß führen damit das ausgeworfene Öl nicht auf den Boden tropft! Die Rahmenvariante war früher und wurde irgendwann untersagt!

    So long KH

  • Ja das ist bei unserem Dicken auch so. :wink Aber ausm Auspuff qualmt er auch. deswegen würde ich mir keine gedanken machen.

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • 1992er 2,5 L TD. Auch hier endet der Schlauch im Holm. Aus dem Holm qualmts im Stand auch. Sind ja Löcher drin. Wieso sollte das beim TÜV Probleme geben?? Ist doch original! Bislang hat der TÜV nie was gesagt.

    Wenn du etwas für die Umwelt tun willst, fahr das Auto so lange wie du kannst. Einige unserer alten bewährten Kisten, haben auf die Jahre gesehen eine deutlich bessere Öko Bilanz als so mancher Neuwagen, wenn man die Umweltbelastung bei der Produktion mit einrechnet ;). Geschweige denn als diese selbstverarsche Elektro Autos.

    Viele Grüße, Paddy :wink

  • Hallo Holle

    Das genau ist ja mein Problem. Habe den Schlauch von Filter entfernt :ubriawegen der Sauerei. Wenn ich nun an der Ampel stehe, Qualmt das. Darum dreht sich die ganze Geschichte.

    Wolfgang

    Welche Sauerei? Hast du soviel Öl im Ansaugschlauch? Und wenn der so merkbar an der Ampel qualmt, dann würde ich mal schauen ob der Druck auf dem Kurbelgehäuse hat... mir kommt das etwas viel vor.

    Bei mir reicht es den Ansaugschlauch alle paar Jahre mal sauber zu machen, aber eine Sauerei ist das nicht.

  • ja Ökö Bilanz das ist Richtig. bei der ASU sagt mein Tüv Mann jedesmall das unser Dicker bessere Werte hat als mancher neueren datums. Und wenn ich den verbrauch bei unserem durchrechne wir fahren voll beladen mit 8,5-9,5 Liter diesel. was den Motor betrifft so mache ich alle 3 Jahre eine motorspüllung fahre ein Hochwertiges oel und immer mal eine Dose desolite.

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • Jogibear

    Ist eventuell beim Sauger anders, hat nur den kurzen Schlauch vom Filter zur Ansaugbrücke. Bei mir vom Filter runter zum Lader, wieder hoch zum LLK, und ca. 1m zur Brücke.

    Ich habe nun vor, mir ein Catchtank zu kaufen oder zu bauen, in der Größe von ca. 300mL. Muß leicht zu entleeren sein und einen Peilstab haben.

    Eines darf natürlich nicht passieren, es darf keinen Überdruck im Kurbeltrieb wegen eines verstopften Filters geben. Vielleicht hat ja jemand so etwas verbaut und meldet sich.

    Gruß Wolfgang

  • Ich habe nun vor, mir ein Catchtank zu kaufen oder zu bauen, in der Größe von ca. 300mL. Muß leicht zu entleeren sein und einen Peilstab haben.

    Eines darf natürlich nicht passieren, es darf keinen Überdruck im Kurbeltrieb wegen eines verstopften Filters geben.

    Würde ich lassen. Kein Mensch kann dir sagen welchen Volumenstrom das Ding abkönnen muss. Und wenn du soviel Öl überall hast, dann wird das bei dir nicht wenig sein. Da wäre mir das Risiko zu groß auf das Gehäuse Druck zu bekommen. Durch den Unterdruck im Ansaugtrakt, also so wie das original verbaut ist, wird das Risiko dafür minimiert.

    Ich würde den Schlauch am Ansaugtrakt lassen.

    Und wenn du wirklich soviel Öl da drin hast und das nicht magst, dann am tiefsten Punkt (der Schlauch macht eh nen Bogen nach unten) ne Möglichkeit das abzulassen. Ein Stück Schlauch unten dran in dem sich das alles sammeln kann, den nach außen unten verschließen mit Hahn oder Stopfen und ab und zu aufdrehen und ablassen. Schwerkraftabscheider.


    Nachtrag: Sorry, beim Turbo ists nicht so einfach. Hätte ich überlesen.

    Catch-Can würde ich trotzdem nicht machen. Wäre mir zu heiß.

  • Bin genau Deiner Meinung. Sollte sich da etwas zusetzen, Fliegt im besten Fall der Ölpeilstab raus, eher unwahrscheinlich. Dann lecken die Simmerringe wohl eher ?

    Wenn der Turbo richtig dreht, zieht er das Öl trotz Wassersack mit. Ich schick Dir eine PN !

    Wolfgang

  • Um nun das Thema zum Abschluss zu bringen, hier die Erklärung.

    Warum gibt es Luftfiltergehäuse mit einem Anschluss und mit zwei ? Den Anschluss für den Differenzdruckschalter ( Filterverschmutzung ) haben beide. Ich habe den Filter zerlegt und habe bei der Abgasrückführung innen ein ca.30mm langes Röhrchen gefunden, welches um 50-60° abgeschrägt ist, und zwar zum Ansaugtrakt hin. Als ich das sah, war das für mich klar.

    Beim Sauger geht ein gewisser Volumenstrom zur Ansaugbrücke. Nimmt dann den Luftanteil und Ölpartikel mit zur Wiederverbrennung. Das Öl in dem Ölabscheider an dem Kurbeltrieb fließt zurück in den Motor. So ist es und funktioniert ja auch schon 35 Jahre.

    Nun zum Turbo. Das Prinzip ist das gleiche, jedoch der Volumenstrom ist durch den Lader wesentlich höher. Nun kommt das schräge Röhrchen ins Spiel. Es ist nichts anderes als ein Venturi. An der ein Unterdruck entsteht und das Medium mitreist. So besteht die Gefahr, daß das Öl und nicht nur die Gase vom Motor durch das Venturirohr angesaugt wird und der Verbrennung zugeführt wird. Im schlechtesten Fall, lässt sich der Motor nicht mehr abstellen. Dazu kommt der Dominoeffekt, mehr Drehzahl= mehr Luft, mehr Luft= mehr Öl und Drehzahl usw.

    Ich selber bin schon vor einem Diesel geflüchtet (ein Einzylinder Deutz ) wenn der warm ist, läuft der mit Salatöl:perdono.

    Das ist der Grund, warum der TD seinen Schlauch im Querholm hat und nicht im Filter ! Wer den Schlauch beim TD im Filter hat , hat gebastelt. Er gehört da nicht hin !

    Wolfgang

  • Na super,


    dann kann ja mit Deiner HU nix mehr schief gehen :wink


    Gruss Emil

  • So, nun habe ich mir einen Catchtank gebaut. Noch Kleinigkeiten sind zu machen. Das sollte funktionieren. Den Luftdurchsatz werde ich akribisch im Auge behalten.

    Ich melde mich und teile Euch den Erfolg / Misserfolg mit. Außerdem sind nun meine neuen Scheinwerfer 30% heller und der Zündschalter hält nun länger.

    Wolfgang

  • So, nun habe ich mir einen Catchtank gebaut. Noch Kleinigkeiten sind zu machen. Das sollte funktionieren. Den Luftdurchsatz werde ich akribisch im Auge behalten.

    Ich melde mich und teile Euch den Erfolg / Misserfolg mit. Außerdem sind nun meine neuen Scheinwerfer 30% heller und der Zündschalter hält nun länger.

    Wolfgang

    Top !! :wink


    Gruss Emil