Ducato 290 Doka Koffer, Tipps & Hinweise vor Kauf

  • Moin:wink,


    ich hoffe ihr könnt mir bei einer Kaufentscheidung weiterhelfen.


    Ich würde mir gerne einen Ducato 290 Doka Koffer kaufen.

    - BJ: 1994, ehemaliges Behördenfahrzeug, ca. 30 TKm Laufleistung, 6-Sitzer, 3-Achser, 75 PS


    Leider kenne ich mich zu wenig aus mit diesem Modell und bin etwas unsicher zwecks dem Alter vom Fahrzeug.

    Ich möchte halt nicht vom Hof fahren und direkt in die Werkstatt, wenn es sich vermeiden lässt.

    Aber natürlich ist mir bewusst dass bei einem gebrauchten von 1994 auch genug unvorhergesehenes passieren kann.

    Eventuell kann ich dies durch eure Hilfe schon vorab etwas minimieren.


    Fährt eventuell jemand dieses bzw. ein ähnliches Modell?

    Habt ihr vielleicht Infos, Erfahrungen oder sonstiges zwecks Motor, Laufleistung, Technik, Rost usw. ?


    Ich bin über jeden Hinweis dankbar!


    Beste Grüße und einen angenehmen Tag

    Stefan

  • Tja, was soll man da sagen?

    Wenn es ein Behördenfahrzeug ist, war es wohl Regelmäßig zur Wartung.

    Stand das Fzg. immer Überdacht?

    30000km sind ja nicht viel.

    Da solltest du wohl erstmal hinfahren, alles ausprobieren und Fotos machen.

    Dann kann man mehr sagen.

    Es gibt gepflegte und ungepflegte 290er.

  • Moin Stefan,

    ich vermute, es geht um die ehemaligen Rot Kreuz Fahrzeuge bei den e..Klein...zeigen.

    Bedenke, die Fahrzeuge sind 26 Jahre alt, dh. z.Zt. (noch) keine Einfahrt in Umweltzonen, die Ersatzteilversorgung wird immer dürftiger, wenn Teile, dann gebraucht und wissen, wo man sie bekommt. Gummiteile altern und dazu gehören Dichtungsringe, Bremsschläuche, Fensterdichtungen, Kühlwasserschläuche, Spritleitungen, egal ob bewegt oder nicht bewegt und müssen ersetzt werden. Behördenfahrzeuge werden zwar gewartet, aber auch ausgesondert, wenn die Reparaturkosten den Aufwand nicht mehr lohnen, auch Behördenfahrzeuge rosten, sind in der Regel magerer ausgestattet und so manches Helferlein fehlt da. Doppelkabine bringt Platz für viele Mitfahrer, nimmt aber Raum im Koffer weg. Der Koffer ist kein Wohnmobilaufbau, sondern ein Transportkoffer, da kann es an den großen Heckflügeltüren schon mal reinziehen oder Regenwasser reinlaufen. Solche Fahrzeuge sind von Alter her wartungsintensiver, d.h. entweder man hat viel Geld für die Werkstatt über, oder man macht es selbst - so man das kann.

    Keiner hier im Forum wird dir sagen können, ob Du mit dem Fahrzeug glücklich wirst oder nicht. Es gibt Leute, die schrecken vor einem verfaulten Aufbau nicht zurück und bauen den selbst neu auf, andere fahren zum Rücklichtbirnenwechseln in die Fachwerkstatt. Es kommt darauf an, was Du dir zutraust. Wenn Du bei einem Rostloch im Schweller Weinkrämpfe bekommst, lass es. Wenn es nach der Tankdurchrostung auch nur noch durchgerostete Tanks zu kaufen gibt, Du aber genau die Werkstatt kennst, die dir den Tank wieder saniert, dann kaufe. Bist Du so gelassen, wenn sich hinter dir an jeder kleinsten Steigung ein Mega Stau entwickelt, dann fahr ihn. Will sagen, es kommt nicht auf das Fahrzeug an, sondern auf das, was Du dir zutraust und wie leidensfähig Du bist. Wenig km und günstiger Preis sind nicht alles - und die (nicht nur dieser) 3-Achser stehen schon seit Längerem immer mal wieder drin, scheinen also nicht wirklich Schnäppchen und gesucht zu sein.


    Geh mal in Dich


    Gruß

    Volkmar

  • Motor ist bei guter Wartung ein Langläufer. ZR ist wichtig, falls Alter nicht bekannt dann mit Simmerringen wechseln. 75PS reichen, ist aber ein „entschleunigtes“ Reisen.


    Getriebe macht oft Probleme (5. Gang), aber 30tkm sind nichts, mal den Getriebeölmesstab ziehen und anschauen, sollte über Max stehen. Auf jeden Fall nach Kauf wechseln und 1,8-2,0L einfüllen (leicht überfüllt).


    Überall nach Ölverlust schauen, auch am Getriebe. Alle Ducatos werden/sind undicht, kann man aber meistens leicht beheben. KW-Simmerring getriebeseitig ist aufwändiger.


    Versteckten Rost haben die im Radkasten unten vorne, da wo die beiden Bleche überlappen, mal drücken. Der Scheibenrahmen rostet immer, ist eine größere Operation, mal Dichtgummi abheben und schauen bzw. am Rahmen rumdrücken. Viele haben auch Rost am Fahrerhausboden, mal Teppich und Dämmatte abheben.


    Die Einspritzpumpen lecken schon mal am HD-Teil (O-Ring, da wo die vier Leitungen weggehen), 500-600€ fürs Überholen mit Ein-/Ausbau.


    Allgemein schauen ob wo was rausläuft, HBZ wird manchmal undicht. Heizungsventil ist auch so ein Teil was nervt und Geld kosten kann (mal im Beifahrerfussraum schauen ob was feucht ist).


    Zur Doppelachse: Dir muss klar sein, dass die bei dem Radstand nicht schön hinterherläuft, sondern gerade bei engen Kurven „schleift“. Außerdem meine ich, dass die von Alko ist und eine Drehstabfederung hat. Wenn da eine bricht oder fest ist wird’s ekelhaft, neu gibt’s die nicht mehr, wird ne Bastelnummer, geht aber.


    Dem Verkäufer sagen, dass du den Motor kalt sehen/hören möchtest. Alle Flüssigkeiten kontrollieren, vor und nach dem laufen lassen. Falls Rost im KW muss das auch mal neu. Falls Öldeckel und/oder Peilstab schleimig, dann ZKD hinüber, hier aber selten, die laufen eher kalt. Servoflüssigkeit (falls vorhanden) zu niedrig, dann kann die undicht sein, teurer Spaß.


    Massepunkte müssen immer mal neu, aber das ist keine Arbeit und kostet nix.


    Gummis der VA sowie Tragarmgelenke können neu müssen, ist aber nicht tragisch.


    Auch wenn alles passt, es wird mit Sicherheit einiges zu machen sein, glaub mir. Es gibt keine 24 Jahre alte Neuwagen. Aber es geht. Richtig große Sachen sind nur Getriebeschäden oder halt ein mechanisch verschlissener/defekter

    Motor, aber bei der Laufleistung eher unwahrscheinlich.


    Ich fahr den gleichen mit einfacher Achse. Wenn denn mal alles passt, dann ist der zuverlässig. Springt immer an, fährt gut. Vorteil ist, dass der einfach ist, kann man viel selber machen.


    Anschauen, Fahren und wenns passt dann kaufen. Musst aber Basteln/Schrauben wollen. Oder nen großen Geldbeutel haben.;)

  • So Stefan, wenn Du der Überzeugung bist, du hast nen großen Geldbeutel ;) oder Du bist wild auf Basteln/Schrauben, dann schau ihn Dir an - und arbeite Punkt für Punkt ab, was Yogibear geschrieben hat, eine bessere Checkliste für das Fahrzeug gibt es nicht :thumbup:

    Gruß

    Volkmar

  • Was mich stören würde wäre der 75 PS Sauger als Motorisierung , ich denke mal als 3 Achser ist das dann der MAXI 18 mit langem Radstand, sehr selten zu finden, wenn der Preis angenehm ist und der nicht zu lange gestanden hatt kaufen:) wie immer nur meine Persönliche Ansichtsweise und meld dich mal wenn du den gekauft hast, hier schrauben minimal 50% selbst an den alten DUCS. ALLES

    Habe noch keinen Live selber gesehen

    Gruß

  • Moin in die Runde,


    also erstmal vielen Dank an alle zwecks der Vielzahl an sehr hilfreichen Tipps, Hinweise, Infos, Einschätzungen & der Checklisten!


    Ich werde wohl bezüglich der Aussagen mal ganz in Ruhe darüber nachdenken, um gut überlegt die "richtige" Entscheidung zu treffen.


    Wenn ich mich dazu entschließe das Fahrzeug zu kaufen, werde ich selbstverständlich eine Rückmeldung geben oder ich komme mit einer Flut Fragen um die Ecke, weil es zahlreiche Probleme gibt=O.


    Ein angenehmes Wochenende und beste Grüße

  • Was mich stören würde wäre der 75 PS Sauger als Motorisierung , ich denke mal als 3 Achser ist das dann der MAXI 18 mit langem Radstand, sehr selten zu finden

    Na ja, die 75PS gehen schon. Ich war da schon wirklich steil unterwegs, das macht der klaglos, aber halt langsam. Mich stört es selten. Wenn man ungeduldig ist und immer Leistung braucht ist man hier falsch. Wenn man es ruhiger angehen lässt, vorausschauend fahren möchte und kann und 70er Jahre Dieseltechnik mag, dann ist das das Richtige.


    Ja, die Dreiachser sind selten und ich meine, dass die sogar bis auf 4,2t (oder 3,8t)? auflastbar sind. Die gibts aber auch mit kleiner Bremse vorne und Standard 14“ Bereifung, da gehen dann nur 3,1t ohne (aufwändige) technische Änderungen. Aber die haben trotzdem schon ne Riesen Zuladung, an denen ist ja nix dran.


    Musst mal fahren, wenn sowas gar nicht kennst. Ich hatte mal nen MB100 mit 75PS...da läuft der Ducato besser.