290er 2,5D Tassenstößelniederhalter von Hazet hat jemand Erfahrung damit ? Taugt er etwas oder Müll ?

  • Hatte ja schon geschrieben, das das mit dem damaligen VW Gedöns fast identisch ist, und damals war das Hazet Werkzeug auch schon nicht schlecht .-)

    Mit der Zange geht das traumhaft- mit Druckluft gibts ne riesen Sauerei.

  • Mit der Zange geht das traumhaft- mit Druckluft gibts ne riesen Sauerei.

    mit ner Zange kommst du da m.E und nach meiner Erfahrung nicht dran .

    Mit Reißnadel oder ganz spitzem Haken z. B .

    https://www.ebay.de/itm/Ein-Sa…57de15:g:-VIAAOSwOvJe1jTm

    , geht`s

    Mit der Druckluft einen kurzen Stoß gezielt auf den Tellerrand gibt auch keine Sauerei (einfach einen Lappen drumrumlegen) erleichert aber enorm das "Rausfrikkeln" der Plättchen.;):wink

    Martin

  • Hallo

    Ich hab da vor ca. XX jahren an den Benzinern von Fiat die Einstellplättchen so gewechselt:

    Vor dem Niederdrücken die Öffnung an der Tasse so stellen, dass man ev. mit einer Reißnadel oder ähnlichen die Platte anheben kann.

    das herausnehmen Platten geht am besten und ohne Sauerei mit einem Magneten.

    An meinem 230er hab ich mal das V-Spiel gemessen und festgestellt, dass meine Benzinerscheiben kleiner sind....

    Und die Arbeit war beendet und Benzinerscheiben hab ich jetzt auch keine mehr......

    Ach ja: Das V-Spiel war bei 90tkm immer noch in den Toleranzen!!

    So long

  • Moin,

    so, den Tassestößel mit der kleinen Öffnung nach vorn drehen und mit einem Schraubedreher heraushebeln. Schraubendreher genau auf die Breite des Schlitzes und recht Spitz anschleifen. Wer Angst hat das Plättchen könnte wegfallen, nehme einen kleinen Magnete (Neodym o.ä) und bringen ihn am Schraubendreher n. Fertig. Macht euch nicht verrückt, so schwer ist es nicht........

    Gruss

    Hans

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.

    Spritmonitor.de

  • Hallo:

    Hab da ja was vergessen:

    Alle Nockenwellenkammern stehen immer voll ÖL und das muß so sein weil zwischen Nocken und Tassenstößel so fast die größte Belastung für das Öl ist. Und dafür gibt es in der Werkstatt Saugspritzen mit ca. 0,5 Ltr. Volumen für das Öl abzusaugen und in die Rücklaufkanäle zu pumpen.

    Wenn man das täglich macht fängt es sogar irgendwann an Spaß zu machen, im Gegensatz zu einer Alfa Romeo Julia oder einer Honda CBC mit so 24 Kleine Plättchen wo so ein Plättchen auch mal in den Kettenschacht fallen kann...

    mfG KH

  • ... mit einer Reißnadel oder ähnlichen die Platte anheben kann...das herausnehmen Platten geht am besten und ohne Sauerei mit einem Magneten.

    Mache ich ebenfalls gern so ! Oder mit einer Spitzzange greifen geht auch über die Dicke die ja nur wenige Millimeter beträgt.

    Unser Hymerein 514 er mit Fahrgestell Ducato 251 oder zu zu unseren Reiseberichten
    Ich halte mich dran: Streite nicht mit dummen Menschen, du begibst dich dadurch auf ihr Niveau und da schlagen sie dich durch ihre Erfahrung! :saint: