Startprobleme Ducato 280 2,4D

  • Hallo,

    Sind seit 2 Wochen neu hier und fleißige, neugierige Mitleser.

    Nun haben wir ein Problem, und würden uns riesig freuen wenn ihr uns bitte helfen könntet.

    Haben einen Ducato 280 bj. 87 2,4D.

    Ist Jahrelang super angesprungen, einmal vorglühen, ein wenig gas und an war er.

    Seit ein paar Monaten geht das immer schlechter.

    Bei den jetzigen Temperaturen dauert es ewig bis er anspringt.

    Egal ob einmal oder mehrmals vorglühe, ich brauche mindestens 5-7 Versuche ehe er nach ewigem Anlasser drehen lassen unter riesen Qualwolken läuft.

    Wenn er dann mal läuft kann ich ihn direkt wieder ausmachen, oder nach 5 Minuten egal- er springt dann ohne Problem sofort wieder an.

    Nur das erste Neustarten ist der Horor.

    Batterie ist auch schon eine neue 100 Ah eingebaut.

    Vielleicht hat ja jemand eine Tip was ich noch probieren könnte?

    LG Anita u. Peter

  • Wohl kaum. Die Anschlüsse jeder Glühkerze entfernen und einzeln mit einem Multimeter im Ohm-Bereich durchmessen.

    ok, vielen Dank.

    Muss ich schauen ob ich jemanden finde der das mal machen kann.

    Multimeter habe ich zwar aber außer Volt und durchgang habe ich noch nichts damit gemacht.

    Weiß zwar das man für Ohmmessungen das rote kabel vom multimeter in die andere Buchse stecken muss, aber das war es leider schon

    LG

  • Ich hatte auch so einen 280er. Versuche einmal an der Dieselpumpe den Pumphebel vor dem starten solange betätigen bis er ganz leicht läuft. Jetzt starten, läuft der Motor sofort an, liegt es an der Dieselzufuhr. Da läuft der Diesel zurück und die Pumpe muss zuerst den Diesel ansaugen.


    Viel Erfolg wünscht dir

    Thomas

  • Ich hatte auch so einen 280er. Versuche einmal an der Dieselpumpe den Pumphebel vor dem starten solange betätigen bis er ganz leicht läuft. Jetzt starten, läuft der Motor sofort an, liegt es an der Dieselzufuhr. Da läuft der Diesel zurück und die Pumpe muss zuerst den Diesel ansaugen.


    Viel Erfolg wünscht dir

    Thomas

    Vielen Dank, werde ich auch gleich morgen mal ausprobieren.

    LG

  • Hallo


    Fliegenbär hat richtig geschrieben .Wenn mein J 5 lange gestanden hat ,muß ich erst die Handpumpe betätigen ,danach springt er sofort an .,


    mfg Jason

    Normal ist das aber nicht...

    Mal die Schellen der Dieselschläuche nachziehen und schauen ob der Filterflansch bzw. am Gehäuse alles dicht ist.

  • Da fällt mir noch ein .

    Bei meinem 230 ist an der Zuleitung zu den Glühkerzen eine Steckverbindung unter dem Kühler.

    Die war einmal verschmorrt (schlechter kontakt) da hat er auch nicht mehr richtig vorgeglüht.


    Vielleicht gibt es bei deinem auch irgent eine steckverbindung in der zuleitung.


    Gruß Martin

  • Nein, da geht das Kabel durch zum Glührelais.

    Zuerst sicher gehen, dass an der Schiene was ankommt. Das Relais geht schonmal kaputt.

    Mal schauen wie alle Kontakte an den Kabel sind, auch am/unterm Relais und vom Plusverteiler hinter der Batterie zum Relais. Bei mir waren auch an der Stromschiene mal die Rändelschrauben lose, die Schiene würde ich auch rausbauen und die Kontakte säubern, muss zum Messen eh raus. Auch die Auflagefläche der Schiene an den Kerzen und Kerzengewinde sauber machen.

    Du kannst auch mal den Widerstand zwischen Kerzenplus (Äußeres Gewinde) und Batterieminus messen, wenn die Kerze funktioniert. Sollte der größer sein als der der Kerze, hast ein Masseproblem. Dadurch kann auch der Anlasser langsamer drehen (Motormasse geht hier über Anlassermasse) und das kann dann in Summe so aussehen wie bei dir. Dann hast das bekannte Problem mit dem Massekabel und -Verteiler.

  • Hallo,

    habe heute mal die Glühkerzen einzeln geprüft, da sind laut ohmmeter tatsächlich zwei stück kaputt.

    Neue habe ich schon bestellt.

    Nun das nächste Problem, die eine von den zwei defekten sitz hinter der Dieselpumpe.

    Ist es einfach diese auszubauen, oder besser icn einer werkstatt machen lassen?

    und nochmals Danke für die ganzen Tips

    LG

  • Nach deinem Erstpost solltens deine 2 Glühkerzen sein

    Beim 1,9 gehen die ohne Ausbau der ESP raus alles andere wär ja auch beim 2,5 Katastrophe=O

    Nimm vernunftiges Werkzeug für den Ausbau ,passende Langnuss , dann Ringschlüssel und dann den verlinkten Bremsleitungsschlüssel so in der Reihenfolge und paar Tage am Motorblock die Gewindeausgänge der Glühkerzen mit Rostlöser einsprühen, viel ist da besser:)

    Dann bist du auf dem sicherstem Weg

    Guts Gelingen

  • Nach deinem Erstpost solltens deine 2 Glühkerzen sein

    Beim 1,9 gehen die ohne Ausbau der ESP raus alles andere wär ja auch beim 2,5 Katastrophe=O

    Nimm vernunftiges Werkzeug für den Ausbau ,passende Langnuss , dann Ringschlüssel und dann den verlinkten Bremsleitungsschlüssel so in der Reihenfolge und paar Tage am Motorblock die Gewindeausgänge der Glühkerzen mit Rostlöser einsprühen, viel ist da besser:)

    Dann bist du auf dem sicherstem Weg

    Guts Gelingen

    ok, das werde ich jetzt probieren, bin schon auf der suche nach dem schlüssel, langnuss habe ich, weiß aber nicht ob ich wenn die draufsteckt noch mit der ratsche drauf komme. dann erstmal paar tage einsprühen und wenn ich den schlüssel habe gehts los.

    werde auf jeden fall bericht erstatten

    LG