Ölverlust durch zuviel Öl im Motor?

  • Guten Abend!


    Ich bin ja ein völliger Neuling und muss noch ganz viel lernen!


    Ich habe meinen 2,5D vor 3 Monaten gekauft. Die Kiste läuft super! Der Ölstand war beim Kauf ziemlich genau zwischen min und max. Ich habe dann Öl nachgekippt, bis der Ölstand ca. am Maximum war. Das war wohl zuviel? Daraufhin hat der Motor ziemlich viel Öl verloren. Ich habe mich ganz schön erschreckt und ein paar Werkstätten aufgesucht. Einer meinte, der Kurbelwellen-Simmering oder die Ölwannendichtung. Bei einer relativ teuren Werkstatt KVA eingeholt. 1800 Euro Brutto. Kleinen Schreck bekommen.


    Ich musste das erstmal sacken lassen. Habe dann immer schön beim Parken eine Wanne druntergestellt. Über die letzten 4 Wochen hat der Motor ca. einen halben Liter Öl wieder ausgespuckt, und zwar wahrscheinlich auf der Beifahrerseite, dort wo der Zahnriemen sitzt. Nun ist der Ölstand wieder zwischen min und max, und es kommt mir so vor, als würde er jetzt nicht mehr oder nur noch sehr wenig tropfen.


    Heute hat mir ein Freund gesagt, bei den alten Motoren sollte man nicht bis Max voll machen. Eher knapp über Min oder halt dazwischen.


    Ich werde das morgen nochmal checken, ob er wieder getropft hat oder nicht, und nochmal den Ölstand kontrollieren.


    Frage an Euch, bevor ich den Wagen am Montag in die besagte Werkstatt bringe und viel Geld ausgebe: Was soll ich tun? Einfach auf die Werkstatt vertrauen, die den Ölverlust lokalisieren und beheben lassen oder weiter beobachten, ob es sich einpendelt? Ich bin echt unerfahren mit Schrauben, und wegen eines Vollzeit-Jobs habe ich auch nicht viel Zeit, aber großes Interesse, viel selbst zu machen.


    Habe ich dem Motor Schaden zugefügt durch zuviel Öl? Ich habe seitdem keine langen Fahrten unternommen, wo der Motor richtig heiß geworden ist, sondern eher so 30-50 km Touren. Das Öl hat er hauptsächlich beim herumstehen verloren, also kalt?


    Es kommt mir so vor, als würde er sich gerade von selbst wieder bei der Menge Öl einpegeln, die er mag. Läuft alles ohne Probleme bisher. Vorher war jeden Tag ein dicker Fleck in der Wanne, was, wenn das jetzt mit dem niedrigeren Ölstand einfach aufhört??


    Viele Grüße und wie gut, dass es dieses Forum gibt!


    Jan

  • Moin, ich wäre erstmal zu einer Tankstelle oder Waschstrasse,

    mit Ölabscheider, gefahren und hätte den Motor mal richtig

    sauber gemacht. Dann ein paar Kilometer fahren.

    Danach mal unterlegen und schauen, wo das Öl herkommt.

  • Moin, ich wäre erstmal zu einer Tankstelle oder Waschstrasse,

    mit Ölabscheider, gefahren und hätte den Motor mal richtig

    sauber gemacht. Dann ein paar Kilometer fahren.

    Danach mal unterlegen und schauen, wo das Öl herkommt.

    Mit nem Hochdruckreiniger am warmen Motor und am Zahnriemen rumfuhrwerken?


    Nimm nen Lappen mit Bremsenreiniger und wisch alles sauber und wo nicht hinkommst spritzt (gezielt!!!) hin. Zuerst mal schauen wo das herkommt, auch die ZR-Abdeckung runter machen. Ölverlust an den Simmerringen sieht man recht gut.

  • Heißes Metal und voll mit kaltem Wasser drauf? Nasser Zahnriemen, der vielleicht nicht mehr der Beste ist, um dann starten? Wasser in der eh schon schlechten Ducato-Elektrik?
    Ich würde es nicht machen. Aber jeder wie er meint...

  • hm, danke. saubermachen ist bestimmt ne gute Idee!


    und was ist mit der These, dass der Motor bei Ölstand zwischen Min und Max evtl. kein Öl mehr verliert?


    Also, ob der Verlust überhaupt erst durch zu viel Öl ausgelöst wurde?

  • hallo,


    und wie verabschiedet sich das öl ? wenn du mit höheren drehzahlen fährst oder auch im stadtverkehr. mit höheren drehzahlen meine ich auf der autobahn wenn du zB mal 20 oder 30 km mit 100 oder etwas darüber fährst.


    grüsse

    franz

  • Hallo Franz

    Das Öl hat soweit ich das sehen konnte hauptsächlich beim Stehen (Parken) unten rausgetropft, der Wagen hat so einen Steinschlagschutz montiert. Bisher habe ich mich nicht getraut, den abzuschrauben, auch in Ermangelung eines Ortes, wo man "mal eben" so ein Ölverschmiertes Teil abbauen kann..


    Der Wagen stand ungefähr eine Woche aufm Parkplatz, wurde in der Zeit nicht bewegt und hat in dieser einen Woche vielleicht 50 - 100 ml verloren (grob geschätzt). Also kalt..


    Grüße!

  • hallo,


    dann verfolg doch mal den schlauch der motorentlüftung und lasse diesen mal in einer plastikflasche enden. aber so das auch oben am flaschenhals luft oder auch abgase entweichen können.

    wenn da ein schutz unten dran ist dann tropft es logischerweise nach ohne aber zu wissen wo es rausläuft.


    wenn er einen halben liter hinausfördert und dann nichts mehr dann deutet das eigentlich auf einen druckverlust in das kurbelgehäuse hin.


    grüsse

    franz

  • Hallo

    wenn er einen halben liter hinausfördert und dann nichts mehr dann deutet das eigentlich auf einen druckverlust in das kurbelgehäuse hin.

    .. und was würde das für anstehende Reparaturen bedeuten? Im Rep.-Handbuch finde ich dazu nichts..

    Merci

  • Ich hatte auch schon Motore, die bei Öl am Maximum herausgedrückt haben und wenn man nur bis 3/4 gefüllt hat nicht. Auch wenn ich bei einigen nie gefunden habe, wo es rauskommt, haben sie noch lange gehalten.

  • Das was im Stand tropft, ist was im Lauf verloren wurde, und nu so langsam durchsickert. Der Motor lässt nie Im Stillstand Öl fallen, es sei denn die Ölwanne ist durchgerostet 😂.


    ist das noch der Motor, der das Kurbelgehäusr in irgendein Rahmenteil entlüftet, oder schon die Variante mit Entlüftung ins Saugrohr?


    vg Helge

  • hallo,


    wenn es so wäre dann sind die kolbenringe inkl abstreifring mit ölkohle versetzt und dichten nicht mehr richtig ab. je nachdem wieviel druck die durchlassen drücht es die entsprechende menge öl hinaus.


    ich hatte dies mal und fiat wollte einen neuen motor verkaufen. ich machte dann ölwechsel und vorher einen ölreiniger rein. zweimal und mit qualitätsöl befüllt. dann hab ich 5 liter desolite gekauft und die habe ich aufgebraucht. danach war der motor wie neu.


    grüsse

    franz

  • danke!

    okay, und dann würde es auch am Kurbelwellen-Simmering rausölen, nehme ich an..


    Dann sollte ich das erst überprüfen, bevor ich die 2k in der Werkstatt lasse..


    Mal sehn obs noch weiter tropft heute.


    Der Motor hat ja erst knapp 50k gelaufen, und demnach halt viel gestanden (Krankenwagen)..

  • Hallo Jan,

    ich kann das, was Franz sagt nur bestätigen. Nach der Desolite DW Kur lief mein Motor viel drehfreudiger. Die Ausgabe lohnt sich auf jeden Fall.


    Gruß Siegfried!

    Die Natur ist wie ein Medizinmann für unsere Seele. Wir müssen sie nur wahrnehmen.


    Leider muß unser Babberl-Treffen vom 21.05.2020 bis 24.05.2020 hier in Stralsund ausfallen. Aber wenn ihr wollt, bereite ich das Treffen für 2021 hier in Stralsund vor!

  • Mit nem Hochdruckreiniger am warmen Motor und am Zahnriemen rumfuhrwerken?


    Nimm nen Lappen mit Bremsenreiniger und wisch alles sauber und wo nicht hinkommst spritzt (gezielt!!!) hin. Zuerst mal schauen wo das herkommt, auch die ZR-Abdeckung runter machen. Ölverlust an den Simmerringen sieht man recht gut.

    Es gibt HD-Reiniger, bei denen man die Wassertemperatur bis 90°C einstellen kann. Gruß HaWe