Thetford Kühlschrank - Problem gelöst - ganz einfach!!!!!

  • Hallo zusammen,


    ich war seit dem Kauf meines Womo`s mit dem Kühlschrank (Thetford) echt unzufrieden. Der Kühle sprang sehr schlecht an, hielt die Flamme nicht! Ich habe die Düse gereinigt, die Leitungen durch geblasen etc. NICHTS. Dann hatte ich gedacht, dass es an der Elektronic liegt, habe den Wahlschalter mit Kontaktspray behandelt . - etc. Der Mechaniker von der "Gasanstalt" meinte nur, es läge am "dreckigen Gas". Also auch die Gasflasche getauscht und .... ja, es ging besser .... bis zu dem Zeitpunkt, als ich den Kocher angestellt habe, gleichzeitig der Warmwaserboiler lief und der sich dann einfach abschaltete - dies bei einer neuen Flasche.:cursing:

    Es galt dann für mich das Ausschlussverfahren anzuwenden und zwar von der Flasche aufwärts und nicht umgekehrt, das hatte ich ja schon hinter mir!

    FAZIT: Der Druckregler war verölt! Ich habe einfach einen neuen eingebaut und siehe da..... alle Probleme sind behoben. GASDRUCKREGLER, der Mistkerl!!!!!!

    Mann oh Mann - das Teil kostete 23,00 Euro und vorher mir sehr viel Nerven.

    Also, wenn jemand mit dem Kühlschrank Probleme hat oder überhaupt mit Gas, dann schaut erst einmal nach dem Gasdruckregler. Darauf steht auch eine Jahreszahl. Bei mir war es 2011 - also schon eine geraume Zeit her und das Teil hat eben auch einmal ausgedient.:klatsch

    VIelleicht helfe ich dem / der EInen oder Anderen mit dem Beitrag, es würde mich freuen.

    Bleibt gesund

    Mike:wink

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern, aber Du kannst jetzt anfangen und das Ende ändern.:)

  • hm, evtl. sind die Gasfilter von Truma doch ganz sinnvoll, die hätten das Öl abgeschieden...

    na jo, in 40 jahren noch nie vorgekommen. kann mal passieren, wenn man nacht geizistgeil-manier irgendwo gas kauft. hab seit 20 jahren den umschalter von truma verbaut.

    aber alles gibts. augen auf beim gaskauf.

  • na jo, in 40 jahren noch nie vorgekommen. kann mal passieren, wenn man nacht geizistgeil-manier irgendwo gas kauft. hab seit 20 jahren den umschalter von truma verbaut.

    aber alles gibts. augen auf beim gaskauf.

    Nichts von wegen GEIZISTGEIL - zumindest bei mir -, denn ich kaufe immer bei einer Fachfirma, welche auch selber abfüllt. Das Problem bestand aber schon direkt nach meinem Kauf des Womo, von daher kann ich natürlich über GeizIstGeil vor dem Kauf nichts sagen;)

    Die Fachfirma wies mich jedoch auch darauf hin, dass bei manchen Großabnehmern hin und wieder das "Restgas" auch verkauft würde, und dieses sei mit Verunreinigungen stellenweise zersetzt.

    Wichtig für mich: Die lange Suche nach der Ursache hat ein Ende!:klatsch

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern, aber Du kannst jetzt anfangen und das Ende ändern.:)

  • Bei meiner letzten Gasprüfung wurde der Gasdruckregler getauscht. Begründung: die müssen alle 10 Jahre ausgetauscht werden, wie der Gasschlauch auch.

    Ich hatte auch noch nie Probleme mit dem Gasdruckregler. Aber was nicht ist, kann werden. ;)


    Jedenfalls Danke für den Tipp!