Fahrerkabine Schall Isolierung

  • Hallo

    Ich habe gerade das Armaturenbrett ausgebaut habe , hab ich mir angesehen warum er so laut ist.

    Die alte Isolierung war komplett lose und hatte Abstand zum Blech.


    https://drive.google.com/file/…eBDahQx/view?usp=drivesdk


    Besonders die stelle war sehr schlecht.


    https://drive.google.com/file/…AbBcFNX/view?usp=drivesdk


    Also hab ich alles rausgeschmissen und dabei noch 20kg gespart.


    https://drive.google.com/file/…obeV7Wn/view?usp=drivesdk


    https://drive.google.com/file/…gBd2Z5Q/view?usp=drivesdk


    Ich mach jetzt diese Kombination rein.

    https://reckhorn.com/schalliso…dv-10i-daemmvlies-1x?c=95


    Falls noch Ideen da sind was ich noch machen könnte bitte immer sage, bin dankbar.

    Ducato 280 bj.1989

    2,5D 8144,67 75Ps

  • Hallo guten Morgen,


    ich habe bei unserem damaligen Fahrzeug die klebbare Betumvariante

    benutzt. Leider ist bei diesen Wohnmobilen der Erfolg überschaubar.

    Obwohl ich auch den Fussraum zusätzlich gedämmt habe blieb die

    Lautstärke im Fahrgastraum fast unverändert. Man kann da meiner Meinung

    nach nicht wirklich viel dran ändern.


    Gruss Hans

  • Guten Morgen,


    geht zwar um einen 280, aber meinen 290 habe ich wie folgt, auch ohne Demontage Armaturenbrett richtig leise bekommen. So leise, dass ich sogar das Blinkrelais im Handschuhfach bei Standgas hören kann.


    1.

    Lüfterkasten Motorraum mit Blei ummantelt, dann zusätzlich noch mit 30 mm Schaumdämmung beklebt.


    2.

    Stirnblech Motorraum, da, wo ich rangekommen bin, mit 30 mm Schaumdämmung beklebt.


    3.

    Kofferraumdichtung unter die Motorhaube, damit der Schall nicht auf die Frontscheibe kommt.


    4.

    Fahrer- und Beifahrertür von Innen mit Antidröhn Bitumen vollflächig beklebt.


    5.

    Fußbodenraum Fahrerkabine mit 3x8 mm Bautenschutzmatten übereinander ausgelegt. Vorher Geruchstest machen, einige stinken mächtig, evtl. im Pedalenbereich bischen fummeln, habe das Gaspedal etwas umgebogen.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Wie sieht das beim X250 aus, bekommt man den etwas leiser?

    Hallo Jens
    der 250 ist ja grundsätzlich deutlich leiser als die Typen 280 ,230.

    Es ist eigentlich bei allen Fahrzeiugen das gleiche Problem welche Laufkultur

    hat der Motor und wieviele Geräusche werden über das Fahrwerk und den

    Aufbau in den Innenraum weiter gegben. Es gibt im Osten von Deutschland

    einige Strecken da wurde auf den Autobahnen sogenanter flüster Asphalt

    verbaut. Dort ist mir aufgefallen daß ein großer Teil der Geräusche vom

    Fahrwerk übertragen wird. Darauf kann man meiner Meinung nach nur

    einen geringen Einfuss nehmen. Das Wohnmobil bleibt halt ein Fahrzeug

    auf Basis eines Nutzfahrzeugs.


    Gruss Hans

  • Ich könnte mir vorstellen, bei älteren Fahrzeugen hilft ein Austausch der Silent-Blöcke der Motor- und Getriebehalter.


    Hab es allerdings bei meinem 230er noch nicht ausprobiert.


    Gruß Jörg

    Viele Grüße aus Spandau bei Berlin


    Jörg

  • Ich habe es auch fast so wie in Beitrag #6 von Jerome gemacht. Die gesamte Geräuschkulisse ist erträglicher geworden.

    So blöd wie ich es brauche könnt ich mir gar nicht kommen 8o

    750264.png

  • Hättest du Bilder dazu?

    Ducato 280 bj.1989

    2,5D 8144,67 75Ps

  • Hättest du Bilder dazu?

    Im Moment bin ich out of order durch die OP. Dokumentiert so, entgegen vieler anderer Sachen, habe ich das nicht. Größte Schwierigkeit war eigentlich nur der Lüfterkasten mit dem Bleiblech und der Schaumdämmung. Der Kasten nimmt ordentlich an Umfang zu und man bekommt erhebliche Schwierigkeiten die Befestigungsschrauben bei der Wiedermontsge zu setzen. Eine von den Vieren habe ich sogar weglassen müssen. Beim 280 ist der Kasten aber anders, meine ich?!


    Kofferrraumdichtung ist diese hier:


    https://rover.ebay.com/rover/0…Fulk%2Fitm%2F282159928678


    Ich habe die Dichtung seitlich und unter der Scheibe, das schafft man in einem Stück, das Wasser läuft weiter sauber ab.


    Bei den Türen habe ich mir den Luxus gegeben die Antidröhnmatten wirklich vollflächig auszukleiden. Was das wirklich bringt, das merkt man, wenn man das erste Mal die Türe ins Schloss zieht. Statt des blechernen Klanges ertönt dann ein ganz dumpfer Schlag, die ganze Tür bewegt sich deutlich satter in der Mimik. Beim Fahren auf regennassen Straßen oder Schotter hört man viel weniger von den Rollgeräuschen.


    Ich habe den Frischwassertank unter und direkt und im Zwischenraum von Sitzkonsolen und Fußbodenblech, darüber bis zu den Konsolen eben die Bautenschutzmatten. Die sind übrigens auch in einem Stück in den Leerbereich zwischen den Sitzen gezogen. Darüber habe ich zum Schluss einen PVC Dekorboden ausgelegt.


    Ach ja, ehe ich es vergesse...

    Ich habe auch die Wanne unter Motor und Getriebe mit 60 mm Kompriband gedämmt. Da ist original ein Schaum drauf, der war allerdings hinüber. Statt der 20 mm habe ich dann das schwerere Kompriband ausgewählt, gibt es auch in Breiten bis 78 mm, entsprechend aufgeklebt. Ich meine, dass sich auch hier der Schall verläuft.


    Ich hoffe, ich habe das auch ohne Bilder ausreichend erklärt.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • 30 mm Schaumdämmung beklebt.

    Hab auch das Armaturenbrett rausgebaut und gedämmt. Auch die Türen sind mit Alubutyl beklebt.
    Trennwand und Boden möchte ich heuer machen, Bautenschutzmatte kenne ich, aber was meinst Du mit Schaumdämmung.

    Hast mal nen Link da?
    Servus

  • Baumbart


    Markenname Armaflex


    Achso, eines noch: ich habe ja nur den kleinen 1,9 52Kw Saugdiesel... ich weiß nicht, wie der sich in Dezibel und Vibration mit seinen großen Vettern vergleichen läßt. Aber im Vergleich zu vorher habe ich eine deutliche Verbesserung erfahren.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Im Moment bin ich out of order durch die OP. Dokumentiert so, entgegen vieler anderer Sachen, habe ich das nicht. Größte Schwierigkeit war eigentlich nur der Lüfterkasten mit dem Bleiblech und der Schaumdämmung. Der Kasten nimmt ordentlich an Umfang zu und man bekommt erhebliche Schwierigkeiten die Befestigungsschrauben bei der Wiedermontsge zu setzen. Eine von den Vieren habe ich sogar weglassen müssen. Beim 280 ist der Kasten aber anders, meine ich?!




    Meinst du da richtiges Bleiblech?

    Ducato 280 bj.1989

    2,5D 8144,67 75Ps

  • Guten Morgen,


    Ja, Blei.


    Hohe Frequenzen bekommst Du über Volumen weg, tiefe Frequenzen über Gewicht. Und da ist Blei ein guter Absorber.


    Lüfterkasten ist nun mal wie eine Gitarre zu sehen.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Ich denke den Luftfkasten kann man generell etwas versteifen. Dann sollte der auch deutlich weniger Schall in den Innenraum übertragen.

    Wenn es irgendwie möglich ist, könnte man auch versuchen einen Innenraumfilter in den Luftweg zu bauen. Dann kann der Luftschall auch nicht mehr ungehindert in den Innenraum.


    Ich habe bisher nur die Spritwand motorseitig gedämmt, den vorderen Querträger mit Alubutyl beklebt & das Hitzeblech über dem Turolader mit einem Dämmenden Hitzeschutz beklebt, soi dass von dort aus kein Schall mehr in den Innenraum eingekoppelt werden kann.



    Gruß,


    Sebastian

  • i

    ch weiß nicht, wie der sich in Dezibel und Vibration mit seinen großen Vettern vergleichen läßt. Aber im Vergleich zu vorher habe ich eine deutliche Verbesserung erfahren

    auch der 2,5 Saugdiesel profitiert erheblich von Dämmmaterial im Armaturenbrett und den Türen.
    Ist halt ein Riesenaufwand das Armaturenbrett rauszureissen...


  • i

    auch der 2,5 Saugdiesel profitiert erheblich von Dämmmaterial im Armaturenbrett und den Türen.
    Ist halt ein Riesenaufwand das Armaturenbrett rauszureissen...


    Das steht mir noch bevor, muss ein paar Rosarbeitent am Scheibenrahmen machen, die Scheibe wechseln, die Lüftung umbauen und überhaupt, warum nicht grad etwas isolieren?


    Wobei, so schlimm ist der Lärm nicht wirklich. Je schneller wir fahren, je weicher läuft der Kerl vorne. 8o

    Was mich dann mehr gestört hat und was wir endgültig behoben haben, ist der "Durchzug" im Fussraum.

    Da liegen nun dicke Matten, Filz und Teppich auf dem Blech.


    Also, wäre froh um jedes Bild und jeden Kniff wenn ihr Zeit dazu habt.


    Beste Grüsse

    Ernst