Hydraulische Hubstützenanlage von AMPLO

  • Hallo zusammen,


    wir haben uns nach dem letzten Winterurlaub entschieden das unser Carthago auf Ducato 250 Basis

    jetzt eine hydraulische Hubstützenanlage bekommen muss. Wir waren in Österreich es war ein einziges

    gemurkse obwoh ich einen hydraulische 3t Wagenheber vorsichtshalber mitgenommen habe. Alle

    Nachbarn hatten viel Spaß mir beim ständigen neuausrichten des Wohnmobils zuzuschauen. Der Boden

    unter dem Schnee war noch sehr weich und die Keile sind ständig weggesackt.


    Ich haben mich für eine Anlage von den italienische Hersteller Amplo entschieden und

    mit dem einbau begonnen. Die Bauteile machen einen sehr gute Eindruck.


    Welche Erfahrungen habt Ihr mit diesem Hersteller gemacht?


    Gruss Hans

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Hans1000 ()

  • Hallo Hans

    bei der Frage werden bald antworten kommen wie---

    E&P und Alko und Goldschmied und wie Sie alle heißen sind viel besser weil die Leute sie auch selbst haben.

    Ich habe mich lange damit beschäftigt und bin zu folgendem schluß gekommen.

    Das sind bei allen Herstellern ganz normale Handelsübliche Hydraulische Stützen da hängt eine 12v Pumpe mit einem

    Ausgleichsbehälter und einer Steuerung dran.

    Und es glaubt inzwischen keiner mehr dass diese Teile aus Deutschland kommen.

    Bei Baumaschinen hängt der ganze Kram meist völlig im Freien.

    Dann gibt es Leute die sagen das ist mir meine Sicherheit wert das muss was deutsches sein.

    Meine Anforderungen waren folgende.

    Ich wollte zb.keine Pumpe im Auto haben und das nach abschalten der Anlage alle Schläuche Drucklos sind sowie Räder wechseln freigegeben ist.

    Da kam Apolo Leider nicht in Frage.

    Ansonsten würde ich sagen Du hast alles richtig gemacht. Ist der beste Preis und man kann selbst montieren.

    Gruß Norbert

  • Hallo Norbert,


    danke für deine Rückmeldung. Jeder hat so seine Denkweise . Bei uns ist der Einbau im Fahrzeug

    gewollt da wir in der Garage viel Platz haben und das Agregat geschützt steht.


    Gruß Hans

  • Bei dieser Anlage sind alle Bauteile auserhalb des Fahrzeugs

    Ein Bekannter hat auch eine Hydraulikanlage die komplett unter dem Fahrzeug verbaut ist.

    Hat schon 2 Mal eine neue Steuerung gebraucht, weil dort Spritzwasser rein gekommen ist.

    Mein Hydraulikaggregat und die Steuerung sitzen in der Garage, wohl geschützt!

  • Eine Anlage von SHR würde ich nicht unter- bzw. einbauen. Ich hätte da Bedenken wegen der außenliegenden Steuereinheit. Meine verbaute Anlage ist von SMV und aufgrund des vorhandenen Platzes im Bereich der Garage eingebaut. Die hydraulischen Stützen sind seit 2 Jahren im Einsatz und bisher keinerlei Probleme.

  • Hallo Hans,

    und glaubst dann, dass die hydraulischen Stützen in den weichen Boden nicht einsinken werden.

  • Hallo Hans Hallo Edgar

    SMV ist Apollo

    Ach Edgar wenn Du solch eine Angst vor feuchtigkeit hast dann solltest Du

    die vier Endschalter deiner Anlage im Auge behalten.

    Die sind an jeder Stütze frei im Wind.

    Bin aber nach wie vor der Meinung das die Anlagen das ab können.

    Das Problem sind wir WoMo Fahrer es könnte ja --und hoffentlich ist es gut genug

    über sowas würde sich kein Baggerfahrer oder LKW Besitzer gedanken machen.

    Das hält.

    Gruß Norbert

  • Hallo Oliver,


    ja denke das kann man verhindern. Mit genügender Auflagefläche sollte es klappen.

    Wir haben vom Campingplatz ordentliche Bohlen bekommen. Damit und mit dem 3t

    Wagenheber konnte ich die Kleile stabiliesieren.Da habe ich die Nachbarn mit Hubstützen

    richtig beneidet.War halt ein blöder Job mit Keilen.

  • wenn Du solch eine Angst vor feuchtigkeit hast dann solltest Du

    die vier Endschalter deiner Anlage im Auge behalten.

    Ja die habe ich mir auch schon angeschaut. Die Schalter sind aber voll vergossen. Da sollte nichts passieren.

    Ich werde aber die Steckverbindung herausnehmen. Ich muss sowieso die Kabel kürzen dann verlöte ich die

    beiden Kabelenden und bin die Sorge mit der Steckverbindung los.

  • In unser Vorgängerwomo hatten wir ein E&P Anlage.

    Die Pumpeneinheit war im den vorderen Sitzseitensitzkasten eingebaut.

    Es war nicht ein Kabel außen,alles war geschützt im Innern.

    Die brauchte auch keine Endschalter.

    Das war schon die zweite Anlage von E&P.

    Die Dritte wird jetzt im Frühjahr wieder ins neue Womo kommen.

    Insgesammt hatten wir dann ca.14 Jahre Erfahrung mit E&P, ohne einen Fehler in der Anlage.

    Wenn ich noch jünger währe hätte ich warscheinlich auch die Amplo genommen und selbst eingebaut.

    Wo ich die erste Anlage bekam gab es nur E&P u.Goldschmitt,aber nicht zum selber montieren.


    Ohne Stützenanlage wollte ich nicht mehr fahren,bin mit den Jahren schon zu verwöhnt worden :)

  • Hallo Hans ,

    Ich habe die Amplo / SMV Anlage seit letztem Jahr ( nach aufwändiger Recherche und sorgfältiger technischer wie finanzieller Abwägung ) und bin restlos damit zufrieden.

    Auch die Montage bei SMV in Bohmte ging zusammen mit der 8 Zoll 2 Kreis Luftfederung von SMV in weniger als 6 Std vonstatten ( äußerst preiswert,da lohnt sich der Selbsteinbau kaum) und ich konnte dabei sein und meine Ideen bzgl Einbauort und Lage einbringen.

    Wie Vorredner schon schrieben, sind die meisten Elemente eh Zuliefererteile ( Pumpe mit Hydraulikteil z. B. Bosch, Stützen aus dem LKW Zubehör etc)

    Lediglich die Fernbedienung sieht bei EP etwas „ gefälliger“ aus, die Amplo Steuerung funktioniert aber absolut zuverlässig .

    Noch ein Tipp: Lass die Steuereinheit ( falls in einem Staukasten untergebracht) so anbringen, dass du möglichst gut an den oben links angebrachten Hauptschalter ( Kippschalter) kommst.

    Ich muss immer das Polster wegräumen um den Schalter zu erreichen, hätte ich eine andere ( vordere günstigere) Einbauposition im Staukasten gewählt, hätte ich bei angeklapptem Deckel schalten können .

    Also hole dir getrost die Anlage und ziehe vor eigenen Schrauberaktionen unbedingt ein Angebot von SMV ein.:wink:):wink

    Ich bin z.B. Technisch nicht unbegabt, hätte aber sicher einiges „ falsch“ gemacht, wie ich bei dem professionellen Einbau beobachten konnte.;):/


    Martin