Ducato 250 Fehler P0683 und P0486

Achtung!
am 07.Juli 2020 ab 22 Uhr werden von unserem Provider Arbeiten durchgeführt. Das Forum wird voraussichtlich bis 08.Juli 2020 circa 6 Uhr nicht oder schlecht zu erreichen sein
  • Hallo,


    ich bin neu im Forum. Nachdem ich uns einen VW Caddy ausgebaut hatte und wir 4 Jahre damit schön verreist sind, möchte ich nun expandieren und in die Größenklasse des Ducato aufsteigen ;-) Dies ich hauptsächlich bedingt durch unseren zweiten Nachwuchs und unserem Plan diesen Sommer mehrere Monate im Auto zu verreisen. Der Caddy ist deshalb etwas klein geworden. Deshalb habe ich mir vor kurzem einen gebrauchten Ducato 250 BJ 2012, 130 Multijet, mit 200 tkm zugelegt. Diesen möchte ich gerne selbst umbauen. Bis ich jedoch endlich zu Werke streiten kann möchte ich die Fehler die mein Ducato leider schon aufweist beheben oder beheben lassen.


    Ich habe mir Multiecuscan zugelegt, eigentlich weil ich mir selbst einen Tempomaten einbauen will. Dazu hatte ich eine super Anleitung hier im Forum gefunden. Mit der Software habe ich den Fehlerspeicher ausgelesen, da über den Bordcomputer diverse Meldungen gekommen sind. Die Fehler die mir angezeigt werden sind:


    Marelli 8F3 CF5/CF5+/EOBD Diesel Injection (2.3)

    ISO Code: 68 07 C4 89 91

    Fehler:

    P0683-13 - Glühkerzensignal

    P0486-13 - AGR-Ventil

    P2299-62 - Plausibilität Bremse/Fahrgas

    P0487-74 - Stellung AGR-Ventil


    An sich macht das Fahrzeug keine Anstalten. Auch starten tut es recht vernünftig und mir ist kein unruhiger Lauf etc. aufgefallen.


    Meine Fragen dazu sind:

    - Kann es sein, dass die Fehler in einem Zusammenhang stehen und eine gemeinsame Ursache haben? Ich hatte im Forum nach diesen Fehlercodes gesucht und hatte den Eindruck, dass diese (0683 und 0486) gerne zusammen auftreten.

    - Habe ich es richtig verstanden, dass der Glühkerzenfehler auch mit dem AGR in Verbindung stehen kann?


    Meine Vorgehensweise, die ich mir bisher angelesen habe wäre:

    - alle Sicherungen prüfen, da die Probleme ja scheinbar elektrischer Natur sind

    - AGR prüfen, ob es Ruß-Ablagerungen gibt. Ist dies als Laie sinnvoll oder sollte ich dies lieber in einer Werkstatt machen lassen?



    Für alle Tipps und Hinweise bin ich sehr dankbar.

  • Hallo,


    defektes Agr Ventil muss in den meisten Fällen ersetzt werden. Gut möglich das bei der Laufleistung auch mal die

    Glühkerzen neu müssen. Die Verkokungen bei mehr als 200000 Km werden erheblich sein von daher

    steckt das Agr warscheinnlich fest. Gerne geht beim Typ 250 auch die Drosselklappe kapput. Habe ich auch gerade

    bei Unserem 250 ersetzt.


    Grundsätzlich solltest du dir die gesamte Abgasrückführungsanlange anschauen und diese reinigen. Steckt sicher jede

    Menge dreck im Ansaugtrackt.


    Gruss Hans

  • lösch erst mal die Fehler und guck welche wieder kommen. Es gibt auch gern mal falsche Fehler.

    Wenn das Agr-Ventil zu ist und fest, dann ist das eher gut: weniger Spritverbrauch, weniger Russ und weniger Geruckel.

    Das Problem ist, man braucht dann den Mitternachtstüv

  • Das sehe ich ebenfalls so, übrigens ist die Laufleistung von 200 tsd schon beachtlich denn die heutigen Motoren mit Abgasrückführung usw. haben leider nicht mehr die Lebenserwartung wie früher.

    Unser Hymerein 514 er mit Fahrgestell Ducato 251 oder zu zu unseren Reiseberichten
    Ich halte mich dran: Streite nicht mit dummen Menschen, du begibst dich dadurch auf ihr Niveau und da schlagen sie dich durch ihre Erfahrung! :saint:

  • Danke erst mal für die Rückmeldungen.


    Bis auf den Fehler mit den Glühkerzen, können die Fehler zurückgesetzt werden. Die AGR Fehler kommen aber nach ein bisschen fahren wieder.


    Das mit der Masse probiere ich morgen mal aus.


    Sehe ich es richtig, dass der Fehler "P0683-13 - Glühkerzensignal" nichts mit kaputten Glühkerzen, sondern eher mit der Kommunikation zu tun hat? Deswegen dachte ich halt auch eher an ein elektrisches Problem.

  • Hallo zusammen,


    ich habe gerade mal den Tipp verfolgt den Motor auf Masse zu legen. Danach habe ich die Fehlercodes gelöscht und nochmal abgefragt.


    Hatte das Auto auch noch mal gestartet, springt ohne Probleme an und klingt auch normal.


    Die Fehler lassen sich löschen, bis auf den "P0683-13 - Glühkerzensignal" Fehler. Dieser bleibt. Kennt jemand diesen Fehler genauer?


    Außerdem kommt während der Abfrage des ABS Steuergeräts durch Multiecuscan der Fehler im Display der Anzeigetafel "EBD Defekt Handbuch kontrollieren". Dazu geht die gelbe ABS Leuchte an. Multiecuscan gibt aber keinen Fehler zum ABS aus und auch die Anzeige verschwindet nach der Abfrage wieder. Wie ernst muss man das nehmen? Hat da jemand Erfahrung?


    Bin über jeden Hinweis dankbar.

  • AGR erneuern ist ne sch...... Arbeit! Brachte bei uns aber nichts, jetzt kommt die DK und dann hoffen. Und wenn dann immer noch , dann kommt der LMM dran, dieser wird beim auslesen ja beim 250er nicht angezeigt!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Mathias-und-Corina ()

  • Hallo Mathias (oder Corina),


    was hattest du für eine Fehlermeldung, dass du die AGR erneuert hast? Was genau meinst du mit "sch... Arbeit"? Dass es aufwändig war oder eine Sauerei aufgrund der Verdreckung?


    Hast du ein elektronisch oder über Vakuum angesteuertes AGR?


    Hattest du eine Anleitung, wie man den Austausch durchführt. Ich bin gerade auf der Suche nach einer Anleitung, einem guten Selbsthilfebuch oder einer Youtube-Anleitung, in der der Austausch beschrieben wird. Kann da jemand was empfehlen?


    Weiterhin würde ich mit das Massekabel gerne mal genauer angucken. Kann mir jemand kurz beschreiben, wo ich das finde?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von whnarpher ()

  • whnarpher

    Unseres hat ein Vakuum AGR, wenn man gut dran käme wäre es in nichtmal 5min. getauscht, aber da es so nah an der Spritzwand sitzt, bräuchte man Studentenfinger😂 deshalb sch.... Arbeit. Unseres ruckelt ab und zu und die Motorkontrollleuchte geht dann an, da dies ja bekanntlich oft vorkommt ( Krankheit) und es meistens am AGR od. der DK liegt , habe ich erstmal mit dem AGR begonnen, das war aber noch top, durch diese verknüpelte Arbeit habe ich jedoch das neue AGR verbaut, mit Ergebnis das er immer noch ab und zu ruckelt! Ob ein AGR noch funktioniert kann man ja ganz einfach prüfen indem man den Schlauch abzieht und mal mit dem Mund dran saugt, dann hört man das Ventil, nur man sieht halt nicht ob es sauber schließt! Demnächst ist dann die DK dran, mit der Hoffnung das keine Schraube abreißt.

  • Hallo,


    hatte auch das Problem. Immer wider diese Fehlermeldung. Hab das AGR überprüft mit einem Selbstgebauten Adapter, Vakum gezogen und bei Ansteuerung ist das Vakuum abgefallen.

    Danach habe ich die DK getauscht, Fehler bisher nicht wider aufgetaucht.
    Jetzt hab ich aber das AGR stillgelegt, ist zwar verboten aber jetzt läuft er mal richtig, so schön war er noch nie zu fahren, kein ruckeln kein schnarren von der Ansteuerung einfach super.

    Gruß Rainer

  • Hallo

    ich habe seit letztem Frühjahr 2019 die gelbe Wendel Anzeige im Display, diese wird nach dem Starten kurz zeitig angezeigt mit dem Hinweis " Glühkerzen kontrollieren ". Manchmal auch nicht, dann zeigt er nach dem Starten das nicht an.
    Vorsichtshalber rief ich 2019 meine Werkstatt an in der Nähe = IVECO & Fiat Service, die sagten am Telefon, ich solle mir keine Sorgen machen, wenn Womo normal startet.

    Das tat ich, machte mir keine Sorgen und fuhr bis heute damit weiter und Duc. startet tadellos.

    Vorgestern war ich nun zur gr. Durchsicht bei meinem Womohändler Werkstatt und sagte das an mit der gelben Wendel.

    Alles war soweit i.O. sie machten sämtliche Filterwechsel, Ölwechsel usw. und lasen den Fehlercode " Glühkerzen " aus mit dem Ergebnis : Feedbackfehler ( steht so auf der Rechnung )

    Der Womohändler mit Werkstattservice machte erst gar keine Anstalten weiter etwas zu unternehmen und meinte nur, die Glühkerzen sind bei diesem Modell so verbaut, dass sie erst mal nichts unternahmen.

    Sorry, ich weiß nicht was ich davon halten soll???

    Nun machte ich wieder einen Termin zu kommenden Mittwoch bei IVECO & Fiat Service und werde diese Werkstatt mal abfragen.


    Was heißt den Feedbackfehler? Die Wendel zeigt sich nach wie vor nach dem starten im Display und geht nach einigen Sekunden aus.
    Mein Duc startet aber tadellos und fährt auch super, ich kann nicht klagen.


    Was würdet ihr machen?

  • Hallo,


    Ich war dann schlussendlich in einer freien Werkstatt (in der Nähe von Dresden) von der ich einen soliden Eindruck habe.

    Die haben die Glühkerzen getauscht. Eine von denen war wohl hinüber. Bei der Gelegenheit haben die noch die Leitungsstrecke der Abgasrückführung gereinigt.

    Der Punkt beim Ducato ist wohl, das man ziemlich viel abbauen muss um an die Glühkerzen zu kommen und diese wohl oft festsitzen.

    Meiner ist auch vorher mit der einen kaputten Glühkerze gestartet, also wars auch nicht zwingend notwendig. Es hat aber wohl einen Einfluss auf die Abgaswerte die bei der HU ja überprüft werden. Mit warmem Motor sind diese halt geringer.

    Hattest du im Anschluss an die Inspektion auch eine HU?

  • Ich hatte auch den Fehler P0683 und P0405. Ich habe die Glühkerzen gewechselt. Nach dem Ausbau stellte sich heraus, dass nur eine von vier funktionierte. Viele Werkstätten lehnen die Reparatur ab, weil sie Angst haben, eine oder mehrere Glühkerzen bei der Demontage abzureißen. Dadurch schnellen die Reparaturkosten für den Kunden in die Höhe. Den Ansaugtrakt habe ich dann auch noch gereinigt.

  • Also ich bin 1 Jahr mit diesem Fehler rum gefahren . Hat mich jetzt genervt.

    Drosselklappe erneuert. Alles wieder gut Vorher hatte ich das LMM erneuert .

    Jetzt habe ich die Unterdruckleitung zum AGR Ventil dicht gemacht.

    Auf Empfehlung eines TÜV Menschen. Am besten wäre ganz Raus zu Programmieren.

    Bis jetzt läuft er ohne Probleme wunderbar.


    Gruß


    Biiermeyer

  • Habe seit einer Woche auch das gelbe Wendel bei meinen 2011er/180er ab und an aufleuchten.

    Heute beim Schrauber und wie befürchtet sitzen alle 4 Glühkerzen „bombenfest“ .
    Außerdem ist der Kabelbaum stark oxidiert.

    Die Glühkerzen wurden gesäubert(soweit möglich)ausgemessen und alle 4 haben 1 Ohm was sie haben sollten.

    Am Kabelbaum wurden neue Stecker angebracht und die Drosselklappe so gut es geht gereinigt.

    Ob‘s was bringt weiß ich erst morgen nach dem Zusammenbau.

    Ansonsten Worstcase:

    Vorbau/Ansaugteil abbauen,Glühkerzen vom absoluten Fachmann aufbohren,erneuern.

    Dies ist alles zurück zu führen auf die unsägliche Motorabdeckung.

    Hier plätschert das Wasser nur so auf dem Motor und die Kerzen welche sich dann regelrecht festfressen.

    Hierzu meine Frage:

    Gibt es eine andere Lösung wie das in meinen Duc verwendete Art Schaumstoffteil welches immer mit Wasser vollgesaugt ist und es schön auf die Kerzen ableiten lässt?

    Denn das Problem wird wahrscheinlich in aller regelmäßigkeit auftauchen solange ungestört Wasser eindringen kann.....

    Grüße

  • Nun ja ich war dann im Februar bei meiner Werkstatt in der Nähe IVECO & Fiat und die stellten auch fest, 3 von 4 Glühkerzen waren bombenfest und der eine Strang war stark oxidiert, dann wurde ein Fachmann geholt der schaffte es diese mit viel Aufwand und Spezialwerkzeug diese Glühkerzen auszubohren und alle 4 zu ersetzen. Es war nicht billig insgesamt ca. 1200€ habe das nicht mehr im Kopf.
    Am 02.07. fahre ich in die selbe Werkstatt und habe HU/AU und dann schauen wir mal.
    Sonst ist das Fahrzeug top i.O. kamen ja auch gerade von einer 6 - wöchigen Tour zurück.

  • Hallo,

    hast du die Unterdruckleitung vom Druckwandler zum AGR einfach verschlossen, z.B. Kugel reingestopft und wieder aufgesteckt oder wie hast du das gemacht ? Muss da nicht ein Metallblättchen zum Verschließen in das AGR eingebaut werden ? Ist der Effekt, dass keine Abgase mehr mit verbrannt werden und alles nicht mehr so stark verkokt ? Evtl. bessere Leistung, weniger Verbrauch ?

    Gruß