Büttner BlackLine MT380-2 mit Büttner MT MPP 440 oder Solara PowerPack 320 und Victron Laderegler

  • Habe noch ein paar Fragen:


    Kabel vom Laderegler zur Batterie:

    Laut Betriebsanleitung erfordert der Votronic MPP 430 (oder auch andere leistungsähnliche Regler) ein Batteriekabel mit 6-10 mm² Querschnitt und eine 40A Absicherung. Ich finde aber irgendwie kein entsprechendes Kabel. Da hört es bei 6mm²/30A bereits auf. Muss ich mir so ein Kabel selber basteln? Nicht, daß das ein größeres Problem wäre, aber einfacher wäre halt kaufen.


    Spoiler:

    Es gibt Spoiler für die jeweils gegenüberliegenden Seiten der Module und es gibt Eckspoiler. Ich habe noch nicht herausfinden können, welche nun besser sind.


    Reihenschaltung oder Parallelschaltung:

    Geplant sind nun 3x 150W Offgridtec Module mit einer Modulspannung von 25,5V. Ich frage mich, ob ich die Module in Reihe oder parallel schalten soll. Spielt das mit einem MPPT-Regler überhaupt eine große Rolle? Wir sind öfters mal in Dänemark und Südnorwegen unterwegs.


    Gruss

    Jürgen

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Habe noch ein paar Fragen:


    Kabel vom Laderegler zur Batterie:

    Laut Betriebsanleitung erfordert der Votronic MPP 430 (oder auch andere leistungsähnliche Regler) ein Batteriekabel mit 6-10 mm² Querschnitt und eine 40A Absicherung. Ich finde aber irgendwie kein entsprechendes Kabel. Da hört es bei 6mm²/30A bereits auf. Muss ich mir so ein Kabel selber basteln? Nicht, daß das ein größeres Problem wäre, aber einfacher wäre halt kaufen.

    https://www.fraron.de/kabelkonfektion-kabelsets/

  • Hallo Jürgen,

    die Hersteller berechnen einen maximalen Verlust von 2%- aber bei voller Modulleistung.

    Diese erreichen wir in Europa eigentlich nie. Und wenn, dann kommt es auf mehr oder weniger Verlust auch nicht an.

    Im bei uns üblichen Schwachlastbereich verringert sich die Stromstärke wesentlich- da reicht auch ein kleinerer Querschnitt

    aus um den Verlust auf 2% zu begrenzen.

    Ich würde bis 300W /12V 6mm² nehmen.

    siehe: https://www.ebay.de/sch/i.html…=%C3%B6lflex+2x6&_sacat=0

    Die Reihenschaltung ist wesentlich effektiver - wenn der Regler diese verträgt-

    Einfach die Leerlaufspannungen der Module addieren und mit der maximalen Eingangsspannung des Reglers abgleichen.

    VG

    DieterR

  • Danke für den Link für die maßgeschneiderten Kabel. Top :-)


    Hmm, also Reihenschaltung geht bei den drei Modulen in Verbindung mit dem Votronic 430MPP nicht, Spannung zu hoch. Alternativ könnte ich den Victron Smart Solar MPPT 100/50 einsetzen. Der packt das.


    Gruß

    Jürgen

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • BMV ?

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Ahh, Batteriecomputer :thumbup:


    Den habe ich schon von Votronic drin. Funktioniert tadellos, allerdings ohne Bluetooth und optisch halt nicht 100% passend zu den Victron-Teilen.


    Im Prinzip brauche ich in diesem Fall die Solarfernanzeige nicht zwingend oder? Weil die Ladeleistung kann ich ja auch über den Batteriecomputer ablesen (halt nur gesamthaft Landstrom/Solarstrom und abzüglich des aktuellen Verbrauchs).


    Ansonsten hätte ich diese Anzeige genommen:

    https://www.offgridtec.com/vic…bluesolar-mppt-serie.html



    Gruss

    Jürgen

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Caravan16V ()

  • Bei der smart solar Serie kannste Dir die Fernanzeige sparen. Die können ja BT (deswegen "smart") und das geht übers Handy schnell und einfach.

    Eben. Und grob lässt sich der Ladestrom ja auch über den schon verbauten Votronic BC ablesen.

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Also, ich hab mir die Anlage wie folgt überlegt:


    3x Offgridtec Solarmodul 150W

    1x Hauptkabelsatz

    3x Spoilerset

    1x Laderegler Victron 100/50 Smart

    1x Sicherungsautomat

    1x Wechselrichter 1000W

    Diverse Kabel um PV-Module in Reihe zu schalten, Kabeldurchführung, Batteriekabelsatz, Klebstoff, ...


    Spricht etwas dagegen, so einen Sicherungsautomat für die PV-Anlage zu nutzen statt einer Schmelzsicherung?


    Viele Grüße

    Jürgen

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Und noch eine Frage. Ich könnte statt der SP-Ultra Module auch die normalen Module von Offgridtec nehmen. Die sind deutlich günstiger und sollten von der Breite her auch noch knapp passen (dann stünden 600 Wp zur Verfügung anstatt nur 450 Wp). Und auf die zusätzlichen 12 Kg auf dem Dach kommts dann vermutlich echt nicht an.


    Oder dieses Modul: Offgridtec OLP 155


    Würde die Module dann vermutlich in einer kombinierten Reihen/Parallelschaltung aufbauen (2 Module jeweils in Reihe, beide Reihenschaltungen parallel). Alle vier Module in Reihe würde vom Laderegler auch noch gehen. Aber dann ist die Anlage anfälliger gegen Teilverschattung.


    Meinungen dauzu?

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Caravan16V ()