Duocontrol falsche anzeige mit zwei verschiedenen flaschen LPG/propan

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo,
    Wir verwenden eine Duocontrol CS mit Fernanzeige DuoC in Kombination mit einer Kunststoff-BP-Wechselflasche und einer Aluminium-Nachfüllflasche mit Nachfüllanschluss außen. Ich habe den Eindruck, dass die Duocontrol und die Fernanzeige beim Nachfüllen einer Flasche mit Flüssiggas nicht richtig funktionieren. Flüssiggas (LPG) ist eine Mischung aus Butan / Propan und die leichte Flasche enthält reines Propan. Dies hat zur Folge, dass der Druck in der LPG-Flasche (aufgrund der Butanmischung) etwas geringer ist. Wenn die Duocontrol auf die LPG-Flasche zeigt, schaltet die Duocontrol auf die Flasche mit dem höchsten Druck um, in diesem Fall auf die BP-Ersatzflasche. Jemand hat die gleiche Erfahrung? Beim nächsten Mal werde ich reines Propan nachfüllen und prüfen, ob die Duocontrol richtig funktioniert

    Gruss,
    André

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Amyl ()

  • Hallo Andre,


    das dürfte eigentlich nicht so sein.

    Die Anzeige richtet sich meiner Meinung nach, immer nach dem Druck der in der Flasche ist. Erst wenn kein Druck mehr z,B. in der Betriebsflasche ist,

    wird automatisch umgeschaltet. Warum soll das denn anders sein, wenn in den Flaschen verschiedene Gase sind.

    Der Geber kommt doch nicht mit dem Gas in Kontakt.


    Ich habe bei mir auch eine Duo C Anlage eingebaut. Da ist ein Stecker zwischen Aggregat und Anzeige. Die Verbindung war einfach im Kühlischacht hingehangen worden und hatte nicht immer richtigen Kontakt. Alles nachgearbeitet und es geht alles Bestens.

    Sicher werden da noch einige "Reisemobilisten" etwas mehr dazu berichten können.


    Mit Grüßen aus dem Bundesland mit den Glücklichsten Menschen

    Günter

    Camping ist der Zustand an dem der Mensch die Verwahrlosung als Erholung betrachtet

  • Hallo Günther,

    Richtig, Umschaltung und Anzeige erfolgen über den Dampfdruck in den Flaschen. Der Dampfdruck bleibt quasi konstant, bis die Flasche leer ist. Der Dampfdruck für Propan beträgt jedoch 6,5 bar (15 ° C) und für Butan 1,7 bar (15 ° C), Autogas liegt je nach Butan / Propan-Verhältnis dazwischen. In einem 2-Flaschen-System schaltet die Duocontrol auf die Flasche mit dem höchsten Druck um, in meinem Fall ist das immer der Propantank.

    Grüßen aus Belgien,
    André

  • In einem 2-Flaschen-System schaltet die Duocontrol auf die Flasche mit dem höchsten Druck um,

    Bei der Duomatic oder Triomatic war der Umschaltdruck 0,5 bar für Hauptflasche und 0,3 bar Reserveflasche, heisst:

    sinkt der Druck in der Hauptflasche auf unter 0,3 bar wird auf Reserve umgeschaltet, ist der Druck in der Hauptflasche wieder größer 0,5 bar, z. B. nach Flaschenwechsel, oder auch bei steigenden Temperaturen, wenn nur noch Butan in der Flasche ist, wird wieder auf die Hauptflasche geschaltet.


    Somit war es egal, ob der Dampfdruck 6,5 oder 1,5 bar ist.


    Wie die Umschaltdrücke bei der DuoControl bzw. DuoControl, mit oder ohne CS, ist, müsste man nachlesen. Glaube aber nicht an so einen großen Unterschied

  • Der Dampfdruck bleibt quasi konstant, bis die Flasche leer ist.

    Nein, das tut er nicht. Der Dampfdruck hängt stark von der Temperatur ab. Und die Temperatur in der Gasflasche schwankt nicht nur in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur, sondern auch in Abhängigkeit vom Gasverbrauch (Verdunstungskälte).


    In der Anleitung meiner DuoControl (die ältere, graue Version) steht drin, dass auf die Reserveflasche umgeschaltet wird, sobald der Druck in der Hauptflasche unter 0,5 bar sinkt. Je nach Umgebungstemperatur, Propan-Butan-Mischungsverhältnis in Deiner Tankflasche und Gasentnahme kann es durchaus sein, dass der Druck in der Tankflasche ziemlich schnell unter die 0,5 bar sinkt. Wenn dann die DuoControl umschaltet, ist das völlig normal.


    Bei meinem neuen Womo hatte uns der Händler bei der Übernahme zwei Kunststofff-Gasflaschen mitgegeben. Bei uns ist die Fernanzeige direkt ans Controlpanel angeschlossen, welches beim Umschalten der DuoControl piepst und ein blinkendes Gasflaschensymbol anzeigt. Obwohl die Hauptflasche noch nicht ganz leer war, piepste es beim ersten Wintercamping jedes Mal, kurz nachdem die Alde-Heizung angesprungen war. Ursache: Aufgrund des im Vergleich zu Stahl oder Alu deutlich schlechteren Wärmeleitvermögens der Kunststoff-Flaschenwand wurde das flüssige Restgas in der Hauptflasche beim Betrieb der Heizung durch Verdunstungskälte so weit runtergekühlt, dass der Dampfdruck unter die 0,5 bar sank. Einige Minuten nach dem Abschalten der Heizung schaltete die DuoControl wieder zurück.


    Das Ganze hat mich dermaßen genervt - das Piepsen konnte schließlich auch mehrmals mitten in der Nacht kommen, dass ich schließlich wieder auf Stahlflaschen umgestiegen bin.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Hallo Gerhard,

    das Verhalten tritt auch auf, wenn nur noch Butan in der Flasche ist und das ist bei normalen Flaschen in D ca. 4%, beim Tanken von LPG bis 60% und man im Grenzbereich der Temperatur ist. Es kann noch Gas entnommen werden, jedoch durch die Verdunstungskälte sinkt die Temperatur in der Flasche und es verdampft nichts mehr. Ebenso, wenn die Temperatur z. B. nachts unter 4°C in der Flasche fällt und tagsüber wieder gut über 4°C. Dann schaltet die auch hin und her.

    Das Blöde ist, dass man dann auch immer Gas aus der Reserveflasche entnimmt.

  • Das Ganze hat mich dermaßen genervt - das Piepsen konnte schließlich auch mehrmals mitten in der Nacht kommen, dass ich schließlich wieder auf Stahlflaschen umgestiegen bin.

    da hätte ich aber lieber den Piepmatz erlegt8o


    Freundlich grüßt

    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono

  • da hätte ich aber lieber den Piepmatz erlegt

    Der Piepmatz ist ja durchaus sinnvoll. Dann nämlich wenn die Flasche wirklich leer ist. Bei Frankias ist nämlich das Controlpanel hinter einer Klappe verborgen, da fällt es nicht sofort auf, wenn das Gasflaschensymbol zu blinken anfängt.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Hallo,

    habe soeben die Antwort von Truma erhalten.

    Es hat sich demnach nichts geändert:


    Zitat:

    "Sehr geehrter Herr xxx,


    vielen Dank für Ihre Anfrage.


    Bei den Drücken zur Umschaltung von Haupt- auf Reserveflasche hat sich auch bei den neuen Generationen der DuoControl CS (silbern und schwarz) nichts geändert.

    Bei einem Restdruck von 0,3 bar, was eine nahezu vollständig entleerten Flasche entspricht, wird auf die Reserveflasche umgeschaltet.


    Mit freundlichen Grüßen"

  • OK, verstanden.
    Ersatzflasche wird aktiviert wann unter 0.3bar in der Hauptflasche und wird über 0,5 bar deaktiviert.
    In meinem Fall sinkt der Druck bei Autogas mit hohem Butan-Verhältnis in der Hauptflasche leicht unter 0,3 bar, auch wenn er nicht leer ist.


    Noch:

    Zitat

    Amyl schrieb:

    Der Dampfdruck bleibt quasi konstant, bis die Flasche leer ist.

    Das gilt natürlich nur bei konstanter Temperatur. Während des Gebrauchs verdampft die Flüssiggas, die Temperatur sinkt und damit der Druck.


    Danke euch allen.

    Grüßen aus Belgien,

    André