Gasumbau beim Diesel

  • Hallo zusammen-

    beschäftige mich aus verschiedenen Gründen damit, meinen Citroen Jumper auf Gas umrüsten zu lassen.

    Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir Tipps zu dem Thema geben?

    Danke und Gruß

    Heinrich

  • Hallo Heinrich,


    eine vollständige Umrüstung auf LPG ist bei einem Dieselmotor nicht möglich. Wenn überhaupt, dann kann man zusätzlich zum Diesel einen gewissen Prozentsatz LPG einspritzen, aber man braucht trotzdem noch Diesel. Und diese Umrüstung käme auch noch erheblich teurer als die eines Benzinmotors.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Du kannst -mit erheblichem Aufwand- bis zu 30% Gas zugeben, Bei höherem Gasanteil zündet das Zeugs nicht mehr, oder Du mußt en Motor als "Vielstoffmotor" umbauen (Kompression runter, Zündanlage usw.).

    Ist auch bei den 30% ein ziemlicher, nicht lohnender Aufstand. Schadstoffmäßig bringt's auch keine andere Einstufung, außer Du machst eine Einzelabnahme für VIEL Geld...

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred

  • Bruno, was hast du für einen Motor verbaut.


    Beim 2.5td plane ich das auch.

    Ich werde es aber weitestgehend selbst machen. Wenn du es machen lässt, kann es sein, dass der Arbeitsaufwand exorbitant hoch (oder das Ergebnis schlecht) wird, wenn der Umrüster nicht weiß wie er es einstellen soll.


    Im Hinblick auf eine Ersparnis würde ich da auch nicht allzu viel hoffen.


    Grüße,


    Sebastian

  • Hallo Sebastian,

    habe einen 2,2l mit 88 kw.

    Mir geht es vorrangig um eine höhere Einstufung (habe Euro 4),um auch in Umweltzonen fahren zu können.

    Möchte auch von Flaschengas auf Tank umstellen.

    Ersparnis steht nicht im Vordergrund, sondern das mögliche Gesamtpaket.

    Gruß

    Heinrich

  • Mir geht es vorrangig um eine höhere Einstufung (habe Euro 4),um auch in Umweltzonen fahren zu können.

    Das wird nicht gehen. Wie schon gesagt wurde, bei der Teilnachrüstung mit LPG, die bei einem Diesel möglich ist, erfolgt keine andere Schadstoffeinstufung. Und eine hundertprozentige Umstellung auf LPG ist beim Dieselmotor nicht möglich. Da müsstest Du schon den kompletten Motor gegen einen Ottomotor austauschen.


    Und ansonsten: In die normalen Umweltzonen darfst Du (bisher) mit Euro 4 sowieso reinfahren. Lediglich die besonderen Diesel-Fahrverbotszonen sind tabu.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Heinrich, das sehe ich ähnlich.


    Wie Gerhard schon geschrieben hat, kommst du allein durch das LPG nicht in eine bessere Schadstoffklasse.

    Tankseitig ist noch zu beachten, dass du das Gas für den Motor aus der Flüssigphase entnimmst & das Gas für den Innenraum gasförmig entnommen werden sollte.

    Du brauchst damit zwei Entnehmer, jeweils mit 'Sicherheitsschaltung' am gleichen Tank. Das gibt es nicht von der Stange.

    Technisch ist das kein Problem. Ich werde solche Details im Vorfeld mit meinem Prüfer abklären.


    Interessant wird auch, wer diese Kombinationsanlage dann prüfen darf. Die LPG Dichtheitsprüfung & die Gasprüfung am Womo sind, soweit ich weiß, rechtlich zwei paar Schuhe.


    Wenn ich es schaffe, werde ich zur nächsten Saison den LPG Tank drunter bauen & das Gas für den Innenraum dort ziehen. Den Motorteil werde ich wahscheinlich erst danach starten.

    Wir haben noch genügend andere Baustellen an unserem Hugo...


    Gruß,


    Sebastian

  • Darf ich fragen, was die Motivation für ein solches Vorhaben ist?

    Ich sehe da nur einen immensen Kosten - und Zeitaufwand, eine hohe technische Komplexität, keine Beeinflussung der Schadstoffklasse. Ungewissheit über Zuständigkeiten bei der Gasprüfung, usw.

    fragende Grüsse aus der Schweiz

  • ...Zu wissen dass es geht & einen großen LPG Tank an Bord zu haben aus dem alles versorgt wird ist auch nicht schlecht.


    Die Kosten sind beim 290er gar nicht so hoch. Mich wird der Spaß irgendwas zwischen 200 und 400EUR kosten.

    Zeitaufwand & Komplexität sind gerade die Dinge, die so ein Hobby interessant machen.





    Gruß,


    Sebastian