Begrenzungsleuchten vorne am Alkhoven keine Funktion

  • Hallo Leute,

    ich hab da mal nen Problem mit der Begrenzungsbeleuchtung am Alkhoven. Also beide Leuchten bekommen weder Spannung noch Masse. Weiß jemand wo die Kabel dafür lang laufen:?: A-Säule oder B-Säule:?: Gibt es eine Sicherung für diese Lampen:?:Sonstige Beleuchtung funktioniert, auch Begrenzungsleuchten hinten. Das Amaturenbrett möchte ich nicht unbedingt ausbauen.:( Ich hoffe hier wird mir geholfen:)


    Viele Grüße aus Dortmund:wink


    Heinzi



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Heinzi ()

  • Tach


    Aber normal ist bei Alkoven die Leitungsverlegung im Aufbau,durch zB.Oberschränke oder in den Ecken Dach/Wand Wand/Wand ist möglich.

    Anfangen sollte man mit der Suche nach der Verteilerdose die Leitungen ansich sind sehr selten das Problem.Gerne liegen die Verteiler unter dem Fahrzeugboden ,angezapft werden meist die Rückleuchten.

    Gruß roma

  • Tach


    Aber normal ist bei Alkoven die Leitungsverlegung im Aufbau,durch zB.Oberschränke oder in den Ecken Dach/Wand Wand/Wand ist möglich.

    Anfangen sollte man mit der Suche nach der Verteilerdose die Leitungen ansich sind sehr selten das Problem.Gerne liegen die Verteiler unter dem Fahrzeugboden ,angezapft werden meist die Rückleuchten.

    Gruß roma

    Tach auch:)

    vielen Dank für den Tipp mit der Verteilerdose. Das man die Rückleuchten für die Begrenzungsleuchten vorne anzapft kann ich mir jetzt nicht vorstellen, zumal vorne ja genug Leitungen zum anzapfen liegen. Bei den hinteren Begrenzungsleuchten ist das möglich. Ich werde auf jeden Fall die Verteilerdosen unterm Fahrzeug überprüfen, da der Vorbesitzer nur Mist mit der Elektrik gemacht hat. Zum Beispiel Lüsterklemmen an Feuchtstellen und Stromklauklemmen usw. Zur Zeit arbeite ich an den Kabelverbindungen und erneuere diese mit Lötverbindern und Schrumpschläuchen.


    Viele Grüße:wink

    Heinzi


  • Moin Heinzi,


    gingen die vorderen Begrenzungsleuchten denn jemals, seit Du das Fahrzeug kennst?

    Wie hast Du die fehlende Spannung, bzw Masse, gemessen?


    Die Stecker für die nach hinten gehenden Fahrzeugkabelsätze, sind rechts und links unter dem Armaturenbrett.

    Beim Bus gehen die von dort aus, oben verlegt, nach hinten weg.


    Meine Positionsleuchten, welche sich allerdings hinten befinden, werden von vorn über den Innenraum geführt.

    Wo die eingespeist werden, kann ich leider nicht sagen.

    Auf alle Fälle, eignet sich der/die Stecker, vorn links und rechts, schon recht gut dazu.


    Zur Erklärung Fahrzeugkabelsätze, es gibt insgesamt 5 davon:

    Motor rechts, links, hinter dem Armaturenbrett, nach hinten rechts und links.Alles was Aufbauherstellerseitig angestrickt ist, muss man ggf. suchen.


    Viel Glück dabei :wink


    wünscht Emil

  • Moin Emil,

    solange ich das Fahrzeug habe funktionierten diese Leuchten nicht. Gemessen habe ich mit einem provosorischen Kabel vom Batterie(+) zur Leuchte(+), Messgerät an Leuchte(+) und Leuchte(-) Ergebnis=0V. Dann provosorisches Kabel von Batterie(-) zur Leuchte(-), Messgerät an Leuchte(+) und Leuchte(-) Ergebnis=0V.


    Das Glück werde ich brauchen, das ist ja wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.:)


    Vielen Dank und viele Grüße:wink


    Heinzi

  • Bei mir geht die Plusleitung unter der Abdeckschiene vom Teppich auf der Beifahrerseite lang wandert dann oben in den Alkoven und ist unter der Holzplatte verdrahtet.

    Masse hatt man vom Blechdach der Fahrgastzelle abgenommen.

    Ob das so Standard ist ka.

    Gruß

  • Hallo,

    ich habe mal die Verkleidung von der A-Säule abgenommen. Auf der Beifahrerseite laufen zwei weiße Kabel dies könnten die Plusleitungen zu den Leuchten sein. Auf der Fahrerseite laufen zwei schwarze Kabel dies könnten die Massekabel von den Leuchten sein. Wie es aussieht laufen alle Kabel hinter dem Amaturenbrett weiter. Leider kam ich noch nicht dazu die Kabel genauer zu verfolgen. Nun könnte ich ja die Kabel durchtrennen und auf Durchgang zu den Leuchten testen. Aber ich möchte ja nicht unnötig Flickstellen im Kabel einbauen.


    Viele Winke Winke:wink

    Heinzi

  • Die Kabel in den A-Säulen gehen zu den Innenraumleuchten über den Türen, soweit ich das in Erinnerung habe.

    Wie Roma schrieb, werden die Leitungen der Rückleuchten in eine Dose unter dem Fahrzeug gelegt und von dort an die Verbraucher geführt.

    Und dort müssten dann auch die Zuleitungen für die vorderen Begrenzungsleuchten aufgelegt sein.

    Die entsprechenden Zuleitungen zu den vorderen Begrenzungsleuchten liegen dann wahrscheinlich in der Aussenwand oder der Dachhaut. Ähnlich den Zuleitungen für die Deckenlampe im Alkoven.


    Diese seltsame anmutende Leitungsführung ist produktionsbedingt.

    Ist wohl kostengünstiger, 10 Meter Kabel im Aufbau einzulegen, anstatt das zusätzliche Gewurstel mit den separaten Anschlüssen, die ja dann vom Standlicht hochgeführt werden müssten.

    Der hintere Anschluss muss sowieso gemacht werden.


    Serienmäßig hat der A620 aber am Aufbau doch nur hinten oben die seitlichen Begrenzungsleuchten, die noch vorne weiß und nach hinten rot stahlen.

    Wenn deiner also vorne oben Begrenzungsleuchten hat, dann wurden die möglicherweise nachgerüstet und dann müssten die Kabel leicht zu finden sein oder es war eine Sonderausstattung ab Werk, was ich mir aber nicht vorstellen kann.

    Bild wäre schön.


    Gruß Bernhard

  • Wir haben z.B. eine ca. 2€ grosse Plastikabdeckung in der Wand links und rechts, da würde man vermuten das da irgend eine Befestigung drunter wäre, jedoch ist es so das das ein Zugriffspunkt auf die Leitungen der Begrenzungsleuchten sind....ev. hast du ja auch irgendwie soetwas, wo du dann ziehen drücken kannst um die Kabel weiter zu verfolgen.



    Immer Licht im Dunkeln wünschen wir.

  • Hallo Bernhard,

    vielen Dank für deine Mitteilung hier. Ob die Leuchten nachträglich angebaut wurden weiß ich leider nicht. Falls die Leuchten nachträglich eingebaut wurden, wer weiß wo da die Kabel verlegt wurden. Sobald ich die Zeit habe werde ich ersteinmal die Verteilerdosen unter dem Fahrzeug angucken. Bin ja mal gespannt was mich dort erwartet.


    Viele Grüße:wink

    Heinzi

  • Wir haben z.B. eine ca. 2€ grosse Plastikabdeckung in der Wand links und rechts, da würde man vermuten das da irgend eine Befestigung drunter wäre, jedoch ist es so das das ein Zugriffspunkt auf die Leitungen der Begrenzungsleuchten sind....ev. hast du ja auch irgendwie soetwas, wo du dann ziehen drücken kannst um die Kabel weiter zu verfolgen.



    Immer Licht im Dunkeln wünschen wir.

    Vielen Dank für den Tipp:!:


    Viele Grüße

    Heinzi aus Dortmund

  • Moin Heinzi,


    hast Du hinten Begrenzungsleuchten, welche nach vorn weiß, nach hinten rot strahlen, was sind das vorn für welche?

    Laut StvZO sind nur je eine erlaubt.

    Vielleicht wurden die deshalb, nach Anbau, wieder abgeklemmt?


    Gruss Emil

  • Bei meinem 280er sieht man die Kabel recht gut wenn man die Matraze aus dem Alkoven entfernt. Dann kann man die Verlegung sogar fast mit dem Auge verfolgen / oder abschätzen, wenn man weiss wo sie verschwinden.

    Denke daran: Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic!!!

  • Hallo Emil,

    die rot/weißen Leuchten habe ich hinten. Vorne auf der Front des Alkoven sind weiße verbaut. Ich werde mal Bilder machen und diese hier veröffentlichen.


    Gruß Heinz

  • Moin Heinzi,


    das sollte Tüv-mässig in Ordnung gehen.

    Ähnlich habe ich bei mir LED-Leuchten weiss, an die Fender angebaut, um entgegenkommenden ein grösseres Fahrzeug zu signalisieren.

    Ich bin mit den Kabeln parrallel zu den Fahrerhausleuchten-leitungen nach oben gegangen. Auch für den Alkoven hätte ich das so gemacht, wäre dann halt um die Liegeflächenkante zum Innenraum herumgegangen, dann nach vorn. In der Regel sollten rechts und links am jeweiligen Seitenanschluss dran sein, also Leitungen für rechts und links getrennt, 2 Stück.

    Masse kann man gut vom Führerhausdach, wie schon geschrieben, holen.

    Vll kontrollierst du mal die Bereiche, oder legst gleich neue Strippen rein :wink

    Aso und bitte auf gute Abdichtung der Pos.-Leuchten achten !!


    Gruss Emil

  • Nun könnte ich ja die Kabel durchtrennen und auf Durchgang zu den Leuchten testen. Aber ich möchte ja nicht unnötig Flickstellen im Kabel einbauen.

    Um den Durchgang zu prüfen mußt Du die kabel nicht auftrennen: Eine Stecknadel durch das Kabel stechen und dann kannst Du von Stcknadel zur Fassung messen. Für Durchgangsmessungen mit minimalen Strömen reicht das allemal.

    Wenn Du fertig bist , und Perfektionist bist, ggf ein Tröpfchen Allsekleber auf die Mini-Löcher zu Versiegeln.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred