1988 2,5D J5 / Ducato 280L: (Elektronisches?) Problem mit Anlasser, Gas und Beleuchtung

  • Hallo,


    heute mal was für Rätselfreunde.

    Womo lief bis vorgestern einwandfrei, nach einer kurzen Fahrpause (Einkauf) parkt es nun mit folgender Kombination aus Problemen:


    - der Anlasser dreht nicht. Zündung ein, keine Reaktion. Anfangs ein verschlafenes ansteuern aber mit weniger Energie als nötig wäre, jetzt wie gesagt nix mehr beim Schlüssel drehen.

    - nach Anschleppen springt der Motor an, schaltet aber bei Durchtreten der Kupplung wieder ab

    - das Gaspedal bei eingeschaltetem Motor ohne Funktion

    - das Abblendlicht und Warnblinklicht funktionieren nicht gemeinsam, das Warnblinklicht hat einen ungewöhnlichen und wechselnden Takt


    Folgende Ursachen können ausgeschlossen werden:

    - Batterie: ist voll & funktioniert

    - Anlasser: ist überbrückt worden und läuft
    - Ergebnis Anschleppen: Motor springt an.

    - einge Kontakte habe ich bereits gereinigt und mit Kontaktöl behandelt, sowie den Dieselfilter entwässert


    Irgendwo bei der Elektronik / Verkabelung vermute ich den Fehler. Ich besitze ein Multimeter mit dem ich einige Messungen durchführen kann. Wie finde ich den entscheidenenden Punkt, an dem ggf. ein Kurzschluss oder ähnliches das Problem verursacht hat?


    Gruss aus dem Rheinland

    maeh-zen


  • Sehr lyrisch beschrieben,

    was heißt: Zündung ein?

    was heißt:Keine Reaktion?

    Leuchten die üblichen Kontrollleuchten nicht? Oder machte es nicht "klack"

    was heißt: verschlafenes Ansteuern?



    Was du in der Summe beschreibst, kann als gemeinsame Ursache nur das allseitsbekannte "Masseproblem" sein.


    Das Gaspedal ist doch rein mechanisch mit der Einspritzpumpe verbunden.

    Daher versteh ich nicht, dass das ohne Funktion ist.


    Der Magnetschalter hat dieselbe Masse wie der Anlasser. Wenn der Anlasser läuft, wenn er überbrückt ist, dann sollte diese Masse funktionieren.


    Ich hab ja denselben J5, und würde zuerst beim Zündschloss schauen, und die entsprechenden Kabel dort an dem Verbindungsstecker überbrücken.

    Wenn es dann normal ist, liegt das Kontaktproblem beim Zündschloss.


  • Hallo maeh-zen,

    ich hatte einen ähnlichen Fehler. Da war der crach sensor aktiv. Der ist je nach Type an der Spritzwand in Motorraum, von vorngesehen links eingebaut. Man mußte den oberen Knopf eindrücken, dann lief er wieder. Der ADAC hatte das nicht gefunden. In der Betriebsanleitung war auch kein Hinweis. Spähter hatte ich auf der Innenseite der Sonnenblende den Hinweis gefunden.

  • Hallo maeh-zen,


    ich wollte auf gar keinen Fall unfreundlich rüberkommen.

    Ich hab ja denselben J5, und da sollte das Problem schon zu finden sein.

    Es ist für mich aber einiges noch unklar.

    Deshalb meine vorherige Antwort.


    Es gibt hier im Froum einen Link, wo ich das Handbuch mit den Stromlaufplänen heruntergeladen habe.

    Nur, den finde ich leider nicht mehr, sonst hätte ich das verlinkt.

    Vielleicht weiß jemand anders, wo dieser Link zu finden ist.


    Die einzige Elektronik im J5 dürfte die Regelung für das Vorglühen sein.

    Also ist alles Elektrik, und mit dem Multimeter dürfte der Fehler zu finden sein.


    Dass der Motor ausgeht, wenn du die Kupplung trittst, das wundert mich.

    Das würde dafür sprechen, dass das Masseband vom Motor ein Problem hat.

    Die Masse könnte über das Kupplungsseil gehen an den Kupplungshebel, der mit einer Spannfeder den Kontakt an die Karrosserie weiterleitet.

    Wenn nun beim Betätigen der Kupplung die Spannfeder bewegt wird, dann kann das unter Umständen diesem Stromweg unterbrechen, dann muss der Strom über das Drehgelenk des Kupplungspedals gehen, und das ist in einer Kunststoffbuchse geführt.

    Und dann hat das Abschaltventil keinen Strom mehr, und schließt, und der Motor geht aus.


    Prinzipiell ist beim J5 Motor die Masse anders geführt als beim Fiat Motor.

    Beim Fiat-Motor geht die Masse vom Anlasser mit einem Kabel direkt an die Batterie. Dieses Kabel ist zusätzlich mit einer Lasche am Motorblock befestigt.

    Beim J5 geht die Masse über ein Masseband an die Karrosserie. Dieses Masseband ist unter dem Reserverad.

    Dieses würde ich zuerst lösen, und die Auflagerflächen blank machen, und dann weiterschauen was nun ist.


    Gruß Bernhard

  • Moin, dass ist das erbärmliche Masseband.


    Hat aber nichts mit der Kupplung zu tun( ist ja kein Golf😂)


    Mein Rat:


    Masseband abschrauben, neuen massepunkt suchen (einen ohne Rost) und neu montieren fertig.


    Bei dem Motor ist sonst nicht viel mit Strom.


    Schönen Sonntag

  • Ich habe auch zuerst an das Masseband gedacht.


    Aber da passt das Nicht-Gasannehmen und das Ausgehen bei getretener Kupplung nicht dazu.


    Lege mal ein Überbrückungskabel vom Minus der Batterie auf einen Metallpunkt des Motors und gucke, ob es dann geht.

    Da wäre es die Masse.

    Gruß aus Bremen,
    Heiko,


    Hymer B 774 auf Ducato 244, Bj 2005, 94 KW / 128 PS, 2,8 JTD,

  • Hallo maeh-zen,

    ich hatte einen ähnlichen Fehler. Da war der crach sensor aktiv. Der ist je nach Type an der Spritzwand in Motorraum, von vorngesehen links eingebaut. Man mußte den oberen Knopf eindrücken, dann lief er wieder. Der ADAC hatte das nicht gefunden. In der Betriebsanleitung war auch kein Hinweis. Spähter hatte ich auf der Innenseite der Sonnenblende den Hinweis gefunden.

    OK ein Crash Sensor beim J5 BJ 1988.

    Das war für die Zeit aber schon sportlich:wink

    Wenn man Bernhards (Duesentrieb) Ratschläge mal genau durchliest wird man dem Fehler sicher auf die Spur kommen.

    Gesendet von meinem Rechner zu Hause!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wedewe ()

  • Hier nun etwas ganz blödes, was bei mir war. Batterie Polklemme vom Minus saß ganz normal auf dem Anschluss, nur nicht 100% fest. Daher hatte sich zwischen Pol und Polklemme eine Oxydschicht gebildet. Mal war gut und malt halt nicht. Mit dem Messgerät gemessen und immer o.k.. Dann Batteriepol versucht zu drehen, ist dann gegangen. Neue Polklemmen aufgesetzt und gut.

    Gruss

    Hans

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.

    Spritmonitor.de

  • Hallo,


    Danke, ich beherzige eure vielen tollen Tipps und schaue es morgen nochmal an. Dann gibt es von mir Neuigkeiten!

    Jedenfalls macht es Hoffnung, dass ihr alle eine ähnliche Ursache vermutet.

    Gruss aus dem Rheinland

    maeh-zen

  • was heißt: Zündung ein?

    was heißt:Keine Reaktion?

    Leuchten die üblichen Kontrollleuchten nicht? Oder machte es nicht "klack"

    was heißt: verschlafenes Ansteuern?

    Zündung ein: Schlüssel zum Zünden umdrehen

    Keine Reaktion: Der Anlasser dreht nicht, Kontrollleuchten-Anzeige normal

    Verschlafenes Ansteuern: Die ersten zwei mal gab es ein Ansteuern, allerdings mit recht wenig Saft, daher "verschlafen".


    Deine Tipps nehme ich natürlich mit und werde beim nächsten mal von Anfang an probieren, mich präziser auszudrücken.

  • hallo,


    klar kann mit kupplung treten der Motor aus gehen. wenn er nur über das eine masseband Strom zum Motor bekommt und bei treten der kupplung der hebel das band streift und dies schon lose ist und sehr viel Korrosion hat dann passierts. das magnetventil hat keine masse und aus. was nicht geht ist das der Motor dann kein gas annimmt.ist rein mechanisch.

    der Motor sollte eine roto pumpe haben.


    also massefehler. ich würde das bestehende richtig reinigen und noch eins verlegen. zur Sicherheit.mit Sicherheit blinkt auch innen alles bei eingeschalteten blinker. ist auch immer so ein nebeneffekt.und such mal die masseigel. die können auch lose sein.


    grüsse

    franz

  • Hi,

    klar kann mit kupplung treten der Motor aus gehen. wenn er nur über das eine masseband Strom zum Motor bekommt und bei treten der kupplung der hebel das band streift und dies schon lose ist und sehr viel Korrosion hat dann passierts


    kannst du dir auch vorstellen, dass das nur bei starkem Rost ebenfalls so läuft? Ich habe im Moment einen streikenden Motor im Verdacht, das sagte auch der ADAC, als er vorbei kam. Die Massekabel habe ich nicht angerührt, da sie relativ solide aussahen, da führen drei an einen Massepunkt, darunter u.A. vom Getriebe ausgehend, insgesamt drei dicke Kabel.. Kann das sein, so rechts vom Motor gesehen unter dem Luftfilter?

    Zitat

    das magnetventil hat keine masse und aus. was nicht geht ist das der Motor dann kein gas annimmt.ist rein mechanisch.

    der Motor sollte eine roto pumpe haben.

    Zitat
    also massefehler. ich würde das bestehende richtig reinigen und noch eins verlegen. zur Sicherheit.mit Sicherheit blinkt auch innen alles bei eingeschalteten blinker.

    ne, die Kontrolleuchten fürs Warnlicht sind auch tot wenns Abblendlicht an ist. Richtungs-Blinker auch im Eimer. Inzwischen ist die Batterie leer nach einigem rumprobieren, ich muss die dann nächstes mal mitnehmen und aufladen


    Zitat
    ist auch immer so ein nebeneffekt.und such mal die masseigel. die können auch lose sein.

    Was sind denn Masseigel, lieber Franz / Bimbim? Hab den Begriff noch nie gehört.


    Liebe Grüße

    maeh-zen

  • hallo,


    die können an den Kotflügeln innen sein.alos hinter der Batterie zB oder gegenüberliegend. auch im fussraum oder hinter den Armaturen. ich hab mal einen seitlich neben dem Tacho an der blechwand gesehen nähe a-säule.also versteckt in den Armaturen. oder auch auf der beifahrerseite. handschuhfach ausbauen und nachsehen.

    sehen aus wie ein igel. mittig eine schraube und die löst sich gerne.an diesen igel sind viele bleche hochgebogen auf denen kabel mit steckern angeschlossen sind.aber immer an masse dran.


    grüsse

    franz