Fiat Ducato X250 von 15" auf 16" Räder umrüsten =>Abnahme durch TÜV

  • Hallo zusammen,


    ich habe keinen passenden Thread zum Thema gefunden daher hoffe ich dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Wir haben einen Ducato X250 MJ 2012 und würden gerne 16 Zoll Räder montieren aber keine Auflastung durchführen.


    IST-Sachlage: In unserem -vom Aufbauhersteller ausgestellten- COC Papier sind ausschließlich die Reifengrößen 215/70R15 109Q und 225/70R15 112S aufgeführt.
    Bei den COC-Papier eines baugleichen Fahrzeugs MJ 2013 ebenfalls mit einem FIAT-light Fahrwerk ist unter Position 35. die gleiche Reifengröße wie in unserem COC Papier, jedoch sind unter Position 52. noch weitere Reifengrößen -auch die von uns gewünschte 225/75R16 116Q- aufgeführt.


    Da ich die orginal FIAT-Stahlfelge 6X16 ET68 5X118 LIGHT (Fiat Ducato, Typ X250 16Zoll,ArtikelNr: 7080023OE) von einem Freund bekommen konnte, würde ich diese gerne vom TÜV abnehmen und eintragen lassen. Nun ist es so dass der TÜV-Prüfer Unterlagen zu der Felge (Traglast...) sehen möchte, die mir aber weder FIAT noch der Aufbauhersteller (ich habe mit beiden schon mehrfach gesprochen, sie verweisen hier jeweils immer auf den anderen =>hier drehe ich mich im Kreis!!) geben konnte/wolle.


    Hat jemand von Euch bereits solch eine Technische Änderung mit Orginal-Fiatfelgen durchgeführt und eine ABE erhalten?
    Kann mir jemand von Euch hinsichtlich der Felgendaten weiterhelfen damit ich die Abnahme durchführen lassen kann?


    Herzlichen Dank vorab für Eure Hilfe
    Rudi

  • Hey Da Bäda, danke für die schnelle Antwort. Meine Betriebserlaubnisnummer ist etws unterschiedlich, sie lautet e1*2001/116*0416*10 :-(

  • Meine Betriebserlaubnisnummer ist etws unterschiedlich, sie lautet e1*2001/116*0416*10

    Das ist eine Dethleffs-Nummer und keine FIAT-Nummer.
    Such' mal Deine FIAT-Nummer.

  • und wo soll die Fiat Nummer stehen ich schrieb die EG Typgenehmigung aus der Zul-Besch Teil1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wiese ()

  • und wo soll die Fiat Nummer stehen

    Auf der Quertraverse/Schlossträger unter der Motorhaube.
    In Fahrtrichtung links kommt das Typenschild meist als Aufkleber des Aufbauherstellers,
    rechts daneben dann das angenietete Alu-Typenschild von Fiat.

  • Moin,


    wenn du den 2,3l mit 130PS hast probier es lieber aus, vielleicht willst du die 16" dann gar nicht mehr.
    Ohne Chip wäre das bei mir ein kurzes Gastspiel gewesen.


    Freundlich grüßt


    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono

  • Gefunden, jetzt wirds etwas leichter.... e3*2007/46*0049 :-)


    Danke DaBäda und auch Rolf für die Bettlektüre :-)


    @ Bernd, mein Womo muss keine Rennmaschine werden :-) wie sagen die Bayern immer "des passt scho" :-)

  • Traglast 6Jx16H2 Stahlfelge 5/118 71,1 ET68 Ducato LIGHT Fahrwerk
    Fiat Ducato (III) 250, 250L e3*2007/46*0049*..;
    Lochzahl / Lochkreis- (mm) 5 / 118
    Mittenloch-ø (mm) 71,1
    Einpresstiefe (mm) 68
    Radlast (kg) 1100
    Abrollumfang (mm) 2254


    Damit alle anderen nichat auch so lange suchen müssen :-):wink


    :wink:prost:prost:wink

  • @ Bernd, mein Womo muss keine Rennmaschine werden :-) wie sagen die Bayern immer "des passt scho" :-)


    Moin,


    ich bin auch kein Raser, nur unter 100Km/h im 6. Gang wurde die Kiste richtig träge.
    Machte irgendwie keinen Spaß mehr.


    Freundlich grüßt


    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono


  • Wir haben auch die Kombination 2,3 ltr 130 PS 16". Selbst mit Anhänger finde ich das o.k.. Nur am Berg etwas mühsam.

  • hab am WOMO 3500 kg Ducato 250 Multijet 130 von 2011 die campereifen auf Stahlfelgen drauf 215 70 R 15 Last Index 109

    jetzt möchte ich die Hinterachse von 2000 auf 2200 auflasten und kostengünstig deshalb neuer Räder kaufen.

    Stahl oder Alufelge? was ist besser?

    Was für Felgen was für Reifen brauch e ich. ? Gerne ganzjahresreifen.

    Will auch auflasten

    was macht Sinn????

    fahre im Moment mit 3800 kg durch die Gegend

    Hinterachse hat Bei Hängerbetrieb so 2200 kg auf der Waage

  • Wenn Du die Felgengröße behalten willst:

    Reifen 225/70/15. Was zu beachten ist, dass die Felgen auch die Tragkraft haben. Die gibt es als Alu oder auch als Stahl. Hier aber auf die genaue Bezeichung, also Artikelnr. der Felge achten. Gibt es z. B. von Kronprinz etc, nicht original FIAT.

    Zusätzlich brauchst Du verstärkte Federn auf der HA, also z. B. LuFe oder Schraubenfeder. Darauf achten, dass diese auch für die Auflastung freigegeben ist, z. B. Goldschmitt.

    Dann kannst Du auf 3850 Kg auflasten, mit geändeter VA-Feder und dann 2000 Kg VA Last mit dem GS Gutachten sogar auf 4000 Kg

    VG

    Paul


    Bedenke: Millionen von Jahren warst Du nicht geboren. Millionen von Jahren wirst Du tot sein. Geniesse die paar Jaare dazwischen.:prost

  • Hallo

    ein immer wiederkehrendes Thema, bei dem die Meinung auseinander gehen. Du wirst viele Antworten erhalten, deren Inhalt sehr unterschiedlich sein werden.


    Ich habe einen auf 4 Tonnen aufgelastenen X 290 aus dem Jahr 2017. Ich mußte für die Auflastung andere Felgen haben mit größerer Traglast, Zusatzluftfederung hinten und verstärkte Feder/Stoßdämpfer vorne haben. Ich konnhte die Bereifung weiter verwenden da sie die entsprechende Traglast haben.


    Als komplett Goldschmitt.

    Gruß
    Edgar


    :fahren 871790_5.png  :fahren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Meganus ()