Öl im Auspuff

  • Hallo,


    nur mal als Tipp: verstopfte Kurbelgehäuseentlüftungen haben schon viele Turbolader sterben lassen.


    LG


    Tom

  • Hallo Tom,


    das leuchtet mir nicht ein, was hat der Lader mit der Kurbelgehäuseentlüftung zu tun?


    freundlich grüßt


    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono

  • Hallo Bernd,


    bei einer verstopften Kurbelgehäuseentlüftung herrscht ein Überdruck im Kurbelgehäuse. Dadurch kann das abfließende Öl vom Turbe nicht schnell genug entweichen. Dadurch überhitzt das Öl im Turbolader, verbrennt, fehlende Schmierung. Folge = Turboschaden.


    LG


    Tom

  • Guten Morgen....
    heute morgen tropft es wieder ein wenig... aber er läuft.... qualmt etwas blau...
    Mal auf die Suche ehen wo das öl nu herkommt.
    bis später,
    Uwe

  • Hallo Tom,


    das glaube ich so nicht. Zum einen läuft kein Öl aus dem Turbo. Zum anderen geht der Druck vom Kurbelgehäuse, wenn dies verschlossen ist, nicht in den Turbo.


    Ich sehe viel mehr ein Problem darin, wenn zuviel Druck im Kurbelgehäuse ist und so größere Ölmenegen in den Ansaugtrakt kommen. Damit versifft dann alles, incl. des Turbos.


    Gruß
    Rainer

  • Hallo Rainer,


    Glauben heißt nicht Wissen. Der Turbolader wird über eine Druckleitung mit Frischöl zur Schmierung und Kühlung versorgt. Der Rücklauf ist drucklos und endet im Normalfall in der Ölwanne = Kurbelgehäuse. Falls du mir nicht glaubst, frage mal die Leute von BMW, die können Dir ein Lied davon singen. In meiner Zeit als Werkstattleiter bei BMW haben wir Turbos in Massen erneuert, bis BMW erkannt hat, das die Kurbelgehäuseentlüftung in vielen Fällen den Schaden verursacht. Darauf hin wurde der Wartungsplan insoweit geändert, dass bei jedem 3. Ölwechsel die Entlüftung zu erneuern ist. Zudem wurde die Entlüftung auch baulich verändert. Du kannst ja mal Tante g....e befragen.


    LG


    Tom

  • Hi Tom,


    das mit der Rücklaufleitung leuchtet ein! Ich dachte du meinst den Druck irgendwo im Turbo.
    Normal sollte man ja meinen das der Öldruck das schaft, allerdings wenn im Standgas der Öldruck sehr niedrig ist könnte es tatsächlich sein das der Druck im Kurbelgehäuse dagegen hält.


    Wieder was gelernt :D


    Gruß
    Rainer

  • Jetzt komme ich ins Grübeln,


    der Überdruck herscht doch dann auf beiden Seiten der Pumpe und müßte sich doch dann aufheben?


    zu Uwe´s Proplem habe ich leider keine Idee, drücke aber die Daumen.


    freundlich grüßt


    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono

  • Hallo ,
    heute nochmal 20km gefahren... anschliessend paar kleine Tropfen unterm Wagen, hab noch nicht feststellen können wo es herkommt.
    Kann man eigentlich die Rücklaufleitung wechseln ohne den Turbo auszubauen? Und ohne das Öl abzulassen? Dürfte doch so kein Druck drauf sein, oder? Möchte noch den Verbindungsschlauch an der Rücklaufleitung wechseln.
    Ach ja, ich weiss noch nicht wozu das Teil a6f dem Foto rechts neben dem Ansuagschlauch ist, kann mir da noch jemand helfen? Das sitzt ja vielleicht auch noch zu, müsste es ggf. Tauschen.
    gruss Uwe

  • Hallo Bernd,


    der Überdruck liegt nur am Eingang vom Turbo an. Danach läuft das Öl einfach fast drucklos zurück in die Ölwanne. Wenn dort der Gegendruck höher ist, weil Entlüftung zu, kommt es zu besagten Problemen.


    LG


    Tom

  • Hallo Rainer,


    das ist ja das Problem. Es liegt kein Öldruck im Rücklauf an, egal wie hoch der Druck von der Ölpumpe ist. Standgas oder Vollgas, der Öldruck sollte relativ konstant bleiben.


    LG


    Tom

  • Also den Schlauch an der Öelrücklaufleitung werde ich noch erneuern.
    Aber nu verrate mir doch nochmal einer wofür das Teil ( Bild Beitrag 57 ) rechts oben am Ansaugschlauch ist ... das mit dem kleinem Schlauch dran. ...
    vg Uwe

  • Hallo, den kleinen kasten hatte ich vor kurzem auch in der Hand, scheint aber eher ein Durchlassbegrenzer zu sein, das Ölabscheiden sollteda schon passiert sein denn es kann ja von dort nicht mehr in das Kurbelgehäuse zurück sondern nur noch in den Ansaugweg. Die Funktion ist wie folgt, der durchlass ist im Regelfall offen, steigt der luftduchsatz plötzlich stark an, schliesst sich der Durchlass. (kann man schön mit dem Staubsauger testen)

    Ich vermute das ding verhindert zustarken Unterdruck im Kurbelgehäuse wärend des Beschläunigens oder wenn der Luftfilter dicht ist.

    Gruß Magnus