Wer hat seinen 2.5TD mit einem Ladeluftkühler nachgerüstet?

  • Hallo zusammen,


    ich weiß, es gibt schon Abhandlungen in diesem Forum zum Thema "Ladeluftkühler-Nachrüstung" beim alten 290er, 2.5 TD.


    Ich möchte aber keine Berwertungen oder Diskussionen über die Sinnhaftigkeit, Vor- und Nachteile, Funktionsweise etc. sondern frage schlicht und ergreifend:


    Wer hat seinen 280/290er 2.5TD mit einem Ladeluftkühler nachgerüstet oder hat einen nachträglich eingebauten LLK?


    Mir geht es nur um die Einbaumaßnahmen, Anbringung, Zubehörteile etc. und vor allem ob Fotos davon zu haben wären, das würde mir evtl. den Einbau erleichtern.


    Danke und Gruß


    OrmoDuc

    Gruß


    Ormoduc


    Alle haben gesagt : Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !

  • Ich habs vor 3 Jahren umgebaut. Nur ist es wirklich nicht so einfach wie mann denkt. Ich hab den Ladeluftkühler mit Ansaugbrücke und Abgasskrümmer vom 230er eingebaut. Im prinzip muss aber mit Kühler und allem umgebaut werden damit es vernünftig passt. So bei den Originalteilen vom 2,5TD ist es eigentlich nicht machbar weil der Turbolader direkt in die Ansaugbrücke drückt. Dann müsste die Ansaugbrücke umgeschweisst werden damit mann überhaupt anfangen kann. Also von den normalen umbauten ist das im Verhältnis zum nutzen extrem aufwändig und teuer.
    Und mann fährt danach mit einer Bastelbude durch die gegend.

  • Ich habs vor 3 Jahren umgebaut. Nur ist es wirklich nicht so einfach wie mann denkt. Ich hab den Ladeluftkühler mit Ansaugbrücke und Abgasskrümmer vom 230er eingebaut. Im prinzip muss aber mit Kühler und allem umgebaut werden damit es vernünftig passt. So bei den Originalteilen vom 2,5TD ist es eigentlich nicht machbar weil der Turbolader direkt in die Ansaugbrücke drückt. Dann müsste die Ansaugbrücke umgeschweisst werden damit mann überhaupt anfangen kann. Also von den normalen umbauten ist das im Verhältnis zum nutzen extrem aufwändig und teuer.
    Und mann fährt danach mit einer Bastelbude durch die gegend.


    Hi bagcabasi, lohnt sich dann der umbau denn? Ist der leistungsgewinn so hoch? Überlege nämlich auch einen nachzurüsten.


    Gruß flo

  • Lohnen????
    Definier das Wort bitte mal.
    Selbst wenn es 20 ps mehr bringt. Die bemerkst du ein paar wochen und dann? Sprit verbrauch senken kann sich lohnen. Aber 500 Euro und eine woche fluchen und zweifeln ob es überhaupt was wird um dann nach ein paar wochen genauso über die neue Leistung zu maulen das es mehr sein könnte.
    Das ich so einen Schwachsinn mache ist reine suchtbefriedigung und wenn du meine frau fragst pure Geldverschwendung... Und manchmal hat sie sogar recht.

  • ...lohnt sich dann der umbau denn? Ist der leistungsgewinn so hoch? Überlege nämlich auch einen nachzurüsten.


    Hallo, genau das habe ich oben geschrieben, was ich nicht schon wieder lostreten will! Eine Diskussion über Sinn oder Unsinn gibt's schon zur genüge (z.B. hier) :nono


    Dieser Threath soll sich ausschließlich um die technische Durchführung des Nachrüstens beschäftigen (wenn man den Entschluss des Nachrüstens bereits gefasst hat).


    Am besten mit Tipps und Fotos.


    Gruß
    Ormoduc

    Gruß


    Ormoduc


    Alle haben gesagt : Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !

  • Es gibt noch eine einfachere version. Erstmal die Wassereinspritzung. Ist bei US oldtimern gern und oft drin. Hatt den vorteil das es nur wenn Leistung gebraucht wird zuzuschalten ist. Durchs Wasser wird die luft gekühlt und bringt eine deutlich bessere Leistung.
    Der andere weg wäre anstelle eines kleinen Ladeluftkühlers dünnwandige Aluminium rohre am Unterboden zu verlegen und da die Ladeluft durchzuführen. Da lassen sich grad beim Wohnmobil 10 meter mit Schlauchstücken verlegen und kühlen besser als ein kleiner Ladeluftkühler. Und da beim Fiat der Turbo eh schon auf der Rückseite des Motors ist ist es auch viel einfacher die leitungen zu legen. Das mit Wassereinspritzung zusammen wär mein Favorit. 2 längen dünnwandige rohre und ein paar Formstücke schlauch liegt bei unter 200 Euro. Und der Motorraum bleibt original.
    Wenns noch mehr leistung sein soll kann der Turbolader auch mit nach hinten unter das Auto wandern. Dann kann der wesentlich mehr druck machen weil die Abgase bis dahin schon viel Hitze verloren haben und nebenbei die druckseite von hinten nach vorne auch einen teil der hitze wieder verliert. Das wird oft beim Tuning gemacht.
    Um auf einen normalen Ladeluftkühler zu gehen wäre der einzig sinnvolle weg sich die komplette mimik vom neueren modell zu holen. Die originalteile umzumodeln ist ein riesen aufwand und ohne Maschienenbau Abteilung fast nicht vernünftig realisierbar. Meine meinung. Aber es gibt bestimmt leute die gleich rufen überhaupt kein problem. Schnell und einfach gemacht. Lassen wir uns überraschen.

  • Um auf einen normalen Ladeluftkühler zu gehen wäre der einzig sinnvolle weg sich die komplette mimik vom neueren modell zu holen.

    Ja, genau. Der 230er 2.5TD 115PS hat ja an sich den identischen Motor aber mit LLK. Passt da die Ansaugbrücke und der Abgaskrümmer auch beim 280/290er?
    Das wäre dann ja wohl die einfachste Lösung...


    Gruß
    Ormoduc

    Gruß


    Ormoduc


    Alle haben gesagt : Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !

  • Ich habe das mal mit dem Kfz Meister der Werkstatt besprochen von der ich meine Fahrzeuge warten lasse.Der meinte ist machbar,aber bei den alten Vorkammer Dieseln entstehen dann zu hohe Temperaturen,er baut so was nicht ein.


    Gruß Arno

  • Das problem wird eher sein das er nicht annähernd abschätzen kann wieviel aufwand das ist. Schließlich sind beides Turbodiesel. Nur der Kühler alleine schon passt nicht weil die Aufnahme Löcher unten fehlen und oben die haltepunkte. Für den Lafeluftkühler das gleiche. Dann die Flammstartanlage wird anders angesetzt und abgasd passt auch nicht. Tuebolader ist anders und muss mit übernommen werden. Also nix eben für einen nachmittag. Eher mit teile besorgen 14 tage.
    Mann könnte in der selben zeit auch gleich den ganzen motor aus dem 230er einbauen. Das ist auch nicht viel mehr aufwand.

  • Das ist es mir nicht wert.Ich habe lieber 95 PS aus einer gesunden und unverbastelten Maschine als irgend welche kostspieligen Experimente zu machen.


    Gruß Arno

    Sorry, aber auf solche K.O.-Kommentare hätte ich gerne verzichtet. X( Der (annähernd) identische Motor war doch im 230er und 244er weiter verbaut bis weit in die 2000er...
    Was ist den daran verbastelt, wenn ich die Luft zwischen Turbolader und Ansaugtrakt um einige Grad herunterkühle, weils der Leistung guttut (sonst hätt's Fiat ja im 230er (ff) auch nicht gemacht).


    Nochmal die Frage, weils nicht alle kapiert haben: Hat einer schon mal den 280/290, 2.5 TD mit eiem LLK - evtl. komplett aus dem 230er 2.5TD - verbaut (außer bagcabasi) ?


    Danke! Ab jetzt entweder keine Antworten und bin bin ein Pionier oder Erfahrungsberichte mit Fotos.


    Gruß und nix für Ungut
    Ormoduc

    Gruß


    Ormoduc


    Alle haben gesagt : Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !

  • Hätt ich vorher gewußt wie du drauf bist hätt ich nicht geantwortet. Und auch wenn du nur mit original teilen umbaust ist es nachher eine Bastelbude. Weil kein halter und kein Anschlagpunkt in deiner Karosserie vorhanden ist. Du kannst nur ungefähr schätzen wo die teile hinkommen und so oder so fängst du mit einem teil an und mit jedem weiteren teil das du einsetzt multiplizieren sich die mm die du falsch geschätzt hast auf cm bis hin zu passt nicht mehr. Und das ist dann ne Bastelbude im wahrsten sinne des wortes.
    Ich habs damals nur gemacht weil bei mir der Nachbar einen mit Motoeschaden stehen hatte und da vor eib paar wochen ein nagelneuer Turbo eingebaut worden war. Eigentlich wollte ich nur den Turbolader haben.
    Da meinte mein Nachbar gib mir 100 Euro und bau aus was du brauchst. Klar hab ich motor getriebe und alles mit ausgebaut und nur weil da die Kurbelwelle gebrochen war hab ich wegen dem turbo das drumrum mit umgebaut. Nochmal würde ich es aber nicht machen. Und das schreib ich jetzt auch nur weil du so groß drauf hingewiesen hast. Mehr leistung bringt es schon nur hat mann dann kein sauber passendes System mehr unter der haube. Bei meinem jetzigen hab ich zwar auch auf TD umgebaut und auch einen größeren turbolader drin und eine Optimierte Esp. Aber bis auf Auspuff sind alles original schrauben und alles so wie es von fiat vorgesehen ist. Das macht für mich den unterschied.
    Und wenn ich eine frage stelle freu ich mich über antworten.

  • Hallo zusammen,

    Hätt ich vorher gewußt wie du drauf bist hätt ich nicht geantwortet


    ich bin nicht komisch drauf - ich habe doch nur in meinem ersten Fragebeitrag eindeutig geäußert, dass ich keine Diskussion über Sinn oder Unsinn einer solchen Maßnahme lostreten will. Dieser Threath sollte nur die ansprechen, die einen LLK nachträglich verbaut haben oder ein 280/290er besitzen der nachtträglich einen bekommen hat. Eben weil ich die Machbarkeit abfragen wollte. Wenn du mir sagst, dass du es schon einmal gemacht hast aber nie wieder machen würdest, dann habe ich zum Teil eine Antwort, mit der ich was anfangen kann. Es hätte ja aber auch sein können, dass das ganze nicht so kompliziert ist und du - oder anderen Forenleser - gesagt hätten wie es geht und ein Foto dazu hochgeladen.
    Aber wie immer wenn man eine konkrete Frage stellt wird abgeschweift und genau das zum Besten gegeben, was komplett am Threath vorbeiläuft obwohl ich wörtlich und mit Link auf bereits bestehende Beiträge zum Grundsatzthema "Ladeluftkühlung - Sinn oder Unsinn" hingewiesen habe.
    Mit deiner Antwort kann ich - wie gesagt - was anfangen (obwohl mir lieber gewesen wäre, wenn du geschrieben hättest: alles easy, geht ganz einfach.. :P )


    Gruß und Danke
    ormoduc

    Gruß


    Ormoduc


    Alle haben gesagt : Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !

  • Einfach ist es schon, nur das da das eine zum anderen kommt und das ich auf halben weg schon gedacht hab das ein komplettumbau schon längst fertig wäre. Und ein paarmal kurz vor fertigstellung die letzten teile nicht passten und wieder halb ausseinander. Passen schon. Aber extrem aufwändig bis alles wieder unter der haube ist.

  • Hallo Ormoduc,


    beim Umbau auf die Ausführung 230 er mit Ladeluftkühlung bekommst Du wahrscheinlich auch das Turboloch des 2,5 tdi. Das liegt an der Geometrie der Ansauganlage.
    Ich möchte Dir aber einen Vorschlag machen.
    Es geht ja um die Absenkung der Temperatur der Ladeluft.
    Überlege mal, vielleicht baust Du die Hitzeschilde ein, die ich beschrieben habe. Durch die Schilde wird die Wärmestrahlung der Rohre des Abgaskrümmers auf den Ansaugkrümmer verringert. Das hat den gleichen Effekt.


    Tuning bei 2,5 tdi 116 PS



    In dem Thread die laufende Nummer 61 aussuchen.
    Ich habe das Ganze im letzen Winter weiter entwickelt und die Ansaugrohre komplett mit Hitzeschilden versehen ( ist aber aufwendiger). Aber schon die oben beschriebene Version spürt man.
    Was auch noch recht einfach zu realisieren ist. Das ist eine Abschirmung, die man auf das Rohr baut, welches die Ladeluft vom Turbolader nach oben bringt. Das Rohr kommt vom Turbolader nach oben zum Ansaugkrümmer und verläuft im unteren Bereich dicht neben dem Abgaskrümmer. Dadurch wird es auch vom Abgaskrümmer mit Wärme beaufschlagt. Ein Foto kann ich Dir per PN schicken.


    Also die beiden Sachen - Hitzeschilde und das Ladeluftrohr vom Turbolader nach oben abschirmen und Dir ist schon ein wenig geholfen ( Da werden sie geholfen ).
    Der Aufwand dazu hält sich auch in Grenzen und ist in wenigen Stunden erledigt.


    Viele Grüße!


    Wilfred

  • Ormoduc,bitte entschuldige das ich meine Meinung geäußert habe auch wenn sie nicht in Dein Weltbild paßt und eigentlich als direkte Antwort auf den vorhergehenden Beitrag van Bagbacasi gedacht war.Wer Fragen stellt muß damit rechnen das er Antworten bekommt die ihm nicht gefallen.


    Gruß Arno

  • Hallo Godzilla,
    bitte sei wieder gut mit mir - ich hab's nicht so gemeint :prost Ehrlich!
    Mich nervt an den Foren allgemein (nicht nur hier, bin auch in einem Bootforum, Reiseforum, Aquarienforum, Nikon-Forum etc.) das jemand was wissen will, ein schlauer Antworter zwar das Thema streift, aber in die falsche Richtung lenkt und alle weiteren Antworten sich dann nicht mehr auf das Ursprüngliche beziehen.


    Es ist ja nicht blöd was du schreibst, du hast vermutlich auch recht, dass es dann eine Bastelbude geben könnte, aber wenn jemand meine Frage mit "JA" beantwortet hätte (also: Ja - ich hab's gemacht) und hätte mir dann ein Foto vom Motorraum des 280/290er gepostet in dem es genau so aufgeräumt aussieht wie beim 230er, dann hätte ich den Umbau mit seinen Tipps gewagt, aber offensichtlich ist es doch nicht so einfach möglich....


    Also, nix für Ungut nochmal!


    Gruß
    Ormoduc



    Wilfred :


    Ich habe deine Maßnahmen nicht aus den Augen verloren - im Gegenteil, ich finde nach wie vor genial was du alles optimiert hast und habe deine Beiträge aufgesaugt... :thumbup:
    Ich hab mir auch gedacht, dass wenn die Sache mit dem LLK gestorben ist, ich die Lösung der "Kühlung durch optimierten Luftstrom an die betreffenden Bauteile" als zweite Option in Betracht ziehen werde


    Gruß
    Ormoduc

    Gruß


    Ormoduc


    Alle haben gesagt : Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !

  • Hallo, Ormoduc


    Alles klar,bin nicht sauer.Aber denk dran:Lieber eine gesunde Maschine weil Serie als eine Bastelbude auf die man sich hinter her vielleicht nicht verlassen kann.Ich habe an meinem J5 einen Ölkühler nachr+sten lassen,damit habe ich zwar nicht mehr PS aber weniger Öltemperatur denn das ist eine Krankheit die alle Turbos haben die über keinen externen Schmierölkreislauf für den Turbo verfügen.



    Gruß Arno

  • Frage: Warum wird etwas zu einer Bastelbude?? Und warum soll es dann nicht mehr Ordentlich bzw man kann sich nicht mehr darauf Verlassen??? Hier in der Frage ging es doch darum einen LLK zu verbauen um mehr Leistung zu bekommen.
    Für mein Verständnis wird bei so einer Aktion das WOMO doch nicht gleich zur Bastelbude. Eine Bastelbude ist wenn man Versucht den Zylinderkopf von Audi auf den Duc Moter zu Schrauben und die Kopfdichtung von Opel Corsa verbaut.
    Dann hat man mit Garantie eine Bastelbude auf die kein Verlass ist.
    JA!!! Ich habe ein LLK Verbaut von einem VW T4 Bus der Aufwand war für dieses Projekt OK ca.2 Tage hat das ganze Gedauert. Und ca. 150 € hat mich der Spaß gekostet. Da ich die Möglichkeit hatte es bei meinem Arbeitgeber in der Lehrwerkstatt von Lehrlingen anfertigen zu lassen.
    Bilder!!! Habe ich noch nicht von dem Umbau gemacht. Grund: Das WOMO steht in Deutschland und ich Lebe und Arbeite in Italien somit bin ich nicht so oft in Deutschland. Das WOMO ist aber Viel unterwegs und man kann sich super darauf Verlassen.
    Meine Frau und die Kids sind oft damit unterwegs am Wochenende oder in den Ferien bzw wenn ich in Deutschland bin sind wir damit unterwegs und Probleme gab es bis dato nicht.
    Also Bastelbude ist was anderes für mich!!! LLK ist schon OK wenn man sowas verbaut und mehr Leistung gibt es unter Garantie.