Zusatztank

  • Ich möchte gar keine 1000km am Stück fahren, ergo erledigt sich das mit dem Tanken :D
    Klar, für 39€ aufpreis nehmen wir glaubich alle den großen Tank, aber das nützt dem Threadersteller grade mal nix ^^

  • Servus,


    vielleicht ein ganz anderer Ansatz:
    Vor allem für Österreich, aber auch bei uns in D, vermutlich auch noch in anderen Ländern, die eine Treibstoff-Preismeldepflicht haben, gibt es sehr schöne Apps, die dir die aktuellen Preise in Abhängigkeit deiner Favoritenliste, deines aktuellen Standorts oder sogar deiner geplanten Route, auflisten und dich nach der Auswahl der Tankstelle sogar noch an's Ziel lotsen.


    Wenn du keine Probleme damit hast, dass dann evtl. jemand deine Route online verfolgen könnte, halte ich das für die günstigste und am leichtesten umsetzbare Lösung, um teueren Tanken zu entkommen.


    Meine Erfahrung speziell in Österreich: mit 5 bis 10 km Umweg regelmäßig ca. 10 Cent/Liter gespart - wenn du auf Autobahnen oder Haupttransitstrecken unterwegs bist noch mehr :-)


    Und bei uns in D kommt halt dann auch noch die Zeit dazu: im Moment ist es so, dass du alleine dadurch, dass du nicht morgens oder vormittags, sondern abends tankst, bis zu 10 Cent/Liter sparen kannst - und da dein Duc ja auch den dicken LKW-Stutzen schluckt, spart man sich mit LKW-Diesel oft nochmals 1 bis 2 Cent/Liter...


    Also wäre der Zusatztank eher was für die Wüste :-)


    Gruß


    Martin

  • Also wenn ich meinen 290er Ducato an der LKW Zapfsäule volltanke, verteilt sich die Ersparnis über Kotflügel und Boden...
    Selbst an der PKW Zapfe darf ich auf keinen Fall nachtanken, wenn er abgeschaltet hat, denn dann haut er mir sofort nen Dieselschluck über alles. Abgeschaltet = Voll. Am besten keinen Tankwart dran lassen, das gibt immer Sauerei...


    Ich schaue im Urlaub immer etwas nach den Preisen, und wenn es passt, tanke ich voll, und wenn der Tank leer ist, dann auch...
    Ich kann bis 600km mit meiner Tankfüllung fahren, vorallem im Ausland, wo ich ja eh nicht so schnell unterwegs bin wie in Deutschland, das ist kein Problem.


    So ab 450km schaue ich immer, und wenn ich da mal ein paar Euro drauf zahle, dann ist das halt so.

  • Mein Senf zur Sache:
    Größerer Tank wär mir wichtig und auch gutes Geld wert! Nicht weil ich an der Zapfe sparen will, sondern weil ich flexibel sein möchte. Bin vor zwei Jahren mit meinem Vito in Nord-Norge an ner Tanke zum Übernachten gezwungen worden. Ab 20:00 Uhr sind die meisten Tanken geschlossen und an den Automaten-Tanken werden nicht immer alle Karten genommen. Ich mit Visa und leerem Tank an ner Tanke wo nur Master geht...
    Das Ganze nachdem ich dachte, der Tank ist noch viertel voll, da geht noch was. 250km später kam dann endlich die erste Tanke und - siehe oben...
    Die Ratschläge früher zu tanken punkten da nicht wirklich! Soll man aller 200km tanken, damit es nicht eng wird???,
    Wenn mir jemand ein ordentliches Angebot macht, zahle ich SOFORT 1000€ für den doppelten Tankinhalt!
    Ich will nicht sparen, ich will sorgenfrei fahren - wer den hohen Norden kennt, wieß ungefähr wovon ich rede...

    Gruß Jens



    Lass Dich nie auf die Diskussion mit einem Idioten ein - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung...

  • Gabs die Kisten nicht ab Werk mit 90l tank den man einfach bestellen und umschrauben kann?

  • Das wär ja ne Sache - hab beim Gogggeln aber nichts in der Richtung gefunden. Weiß jemand mehr dazu?

    Gruß Jens



    Lass Dich nie auf die Diskussion mit einem Idioten ein - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung...

  • Aber als Heizungsbauer dürfte es für dich doch kein problem sein einen tank zu bauen, oder?
    Ich hab mir auch 110 liter zusätzlich drunter gebaut. Die Arbeit zieht sich etwas in die Länge aber ist ja kein Hexenwerk. Was mich stört ist jetzt das mal kurz tanken weit über 200 Euro kostet.
    Aber irgendwas ist ja immer.

  • Naja, Heizungsbau und Tankbau sind schon 2 paar Schuhe.
    So oder so ist der bau so eines Tanks -ohne Einbau- ein ganzer Tag arbeit, 6-8h sind da weg und die richtigen Geräte, minimum eine Kantbank musst du haben und im Löten auch fit sein...

  • Selber bauen kommt für mich nicht in Frage.
    Suche schon einen zugelassenen Zusatztank oder einen Größeren mit Zulassung für unser Fahrzeug.
    Ich will mir gar nicht vorstellen, was bei nem Unfall abgeht wenn der Tank ausläuft - wen Der dann nicht zugelassen war...

    Gruß Jens



    Lass Dich nie auf die Diskussion mit einem Idioten ein - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung...

  • Hallo.


    Ich habe seit zehn Jahren einen 60 Liter Zusatztank mit einer universal Tankanzeige in meinem Womo Knaus Traveller 630 eingebaut der wird durch einen extra Tankstutzen gefüllt und mit einer 12 Volt Pumpe bei Bedarf in den Originaltank gepumpt.


    Ein Tank aus einem PKW der zwischen Schürze und Rahmen passt.


    Schlauch - Magnetventil - Pumpe mit T Stück zum Rücklaufschlauch am Originaltank, und fertig.


    Bei Bedarf Knopf drücken, und Originaltankuhr steigt in Richtung Voll. 80 Liter Originaltank 60 Liter Zusatztank = 140 Gesamt.

  • Wenn ich nicht das Problem mit dem Übergewicht bei meinem WOMO hätte, dann würde ich schon einen Tank von einem JEEP YJ zusätzlich Verbaut haben.
    Leider zählt bei mir jedes Kilo da es nix mehr gibt in Sachen Gewichtsabnahme beim WOMO wenn ich nicht über die 3,5 Tonnen kommen will.
    Fahre schon Urlaubsfertig in der 10% Grenze Überladen, da wird das nix mit noch einem Zusatztank für Diesel.
    Wenn das mit dem Übergewicht beim WOMO NICHT wäre und ich die Möglichkeit hätte würde ich auch mit 300 Liter Gesamt unterm WOMO Fahren.
    Leider nur ein Schöner Traum bei unserem Jetzigen WOMO :( :( :(

  • Ich würde dafür kein Geld ausgeben.Ich war 3 mal auf verschiedenen Strecken am Nordkap und habe nie Probleme mit der Treibstoffversorgung gehabt,das Tankstellennetz ist zwar dünner als bei uns aber absolut ausreichend.Selbst in Marokko ist es kaum ein Problem an Diesel zu kommen,auch wenn der manch mal aus dem Faß gepumpt werden muß.


    Gruß Arno

  • Hallo, also ganz die rechtlichen Grundlagen/Gesetze ausklammern geht nicht. Die Zollbestimmungen gelten nur für Haupttank, also den Tank der bei der "Herstellung/Zulassung" an Bord war.


    Wir wurden schon bei Grenzübertritt nach Tankinhalt befragt und es wurde kontrolliert. Siehe auch Zollfragen bei Grenzübertritt mit Zusatztank ... Gruß Joachim

    Liebe Grüße Joachim


    Ein Leben ohne Freunde
    Ist wie eine weite Reise
    Ohne Gasthäuser.

    Demokrit 460-370 v.Christi

  • hallo joachim

    Wir wurden schon bei Grenzübertritt nach Tankinhalt befragt und es wurde kontrolliert. Siehe auch Zollfragen bei Grenzübertritt mit Zusatztank ... Gruß Joachim


    auf mein vorhaben hat das keine einfluss,
    aber zum donner, von wo nach wo haben die grenzer den zeit sich mit so zeugs zu beschäftigen ?
    würde mich nicht wundern wenn das schweizer gewesen wären.


    liebe grüsse
    ernst

  • Zitat eins:
    aber es ist natürlich auch ein ziemlicher Komfortgewinn. Anstatt alle 400-500Km zur Tanke zu müssen mal rund 600-800km durchfahren wäre schon schön. Außerdem schont es die Nerven wenn man nicht für 1,57? tanken muss und 3 Stunden später steht man an einer Tanke wo es 1.32? kostet.


    Zitat zwei:
    Und ihr glaube gar nicht wie schön das ist wenn man 1000 KM an einem Stück fahren kann ohne zu tanken.
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Bin ernsthaft am Überlegen, ob ich mir diesen tollen Komfortgewinn (hört sich ja noch so an als ob noch Glüksgefühle frei werden) mit mehreren
    100 - 800 Euro und Gewichtserhöhung nicht auch erkaufen will.
    Und immer etwas langsamer an den Tankstellen vorbeifahren, um diese Lustgewinnverzichter tanken zu sehen .


    Immer eine Handbreit Treibstoff im Tank nach 400 oder 1000 km ohne zu tanken wünscht Dieter :klatsch:klatsch :dito











    bin

  • Moin,ich fahre einen 244 L Ducato Kastenwagen mich interessiert auch das

    Thema Zusatztank, gerade in Skandinavien sind die Tankstelle nicht so häufig

    und dann ist es schon gut wenn man mehr Tankvolumen hat.Weis jemand wer

    so was anbietet.