Ladevorgang Fahr-und Wohnbatterie

  • Hallo, Womokollegen,


    Mein Bürstner-Womo Baujahr 2009 mit Ducato 130 Multijet hat einen Schaudt EBL 99G. Auf dem Bedienpanel sind die Spannungen der Wohn- und Fahrbatterien getrennt
    einzuschalten und abzulesen. Ich habe zwei paralell geschaltete Säure-Blei-Wohnbatterien mit jeweils 90Ah, alle Akkus gleich alt.


    Zunächst einmal zeigen die Wohnbatterien grundsätzlich z.B. nach 8- tägiger Standzeit immer einen höheren Spannungswert als die Fahrbatterie z.B. Fahrbatterie 12,4V, Wohnbatterie 13V.
    Wenn ich den Motor gestartet habe zeigt die Fahrbatterie sofort einen leicht höheren Wert als die Wohnbatterie an, die beiden Batterien gleichen sich dann an.
    Beim Anhängen an 230V-Landstrom zeigt die Wohnbatterie sofort einen höheren Wert als die Fahrbatterie an.


    Ich gehe nun davon aus, dass nach dem Motorstart die beiden Battererien zusammen geschaltet und zusammen geladen werden.

    Frage 1: Ist es richtig, dass der Ladestrom der Lima nach geladener Fahrbatterie runter geregelt wird, auch wenn die Fahrbatterie noch nicht voll geladen ist?
    oder übernimmt der EBL99G eine Art Ladeboosterfunktion und lädt die Wohnbatterie weiter stark, auch wenn die Fahrbatterie schon voll ist?


    Frage 2: Ist es richtig, dass bei angehängtem 230V- Landstrom die Wohnbatterie bevorzugt geladen wird?
    d.h. ich hätte wenig Chancen bei leerer Fahrbatterei aus welchen Gründen auch immer mit Landstrom und dem eingebauten Ladegerät die Fahrbatterie zügig zu laden?


    Mit freundlichem Gruss und danke für Antworten
    Dieter

  • Moin
    Erster Ansatz.
    Zu 1. nein ,nein
    Die Lima liefert Strom ,dieser teilt sich auf die betriebenen Geräte auf Licht ,Kühlschrank,Radio etc.Aber der Ebl spielt hier nicht mit.
    Zu 2. Aus der Erinnerung heraus auch nein,aber mit Vorbehalt, habe die Gebrauchsanleitung nicht zur Hand .Aber ich meine das Gerät läd nicht vorrangieg sondern ausschließlich die Wohnraumbatterie ,und versorgt halt auch die Verbraucher im Aufbau.Aber nicht den Kühlschrank.
    Noch ne Frage zu den 13 Volt der Aufbaubat. 8 Tage Standzeit bedeutet auch angeschlossen an 230V ?
    Gruß roma :wink

  • Hallo,
    das 99G lädt bei Landanschluss die Starterbatterie mit max. 2 A, also ist nicht zum Laden einer leeren Startebatterie geeignet. Dass Du zwischen Starter- und Versorungsbatterie eine Differenz hast liegt am Leitungswiderstand. Wie hast Du die 13 V gemessen ? Digitales Multimeter oder Anzeigepanel im Mobil. Die Panel lügen häufig. Eigentlich sollten das nur 12,7-12,8 V sein, oder hast Du Solar und hast diese nicht abgeklemmt ?


    Gruss
    Markus

    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • Hallo Dieter,


    Frage 1: Ja, die LM regelt den Ladestrom runter, je nach Ladezustand der Fahrbatterie. Nein, das ELB hat keine Boostfunktion, d.h. wenn Deine Fahrbatterie voll ist, kommt an die Wohnraumbatterie wenig an, denn das ELB kann nur den Strom "weitergeben" den die LM liefert.


    Frage 2: Ja, die Wohnraumbatterie wird bevorzugt mit max. 14 A geladen, wobei die Anzeige 14,3V als Ladeschlusspannung völlig normal ist. In der Erhaltungsphase wird mit 13,8 V geladen, also auch i.O.


    das ELB 99 liefert max. 18A, wobei mit max 2A die Fahrbatterie lediglich eine Erhaltungsfunktion hat.


    Gruß Bummler

  • Hallo,


    zu Frage 1. Die Lima regelt nur eine Spannung und kennt auch den Ladezustand der Batterie nicht. Die Lima weis auch nicht wie sich die einzelnen Ströme im Fahrzeug aufteilen. Nur weil z.B. 20 A von der Lima geliefert werden, kann die Lima daraus keine Rückschlüsse ziehen wie der Ladezustand der Batterie ist. Ebenso kennt die Lima nicht die Größe der Batterie. Bei unserem Womo wird der Strom für den Kühlschrank an der Starterbatterie abgenommen. Wie soll die Lima wissen,ob es sich um 15 A Ladestrom oder 15 A für andere Verbraucher handelt und was sonst noch an Zubehör eingeschaltet ist. Der Ducato hat auch keinen Messshunt an der Batterie, wie dies mitlerweile bei einigen neuen PKW der Oberklasse ist. Einige Hersteller lassen ihre Limas nach dem Start eine begrenzte Zeit eine höhere Spannung liefern um den Verbrauch zum Starten schneller auszugleichen. Ebenso gibt es Regler, die eine Temperaturkompensation haben. Damit soll das "kochen" der Batterie in warmen Ländern verhindert werden.


    Die Funktionsweise ist eigentlich ganz einfach. Der Limaregler misst an einer Stelle die Spannung. Ist die Spannung zu hoch, regelt der Spannungsregler zurück. Ist die Spannung zu tief, regelt der Spannungsregler nach.


    Wird nun durch die Starterbatterie noch Ladung aufgenommen, fällt dadurch die Spannung an der Lima und der Spannungsregler fährt nach. Eben das passiert auch wenn Licht eingeschaltet wird, die Bremslichter angehen, sich der Kühlschrank einschaltet, das Trennrelais die Aufbaubatterie zuschaltet, das Heizungsgebläse hochgedregt wird oder der Ladebooster arbeitet oder... .


    Das an der Aufbaubatterie nichts ankommt, liegt einzig an dem Spannungsabfall von der Lima zur Aufbaubatterie. Dies kann man auf verschiedene Arten lösen. Das wurde aber schon oft diskutiert. Wie sollte den der Ladebooster eine Aufbaubatterie laden, wenn die Lima keinen Strom liefert weil die Fahrzeugbatterie voll ist? Wo kommt der Strom dann her?


    Gruß


    Hans - Peter

  • OK, danke für Eure Infos.
    mir fällt dazu noch ein: Nach Motorstart werden ja Fahr- und Wohnbatterie zusammen geschaltet. Wenn nun die Fahrbatterie gut geladen ist und die Wohnbatterie noch Ladebedarf hat, wird (wie berichtet) der Ladestrom heruntergeregelt.


    Durch das Zusammenschalten der Batterien müsste ja auch ein Ladeausgleich stattfinden, d.h. die Wohnbatterie zieht Strom aus deer Fahrbatterie und letztendlich wird dann auch der Ladestrom der Lima höher geregelt. wahrscheinlich umständlicher und länger dauernd wie durch einen Ladebooster.


    Ist das richtig?


    noch eine Frage: über einen Wechselrichter betreibe ich eine Mikrowelle über die Wohnbatterie mit ca. 900W. Wenn ich während des Mikrowellenbetriebes den Motor laufen lasse, entlaste ich dann den Stromverbrauch der Wohnbatterie?


    Gruss Dieter

  • Hallo

    urch das Zusammenschalten der Batterien müsste ja auch ein Ladeausgleich stattfinden, d.h. die Wohnbatterie zieht Strom aus deer Fahrbatterie und letztendlich wird dann auch der Ladestrom der Lima höher geregelt. wahrscheinlich umständlicher und länger dauernd wie durch einen Ladebooster.


    Ist das richtig?

    Ist nicht richtig! Das Trennrelais schaltet erst dann die Wohnraumbatterie über den D+ parallel,wenn die Ladespannung der Lima ca. 13,4 V beträgt.Vorher haben beide Akkus nur 12,6 V. Jetzt werden beide Akkus geladen. Ein Ladungsausgleich kann nicht stattfinden.Da wird kein Strom hin-und hergeschoben,nie und nimmer. Zur Stromaufteilung siehe Beitrag 6.
    2. Frage: ja
    Gruss Opti :)

  • Guten Abend ,an die Forum Mitglieder
    ich bräuchte euer Fachwissen Rat..ich habe vor kurzem ein Umgebauter Kastenwagen / Wohnmobil gekauft,soweit so gut ..vor paar Tagen brennt bei mir am Ducato Bj.96 2,5 TDI die Batterie lampe dauerhaft und dazu kommt das die Blinker nicht mehr funktionieren .


    Mein Vorbesitzer hatte das problem auch ,hat dann eine Gebrauchte 100 AH Batterie,und eine Gebrauchte Valeo Lichtmaschine eingebaut !
    Kurz nach dem Kauft war alles gut ,bin 100km nach Hause gefahren nichts Leuchtet auf ,auch die Blinker funktioniern,tatelos!


    Nächste Tagen ...vor 2-3 Tagen ,Ab und zu Quitschte der Keilrippenriemen dann dass Licht wurde stärker ,die Leuchte ging aus ,alles ging wieder ,auch die Blinker
    Wenn ich fahre,die Batterie leuchtet, habe ich weniger Licht ,der Blinker geht auch ab und zu ,na und seit gestern geht kein Blinker mehr.


    Der Keilrippenriemen habe ich heute Mittag Nachgezogen/ Festgespannt! Leuchtet trotzdem weiter ,keine Blinker funktion! hatte so gehofft, schade !


    Kann es sein das die Lichtmaschine mit dem Blinkern zusammenhängt?? sehr Misteriös, das ganze..
    Könnte auch sein das, die Lichtmaschine die Batterie nicht richtig Aufladen tut ? 100AH Batterie , die größe von der Lichtmaschine steht nicht drauf nur Valo??!
    Oder ist doch die Lichtmaschine oder Regler kaputt?!mmh Das Auto springt an wie wenn nix wäre
    Vielleicht hat jemand so was ähnliches erlebt oder kennt sich damit aus !
    Danke mal im voraus!



    euer Patric

  • Es gibt auch Fehler die unabhängig von einander zur selbenZeit auf treten.


    Liest sich wie ein Kabel(Kontakt)fehler also erstmal alle Kabel kontrolieren und was den Blinker betrifft, wenn auch das Warnblinklicht nicht funktioniert könnte das Blinkerrelais eine Macke haben.


    Nimm mal ein Starthilfekabel und verbinde Masse mit dem Motor und dem zweiten Kabel mit der Karosse wenn sich etwas ändert hast Du ein Masseproblem, Kabelfehler zu finden ist oft Fleißarbeit.

  • Hallo,


    um einen Fehler zu suchen ist es erst mal wichtig die Spannungen zu messen. Ich würde nun mal ein paar Messungen durchführen.
    1. Spannung der Starterbatterie im Stand. (Motor aus, keine Zündung, keine sonstigen Verbraucher wie Licht usw.)
    2. Spannung der Aufbaubatterie im Stand. (Motor aus, keine Zündung, keine sonstigen Verbraucher wie Licht usw.)
    3. Zündung Einschalten und die Spannung an D+ der Lima messen.
    4. Spannung der Starterbatterie mit laufendem Motor. (keine sonstigen Verbraucher wie Licht usw.)
    5. Spannung der Aufbaubatterie mit laufendem Motor. (keine sonstigen Verbraucher wie Licht usw.)
    6. Bei laufendem Motor die Spannung an D+ der Lima messen.


    Für diese Messungen reicht ein einfaches Multimeter aus dem Baumarkt. So ein Gerät sollte man immer im Womo haben.


    Gruß


    Hans - Peter