Original Tempomat beim x250 nachrüsten

  • Also habe mir einen Lenkstockhebel für 160€ gekauft. Dort den Hebel ausgeklippst. Mit diesem eingebauten 2 Poligen Tempomat war das wirklich wie Plug and Play. Einstecken. Im Multiecuscan wie in der Anleitung codiert. Funktioniert einwandfrei. Wer die Software hat, sollte den Aufwand nicht scheuen. Vielen Dank für die Hilfe hier.

  • Vielen Dank ans Forum, ich habe jetzt auch einen voll funktionstüchtigen Original-Tempomat. Da ich mich durch die ganzen Seiten wühlen musste hier nochmal eine kurze Zusammenfassung für einen Ducato 250 Multijet 150 Baujahr 2016. Natürlich ohne Gewähr und Garantier, dass es funktionert. Die Änderungen macht ihr auf eigene Gefahr!


    Schritt 1- Verkleidung abbauen:

    Ich spare mir mal die Bilder, sollte auch so gehen. 3 Schrauben Torx 40 für die untere quer liegende Verkleidung. Danach 4 Schrauben 3 mm Inbus lösen um die untere Lenkradverkleidung zu lösen.


    Schritt 2 - Stecker suchen/identifizieren:

    Wenn ihr einen frei rumhängenden braunen Connector findet könnt ihr weiterlesen. Ansonsten gibt es scheinbar nur die Bastel-Lösungen bis zum Steuergerät oder einen After-Market Tempomat nachzurüsten.

    Louis ich habe mir mal dein Foto geklaut, hoffe das geht klar (die Links funktionieren hier im Forum nicht so zuverlässig). Findet ihr einen solchen Connector mit 2 oder 3 Kabeln scheint man das Fahrzeug mit einem Tempomat "upgraden" zu können.

    2 Kabel: nur Tempomat-Funktion

    3 Kabel: Tempomat und Limiter-Funktion (hier kann problemlos ein 2-Pin Hebel verwendet werden)


    Schritt 3 - Lenkstockschalter bestellen

    Wenn ihr Glück habt findet ihr einen passenden Tempomat-Hebel bei eBay - Achtung die Croma und Ypsilon Hebel in der Bucht haben fast alle 5 Pole und sind nicht mit der 2 oder 3-poligen Steckervariante kompatibel! Ich habe passend zu meinem Ducato z.B. hier einen kompletten Lenkstockschalter für 177€ gekauft. Ich wollte sicher sein, dass er passt und auch zur Not ein Rückgaberecht nutzen zu können:


    Schritt 4 - Tempomat einsetzen:

    Ihr müsst nicht den kompletten Lenkstock tauschen. Einfach den Tempomat aus dem bestellten Lenkstock klipsen und ihn eurer Fahrzeug einsetzen. Am besten vorerst nur den Connector verbinden und den Hebel locker in die Halterung schieben, das macht ein etwaiges Entfernen leichter, wenn es mit der Aktivierung nicht klappen sollte.


    Schritt 5 - Multiecuscan vorbereiten:

    Die Software bekommt ihr direkt unter http://www.multiecuscan.net als REGISTERED Version mit 1-jährigen Updates für 50 €. Dazu benötigt ihr:

    • ein passendes OBD-2-Interface welches mit Multiecuscan funktioniert:

    • den gelben OBD-Adapter (A3):


    Installiert die Software und die Treiber für das Interface auf eurem Laptop und startet Multiecusan. Verbindet das Interface per USB und schaut in den Settings von Multiecuscan unter den Tab "Interfaces" ob es beim Klicken auf "Test" gefunden wird.

    Ist das soweit erfolgreich gewesen verbindet den gelben Adapter mit dem Interface und dann mit der OBD-Dose vom Fahrzeug (hier noch Zündung aus). Diese findet ihr links unterhalb des Lenkrades beim Sicherungskasten hinter der Verkleidung/Serviceklappe.


    Sucht aus der Fahrzeugliste in der Software euren Fahrzeugtyp (bei mir ist es der Ducato (type 250) Facelift 2.3 Multijet), schaltet die Zündung ein und klickt auf "Scan". Dann sollten euch von der Software die lesbaren Fahrzeugsysteme gesucht werden (dauert etwa 2 Minuten).


    Schritt 6 - Tempomat aktivieren:

    Hier kommt es ein wenig auf eure Systemkonfiguration im Fahrzeug ein. Bei mir sind einige Steuergeräte des Typ 290 verbaut, aber ich konnte unter dem Typ 250 im System "Body" die Aktivierung des Tempomat durchführen. Wenn ihr es dort nicht findet schaut in den anderen Systemen nach "CAN Setup". Wählt das CAN Setup und klickt unten rechts auf "Connect". Die Software fragt euch dann noch, ob die Zündung an ist und ob ihr auch den gelben Adapter verwendet, also schön drauf achten!



    Wenn ihr erfolgreich verbunden seid gibt es meistens noch die Meldung, dass keine Proxi Alignment Procedure notwendig ist. Bestätigen und auf den Tab "Adjustments" klicken:


    Ihr könnt nun die Cruise Control (Achtung vor 2009 und nach 2009 beachten!) aktivieren. Cruise control auswählen und unten rechts auf "Execute" klicken. Im Dialog könnt ihr auf dann von "Disabled" auf "Enabled" umschalten. Danach müsst ihr noch die Proxi Alignment procedure ausführen, damit die Änderung ins Steuergerät geschrieben wird. Dazu den obersten Punkt im "Adjustemt" Tab auswählen: "PROXI ALIGNMENT PROCEDURE". Dann auf "Execute" klicken. Achtung hierbei können ggf. auch kritische Systemeinstellungen (z.B. Indicator command und Alarm Country mode) verändert werden. Bei mir ist alles so geblieben wie es war, ich hatte zur Not aber auch den Master-PIN meines Steuergerätes vorher auslesen lassen, um ggf. relevante Dinge wieder ändern zu können.


    Um zu prüfen, ob die Aktivierung erfolgreich war könnt ihr die Software über "Disconnect" entkoppeln, Zündung aus, 5 Minuten warten, Zündung an und wieder auf "Connect" klicken. Dann sollte der Status der Cruise Control als "Enabled" angezeigt werden.


    Danach lief mein Tempomat erfolgreich. Beim ersten Fahrversuch ging die Kontrolleuchte erst nach etwa einer Minute laufendem Motor an und ich dachte schon es hat nicht funktioniert. Lief danach einwandfrei.


    Schritt 7 - Verkleidung anpassen:

    Nun noch etwas Kosmetik und ihr seid fertig.Hebel richtig einklicken und die Kunststoffabdeckung der Verkleidung ausschneiden:.

    Vorher:

    Mittendrin mit Dremel:

    Nachher:


    Dann alles zusammenbauen und freuen, dass euer Tempomat läuft. Ich hoffe ich habe nichts vergessen.


    Viel Erfolg!

  • Hey Thomas, ist ein EU-Re-Import und laut Fahrgestellnummer noch ein 250er. Beim Auslesen werden die meisten Steuergeräte allerdings mit 290 gelistet. Wenn ich Multiecuscan den 290er wähle gibt es allerdings keine Option ins CAN Setup zu kommen, Das habe ich nach einigen Versuchen nur im 250er Facelift Menü gefunden. Das deckt sich auch ansatzweise mit den Angaben im Wikipedia-Artikel, demnach das Facelift seit Mai 2014 gebaut wurde und erst ab Herbst 2016 die Euro-6 Motoren kamen. Ob die Ducatos ab den Euro-6 dann offiziell von 250 zu 290 umklassifiziert wurden weiß ich leider auch nicht genau.


    Wenn generell jemand die Modellbezeichnungen beim Ducato erklären könnte wäre das schon interessant.