Kühlschrank auf Gas/220 Volt - Frage zur Gasflammengröße

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2022 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo Zusammen,


    mein relativ neuer 106 Liter Dometic-Kühlschrank (max. 5 Jahre alt, lt. Info Vorbesitzer) lief bislang (seit April 2012 fahre ich das Wohnmobil) richtig gut nur mit 220 Volt. 12 Volt ist gar nicht angeschlossen und bei Gasbetrieb war die Kühlung nie ausreichend und das Flämmchen dümpelte maximal in Teelichtgröße vor sich hin und in den letzten 3-4 Monaten ließ sich der Kühlschrank auf Gas gar nicht mehr zünden. Trotz 170 Wattpeak Solaranlage und Portugals Sonne ist der Betrieb über Wechselrichter auf 220 Volt sicherlich nicht das Gelbe vom Ei und also habe ich mir die Gasdüse zur Brust genommen. Diese sitzt in Form eines kleinen Bleches (Fingerhutartig) am Ende der Gasleitung in der Düsenvorrichtung und hat ein winziges Löchlein. Das habe ich mit einer Sicherheitsnadel ein wenig geweitet und wieder eingebaut. Nun brennt endlich mal eine richtige Flamme und jetzt die Fragen, da ich diese Art von Flamme in der Größe nicht einschätzen kann, aber auch nichts kaputt machen möchte:


    Wie groß in cm darf die Flamme sein?
    Regelt der Kühlschrank über die Temperaturwahl (von Min. bis Max) die Gasmenge, oder geht das auch über die Gasdüse, welche ich vielleicht zu weit geweitet habe?
    Im ausgebauten Zustand hat sich die Gasflamme über die Temperaturvowahl überhaupt nicht sichtbar regeln lassen. Die brennt immer gleich. Das habe ich allerdings nur 10-20 Sekunden getestet und der Kühlschrank war vorher stundenlang über 220 Volt auf mittlere Kälte geregelt. Regelt der Kühlschrank eventuell langsamer?
    Nach 2-3 Minuten auf Gas habe ich den Kühlschrank daher erst mal wieder auf 220 Volt umgestellt, was hier auf dem Campingplatz auch kein Problem ist.


    Bevor ich den unbeaufsichtigt mit Gas betreibe, würde ich dazu gerne ein paar Meinungen hören.


    Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.


    Obrigado
    Ralf

  • Hi
    Vorweg schon mal,das aufbohren ist nicht unbedingt die beste Art.
    Und man muß schon wissen welche Baureihe man als Kühlschrank hat.Einige meist ältere modelle haben keine Thermostatische Regelung ,hierbei muß der Betreiber die Temperatur des Innenraumes beurteilen (messen)und am Stellrad die Flammengröße 1 bis 5 wählen Wärmer -kälter.Sehr moderne Geräte haben auch eine Thermostatische Regelung auch für den Gasbetrieb ,hierbei brennt ständig eine kleine Flamme,man kann sagen für den Erhalt der Zirkulation.Taktweise wird diese Flamme(von der Regeleinheit) vergrößert um die eingestellte Solltemperatur zu erreichen.
    Der 12V Betrieb funktionier üblicherweise nur wenn das Fahrzeug fährt.Aber bei einigen modernen Geräten auch im Stand ,im Verbund mit einer Solaranlage,oder halt als Bastlerlösung.
    Schaue mal was für ein Modell du hast,"dann werden sie geholfen"
    Bis neulich roma :wink

  • ja -erst mal vielen Dank -es ist ein Electrolux und nicht ein Dometic Kühlschrank. Nun zur Flammentechnik:


    Bisher nur ein trübes Feuerzeugflämmchen auf kleinster Stellung - nun - nach dem Weiten der Bohrung mit einer Nadel (ohne Hammer und übermäßige Gewalt) - brennt da schon eine richtige Flamme mit ca. 5-8 cm Länge, die mir aber ein wenig Angst macht.


    Mein Kühlschrank sieht im Detail von hinten übrigens genau so aus, wie in diesem Artikel beschrieben: http://wiki.womoverlag.de/inde…ng_Gasanlage_Kuehlschrank


    In dem Artikel wird die innenliegende Gasdüse mit Druckluft ausgeblasen - eine Nadel ist natürlich was anderes! :-)


    Bin gespannt auf mehr Meinungen zu meiner Art den Gasfluss zu regeln.


    Gruß
    Ralf

  • Man sollte nicht die Düse manipulieren. Wenn Du sicher sein willst kaufe eine neue Düse, passend zu dem Gerät.
    Bei der Flamme ist nicht nur die Größe sondern auch die Ausbildung der Flamme wichtig.


    Eine Flamme sollte ungefähr so aussehen.


    Gruß
    womowolle

  • Wow 5-8 cm Flamme wolltest du heizen ?


    Wie schon gesagt wurde die düse aufbohren ist nicht das gelbe vom Ei.
    Deine Flamme ist zu groß und in dieser Größe auch gefährlich.
    In der Regel baut man den Brenner aus und bläst ihn mit druckluft aus.die Flamme sollte immer Blau Brennen so wie auf dem Bild von womowolle.


    Gruß


    Frank

  • Ein kompletter neuer Brenner von Elektrolux kostet Ca. 28 Euro, wenn man die Typenbezeichnung des Kühlschrankes kennt, kann jeder Fachbetrieb in Portugal diesen passenden Brennertopf bestellen, einbauen. Elektrolux ist auch in Portugal bekannt. Dann hast du auch eine passende Düse und dein Kühlschrank kühlt danach auf Gas besser als mit 230V ,- und du kannst nachts ruhig schlafen.
    ahab

  • Hallo,


    Wie schon beschrieben: Brenner ausbauen,


    Brenner und Düse reinigen.


    Die Düsenbohrung sollte man nie mit einer Nadel vergrößern weil diese
    Bohrung die Gasmenge regelt.


    Die Düsenbohrung ist abhängig vom Kühlschrankvolumen


    Bei einer Neubestellung immer den Kühlschranktyp angeben, dann bekommt
    man auch den richtigen Brenner + Düse.



    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gerhard-Karl ()

  • Yepp - vielen Dank für die guten Hinweise - werde also eine neue Düse organisieren müssen, weil die mechanische Bearbeitung der Düse war keine gute Idee...
    Besten Dank und Gruß
    Ralf


    Der nächste Dometic Stützpunkt ist für mich in Lissabon, sagt die Dometic Homepage


    Tecniacessõrios, LDA
    Rua António Pedro, 293
    PT-1150 Lisboa


    Tel: +351 21 315 3597
    Fax: +351 21 315 3613
    E-mail:
    tecniaccessorios@sapo.pt


    Sind 30 KM von hier weg - werde die Düse erneuern und dann Meldung erstatten! :-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von leinalf ()

  • Hallo Zusammen,


    war eben in Lissabon - die Strasse gibt es, die Hausnummer 293 aber nicht, weil bei 177 ist Ende. Also erst mal einen Galao im nächstgelegenen Restaurant geordert und dann den Wirt gefragt, ob er mir helfen könne. Er konnte und hat die Telefonnummer von dem Laden angerufen. 293 sei falsch, das hätte 29b lauten müssen - aber inzwischen sei man in Hausnummer 2 in derselben Strasse umgezogen....


    OK - Vielen Dank und zur Haus-Nr. 2 gefahren. Laden gefunden und leider keine Düse vorrätig - erst mal verdächtig viele Fragen nach der Modellnummer des Kühlschrankes - aufgrund von Bildern war der für den Fachmann zu identifizieren und die Düse zu bestellen dauert 8 Tage :-(


    Nun gut - immerhin ein schönes Ausflug mit dem Roller und zurück zum Campingplatz. Die genadelte Düse wieder eingebaut und die Flammengröße noch mal gemessen und auch die Farbe kontrolliert:


    Die Flamme ist nahezu unsichtbar und 5-6 cm groß - es könnte also sein, dass die Düse nicht beschädigt wurde und ich damit kühlen kann. Um nun aber die richtige Düse zu ordern benötige ich immer noch die Modellnummer des Gerätes und die hat mir der Fachmann leider noch nicht gesagt, zumal er kein Englisch konnte und ich kein Portugisisch.
    Daher hier ein paar Bilder, mit der Frage: Wie könnte das Modell heissen?

  • Hallo Ralf,


    dein Kuehlschrank sieht so aus wie meiner, ein Electrolux RM 6401L.
    Kannst du am Typenschild (Aufkleber) im Inneren des Kuehlschranks die Typenbezeichnung nicht ablesen?


    LG
    Wolfgang

  • Hallo Ralf,


    dein Kuehlschrank sieht so aus wie meiner, ein Electrolux RM 6401L.
    Kannst du am Typenschild (Aufkleber) im Inneren des Kuehlschranks die Typenbezeichnung nicht ablesen?


    LG
    Wolfgang

    Hallo Wolfgang,


    vielen Dank für die Typbezeichnung - leider ist in meinem kein Aufkleber drin - oder er ist so gut versteckt, dass ich ihn nicht sehe. Wo klebt der denn üblicherweise?


    Gruß
    Ralf

  • Habe Dometic in Siegen geschrieben und nun folgende Information:


    Düse hat die Bestell-Nr. 2922033-07/7
    und kostet


    6,70 Euro + Versand (4,20) und MwSt.



    Welches Modell ich habe, weiß ich immer noch nicht, obwohl ich denen die vier Bilder gesendet habe und meinen Gasdruck (50 mb) angeben musste. Diese Information werde ich aber noch nachtragen, um die Sache hier abzuschliessen.


    Gruß und Dank an alle, die hier mitgeholfen haben. Ich finde es immer wieder klasse, wie schnell hier im Forum gute Antworten gegeben werden!
    Ralf

  • Zum Abschluss dieses Threads die Information, dass es sich bei meinem Kühlschrank, laut Dometic und der Fotoanalyse, um einen RM6400 handelt. Immerhin hatte ich nach der gestrigen Flammenkontrolle soviel Vertrauen in meine Düse, dass ich das Gerät seit gestern MIttag in Betrieb habe - auf MIN-Stellung kühlt der super ordentlich.
    Gestern Abend im Dunkeln dann auch mal durch die Lüftungsgitter die Flamme gesehen und die brannte auf kleiner Stellung - dann den Temp-Regler auf Max gedreht und schwupps regelt der Kühlschank die Flamme auf und so soll es ja auch sein....


    Auf jeden Fall ist die neue Düse bestellt und wird baldmöglichst die vielleicht doch beschädigte alte Düse ersetzen.

  • Hallo zusammen,


    im Beitrag #13 ist die Betriebsanleitung zum Kühli angehängt. Liest man diese aufmerksam durch, fällt einem auf, dass die Funktionsweise des Gerätes auf Seite 4 und 5 mit Ammoniak und WasserSTOFF erläutert wird.
    Handelt es sich um einen Druckfehler? Meinen die WasserDAMPF ? Man hätte sonst eine kleine Bombe an Bord.


    Gruß von bigbaer


  • im Beitrag #13 ist die Betriebsanleitung zum Kühli angehängt. Liest man diese aufmerksam durch, fällt einem auf, dass die Funktionsweise des Gerätes auf Seite 4 und 5 mit Ammoniak und WasserSTOFF erläutert wird.
    Handelt es sich um einen Druckfehler? Meinen die WasserDAMPF ? Man hätte sonst eine kleine Bombe an Bord.


    Wenn Du einen fahren läßt, verläßt deinen Körper u.a. Methan, ein leicht entzündliches Gas. Mit dem kann man bei entsprechenden Bedingungen auch Explosionen herbeiführen.
    Deshalb kommt wohl keiner auf die Idee dich als lebende Gasbombe zu bezeichnen.
    So, Spass beiseite.


    Ammoniak ist das Kätlemittel, Wassersstoff ein Inertgas.
    Ohne Inertgas kann ein Absorber nicht funktionieren.
    Die Menge an Inertgas ist gering.


    Gruß

  • Hallo womowolle,


    Wasserstoff ist kein Inertgas! Edelgase z.B. sind Inertgase und reaktionsträge. Wasserstoffgas ist in Verbindung mit Sauerstoff hochexplosiv. Da ist ein Methanpups gar nichts gegen ;-)


    Gruß bigbaer


  • Wasserstoff ist kein Inertgas! Edelgase z.B. sind Inertgase und reaktionsträge. Wasserstoffgas ist in Verbindung mit Sauerstoff hochexplosiv. Da ist ein Methanpups gar nichts gegen ;-)


    In einem Absorber verhält sich Wasserstoff Ammoniak gegenüber als Inertgas, weil beide keine chemische Verbindungen eingehen und andere Reaktionspartner nicht vorhanden sind.


    In großen Diffusionsabsorptionskältemaschinen verwendet man Ammoniak Helium. In den kleinen eben Ammoniak Wasserstoff.


    Gruß
    womowolle