Geräusch in Rechtskurven 230er

  • Hallo


    Mich würde es intressieren ob es für das "alte" Problem von Buersti schon eine Lösung gibt ! Wenn nein, wäre es spannend zu erfahren welchen Motor du hast, Jg. , Aufbau, Betriebsgewicht und in welchen Gängen man das Geräusch am besten hört.


    Habe nämlich das gleiche Geräusch unter den gleichen Bedingungen. Leider kann ich alle Hinweise auf das genannte Geräusch ausschliessen, da sich dise anderst bemerkbar machen oder nicht zu dem beschriebenem Geräusch unter den Voraussetzungen passen.


    Ich vermute das es bei meinem 230er etwas mit der Motoraufhängung zu tun haben könnte.




    Gruss Matthias

  • Hallo, ich habe das Geräusch mittlerweile durch Zufall beseitigt. Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden, aber als ich letztes Jahr auf Winterreifen gewechselt habe war das Geräusch weg. Ursache waren wohl die Reifen an der Hinterachse ( Alko ) die Reifen waren innen auf 5cm extrem schräg abgelaufen das war alles was ich sehen konnte.
    Ich habe es der Werkstatt berichtet und daraufhin haben sie sich dann sehr kulant gezeigt, weil ich während der Reparatur mehrfach nachgefragt habe ob es auch den Hinterreifen liegen könnte.


    Gruß Buersti

  • Hallo, meine Frau ist zufällig drauf Aufmerksam geworden, da Sie hinten was zu erledigen hatte, sagte Sie da klopft :hauen: immer was, ?( ! Da ich eh immer Geräusche suche, bockte ich das Ding mal auf und siehe da :box , beide Radlager [size=14][b]HINTEN[/b][/size] kaputt :wein . Klar da kann ich vorne viel suchen :haha Bis dann
  • Hallo liebe Ducato-Freunde,
    das Thema ist sicher alt aber solange sich diese robusten Fahrzeuge noch großer Beliebtheit erfreuen, immer noch aktuell...denke ich :-)

    In meinem Fall geht es um einen Ducato 230, Frankiaaufbau A750, Bj. 1999, 2,8 itdi cat mit 122 PS, 3 Achser, 2014 mit 100000 KM gekauft - jetzt 175000 KM
    Seit einer längeren Standpause treten ähnliche, wie hier beschriebene Geräusche (in Rechtskurven), die als brummen/rubbeln wahrgenommen werden, auf.

    Erste Diagnose: klarer Fall, Radlager vorne links.
    Radlager erneuert - Geräusche in bester Qualität noch immer da - ups...! Na gut dachte ich, kann ja mal vorkommen.


    Also, eine bessere Analyse der Geräuschquelle musste her, um den Ursprungsort genauer einzugrenzen.

    Geradeausfahrt - leise, Linkskurve - leise, Rechtskurve - laut, Kupplung treten in der Rechtskurve - leise - huch!?! - das schließt nach meiner (Laie) Meinung - Reifen, Bremsscheiben, Bremsklötze, Radlager(auch hinten), Traggelenke(2019 neu)...aus.

    Übrig bleiben die im Antriebsstrang (nach der Kupplung) befindlichen Lager - Inneres-und äußeres Tripoidlager/Verschiebelager der Gelenkwellen, (links ebenso wie rechts, da sich beide miteinander in Kurvenfahrten be-entlasten und verschieben), Lager im Differenzialgetriebe. Diese Lager "drehen" sich nach dem Auskuppeln zwar weiter, müssen aber von der Motorseite her keine Antriebskräfte, nur mehr Trägheitskräfte aufnehmen. Lastgeräusche? Von den Gelenkwellendefekten her war mir bisher nur ein klacksen oder klackern bekannt.
    Vielleicht hat ein Ducato Fahrer/in mal ein ähnliches Verhalten beobachten können und sich bis zur Quelle vorgearbeitet. Ansonsten bleibt mir nichts anderes übrig wie nach dem Kosten/Ausschlussverfahren die Gelenkwellen und das Getriebe zu tauschen resp. instandzusetzen.

    Habe jetzt mal Bremsen vorne (sind nach 6 Jahren eh fällig) und das Radlager vorne rechts bestellt.

    Nach der Lösung dieser "kleinen" Bastelaufgabe werden ich auf jeden Fall berichten und hoffen, dass es dem einen oder anderen bei so einer indifferenten Suche (siehe Beiträge weiter oben) weiterhilft.
    Bin selbst sehr gespannt was dann am Ende dabei herauskommt ;-)

    Grüße aus dem hohen Norden
    Bernd

  • hallo Bernd

    bock das Auto mal vorn auf so das die Räder frei sind dann läst du den Motor laufen 1.Gang rein und im Standgas laufen lassen mit einer 2. Person das Lenkrad rechts links langsam bis anschlag drehen ich denke mal das es das außen Gelenk von der Antriebswelle hin ist so fangen die an sich bemerkbar zu machen bis dann das Gelenk hin ist dann reißen die meist ab und du kannst dann nicht mehr weiter fahren weil die Welle leer dreht.

    LG.Detlef

  • Obwohl alles auf die Antriebswelle (Gelenke) hindeutet würde ich trotzdem noch hinten links beide achsen aufheben und an den Rädern drehen ob nicht doch ein hinteres Radlager defekt ist.


    Gruß Martin

  • Hallo Bernd, ich habe auch so ein brummendes ratterndes Geräusch bei rechts Kurven und unter Last. Verstärkt bei Steigungen und oder anfahren. Ich bin mir relativ sicher, das es sich bei mir zum Vibrationen handelt die entstehen wenn sich Motor/Getriebe in den Lagern verwinden und dann ein Kontakt zur Karosse entsteht. Wo genau der Kontakt entsteht kann ich noch nicht sagen, da ich im Moment im Urlaub bin und keine Lust habe zu schrauben. Aber vllt. hilft dir der Ansatz weiter.

    Lg, Simon

    Ducato 230 Bj 1998 2.5 TDI CAT mit 116PS

    Aufbau Eura Mobil Alkoven

  • Hallo,

    Ich würde mir mal die Motoraufhängung anschauen. Die sind bei den meisten 230 Platt. Wenn da jetzt irgend eine Belastung drauf kommt werden die Schwingungen auf die Karosserie übertragen. Ich hab dazu mal ein Video auf YouTube gemacht. Einfach mal nach Ducato 230 Motoraufhängung suchen. Grüße Rainer

  • Bei meinem 244er 2.8JTD gab es mal so ein ratterndes viebriendes Geräusch unter Last das mich fast in den Wahnsinn getrieben hat. Am Ende war es die Spannschraube der Lichtmaschine die unter bestimmten Bedingungen (bergauf mit Kurfe) gegen die Karosserie kam . Ich habe es nur durch Zufall entdeckt da die Stelle schon ganz blank gerieben war.

    Bergauf glüht der Motor, bergab glühen die Bremsen :D
    Reisemobil 6/16

  • Hallo und vielen Dank für Eure Antworten und Erfahrungsberichte - ...die ich auf jeden Fall "abarbeiten" werde...auch wenn ich erstmal nicht glaube, dass es Lichtmaschinenspannschraube ist - aber....man hat ja auch schon "Pferde vor der Apotheke kotzen" sehen ;-)

    Gestern nochmals eine Testfahrt zur Geräuschquellensuche unternommen...muss meine Aussagen von Eingangspost etwas anpassen:

    Original - Geradeausfahrt - leise, Linkskurve - leise, Rechtskurve - laut, Kupplung treten in der Rechtskurve - leise

    Neu - unter Last (kein Berg - normale Fahrt) Geradeausfahrt - etwas lauter, Linkskurve - leise, Rechtskurve - laut, Kupplung treten - alle Fahrlagen - leise
    Schiebebetrieb - Gang drin - Gas weg: wie oben nur insgesamt weniger laut
    Gang raus, Gas weg (ca. 60-80 Km/h) jede Fahrlage leise


    Das fröhliche Tauschen möge beginnen - heute kommen die Bremsen und das rechte Radlager - nächste Woche dann die Antriebswellen.
    Falls das Differenzial/Getriebe hinüber ist: könnte (noch) ein 20KM58 mit ähnlicher Laufleistung bekommen, verbaut ist aber ein 20KM57 !?!
    Habe hier so einen Fall gelesen, der leider nicht "zuende" geschrieben wurde :-(

    Vielleicht hat auch jemand Zugriff auf eine Tabelle - Fahrzeug / Getriebe - hab schon viel gesucht, leider noch ohne Erfolg.
    Bleibe dran und werde berichten.

  • Mach erst mal das Radlager auf der „falschen“ Seite neu.

    Wir haben uns mal einen Wolf gesucht bei Fahrgeräuschen in der Kurve.
    Von allen Fachbetrieben kam: Muss das Radlager rechts sein.
    Links kann es nicht sein, dann wäre das Geräusch bei der anderen Kurve.

    Nachdem wir dann das rechte Radlager 3 (DREI) mal getauscht haben, haben wir dann doch mal die linke Seite getauscht. Siehe da:


    RUHE


    Es gibt auch Lager, die werden bei Entlastung laut. Die Fachleute dann: Jaaaa, das kann sein, ist aber selten.

    Na vielen Dank.


    Also, erst mal die „einfachen“ Sachen machen, bei der Montage darauf achten, dass wirklich beim Einpressen nur gegen die Lagerringe gepresst wird und nicht das Lager selber belastet wird. Danach dann, wie geschrieben, weiter machen.


    Gruss Rüdiger

  • Motor und Getriebelager würde ich trotzdem nochmal prüfen, ich hatte schon welche die waren kurz nach dem Einbau direkt wieder zu wechseln, die Qualität einiger Gummiteile auf dem Ersatzteilmarkt ist sehr bescheiden.