BCM Kaputt? Scheibenwischer und Fensterheber streiken

  • Hallo, neu in diesem Forum und ich bin Besitzer eines 2022 Fiat Ducato ZFA250 -Wohnmobils.

    Wahrscheinlich eine Liebesbeziehung, gerade jetzt Hass.

    Im vergangenen Jahr wurde das BCM- und Scheibenwischermotor getauscht, Totalausfall. Jetzt passiert das gleiche wieder. Ferienzeit und das Auto ist für ein paar Monat gestrandet. In Skandinavien ohne Scheibenwischer ist ein No-Go.

    Die Geschichte bis jetzt:

    Im Mai, Regensensor und Radio -Sicherungsblasen, ausgetauscht, funktioniert wieder.

    Kürzlich: Beim Fahren in starkem Regen:

    - "Brake assist" klagt, Kamera verdeckt oder blockiert, tauchen ab und zu auf

    - Stoppte das Auto für die Nacht

    - Morgens Auto gestartet:

    Fensterwischer funktioniert nicht

    Fahrer & Passagierfenster funktioniert nicht

    Geschwindigkeitsbegrenzer aktiv

    Motor gestoppt, ein paar Minuten warten, neu starten und der Geschwindigkeitsbegrenzer ist nicht mehr aktiv. Der Rest: immer noch nicht im Arbeitsmodus.

    Überprüfe Sicherungen und Relais, alles OK

    BCM System reset, das System 5 Minuten schlafen lassen, die Batterie trennen, 10 Minuten warten, Batterie anschließen; nix.

    - Was bisher gemacht wurde:

    Habe eine Werkstatt besucht und dort die Fehlercodes überprüft

    Diese sind:

    Frontscheiben: B11A3-13, B11A4-13, B11A5-13: alle Relais offen

    Scheibenwischer; B1021-14, B1020-14; Relais 1 und 2 Kurzschluss nach Masse

    Sensor blockiert C14A5-97 und C14A6-688


    Nun zur Frage:

    - Warum ist es möglich, dass das „gleiche“ Problem nach 11 Monaten wieder auftritt

    - Irgendwelche Vorschläge, wo der/die Fehler liegen die dazu führen, dass das Gerät ausfällt

    - Angenommen, es ist wieder das BCM, das interessante Signale an die Aktoren sendet


    Wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

    Bernd

  • Alles was du an Masseverbindungen finden kannst, lösen, schauen ob Lackfrei (auch zwischen doppelt belegten Ringösen z.B. ), Rostfrei, mit Kontaktspray oder Rostlöser behandeln. Batt. abklemmen und Verbraucher einschalten um Restspannung zu "entleeren" .

    Hoffen. ;(


    Edit, achso Nachtrag. Nach wieder anklemmen der Batt. ca 1h warten. Ist manchmal so bei heutigen Fahrzeugen, dass die sich erstmal "erholen" müssen. Beim Duc weiß ich es jetzt nicht.

    Gruß Dirk............. Spritmonitor.de

  • Ja, eine fehlerhafte Masseverbindung könnte die Lösung sein.
    Die alle freizulegen, könnte aber echter Aufwand sein, denn die Punkte sind oft verdeckt hinter irgendwelchen Abdeckungen.

    Bei einem Bekannten war es mal so (er arbeitete bei VW), dass der Passat von seinem Vater monatelang rumgezickt hat. Fahrzeug wurde gewandelt und dann im Werk zerlegt, um den Fehler zu finden.

    Ursache für den ganzen Zirkus:

    Ein Massepunkt unter dem Armaturenbrett, der beim Lackieren nicht richtig geschützt worden war und überlackiert wurde. Alle angeschlossenen Verbraucher hatten also keine richtige Masse.

    Den Fehler hätte nie einer gefunden, da war nach seiner Angabe das ganze Armaturenbrett draußen.

    Also scheint es erst mal sinnvoll, wirklich alle Massepunkte vorne zu checken.


    Gruß Rüdiger

  • Danke, fang dann mal an zu suchen. Problem, FIAT ruckt da eigentlich keine Schaltplan und Plan des Kabelbaumes raus. Jemand weiss wo ich den finden kann?

    Danke

  • Hallo:

    Masseprobleme altes Dauerproblem.....da hilft nur Kontaktpflege mit den Anschlüssen!!

    Ich hab da mal was dazu geschrieben: schmieren und sprühen!:klatsch:klatsch

    An die elektrischen Verbindungen an die kein Wasser kann, da gibt es keine Kontaktkorosion:!::!::!:

    so long :wink:wink:wink

  • Danke, fang dann mal an zu suchen. Problem, FIAT ruckt da eigentlich keine Schaltplan und Plan des Kabelbaumes raus. Jemand weiss wo ich den finden kann?

    Danke

    Moin,

    Du kannst Dich mal hier durchwühlen.
    Vorher natürlich den entsprechenden Motor/die entsprechende Fahrzeugbasis auswählen.

    Home Page

  • Hallo Paul und Ruby.....

    Du kannst Dich mal hier durchwühlen.
    Vorher natürlich den entsprechenden Motor/die entsprechende Fahrzeugbasis auswählen.

    Ruby hat ein Fahrzeug von 2022 das ist nicht im öffentlichen eLearn enthalten....

    "Im Prinzip" passen die Informationen es gibt aber trotzdem viele Änderungen.

    Ruby: hattest du mal einen Wassereintritt auf oder in der I-Tafel ?

    Gruß Klaus

  • Ich schätze es ist ein Ducato 8. Geh mal hin und schau dir alle Stecker an die im Motorraum oberhalb des Getriebes liegen und wenn du hast den "Sicherungskasten" über dem Getriebe.
    Da gab es schon einige Fälle bei denen die gerade bei kräftigem Regen voll Wasser waren, dann gibts alle möglichen und unmöglichen Störungen und Fehlermeldungen.
    Fiat hats wie früher auch, nicht geschafft den Wassereintritt von oben in den Motorraum zu verhindern.
    Die haben an den Wischerwellen unter dem Windlaufplastik Kunststoffbuchsen mit einem Schaumstoff zur Abdichtung eingesetzt, nach ein paar Wochen ist der Schaumstoff so ausgeleiert, dass der das Wasser durch lässt, es tropft, mehr oder weniger stark, genau in den Bereich wo die ganzen Stecker und der Sicherungskasten ist. Das Wasser sucht sich seinen Weg und die Stecker werden nass, trotz "Dichtungen".
    Dann spinnt alles mögliche rum.