Wasserkanister im Winter

  • Hallo zusammen,


    wie habt ihr das Problem mit Wasser im Winter gelöst?

    Ich habe mir jetzt erstmal Isolierungshüllen genäht aber das reicht natürlich nicht. Unten am Boden habe ich eine Isolierplatte reingelegt damit die Kälte schonmal nicht vom Boden angreift :D

    Alle schön und gut aber bringen so 12v Heizmatten etwas? Standheizung habe ich zwar aber im Schrank ist es dennoch sehr kalt.


    Wie habt ihr es gelöst falls ihr auch im Winter unterwegs seid ;)


    Anbei die genähte Hülle und mal ein Foto vom Ausbau noch


    MfG. Tho,as

  • Man sollte erst mal die Voraussetzungen kennen, bevor man dazu was sagen kann.

    Wir machen es wie die Vorschreiber und haben +/-20 Grad im Womo, auch bei Außentemperaturen von Minus 20.

    Nachts wird abgesenkt. Aber nie unter ~15.

  • Man sollte erst mal die Voraussetzungen kennen, bevor man dazu was sagen kann.

    Wir machen es wie die Vorschreiber und haben +/-20 Grad im Womo

    Nein "die Voraussetzungen muss ich nicht kennen", er hat gefragt: Wie habt ihr es gelöst falls ihr auch im Winter unterwegs seid


    In unserem Wohnmobil ist nie Frost und im Doppelboden mit Wasser und Abwasser auch nicht, somit kennen wir typische Kastenwagenprobleme nicht mehr. Nach unserer Einstellung ist ein Kastenwagen nur ein Zelt auf Rädern und für "richtigen" Einsatz eigendlich ungeeignet. Wer einmal ein VI mit Doppelscheiben hatte, wird wohl nie wieder weniger wollen.


    Unser Aufbau hatte noch nie Frost innen gesehen und das wird auch so bleiben.


    Kann man, muss man aber nicht. Gute Fahrt auch an die Kastenwagenfahrer !

    Unser Hymerein 514 er mit Fahrgestell Ducato 251 oder zu zu unseren Reiseberichten
    Ich halte mich dran: Streite nicht mit dummen Menschen, du begibst dich dadurch auf ihr Niveau und da schlagen sie dich durch ihre Erfahrung! :saint:

  • Nach unserer Einstellung ist ein Kastenwagen nur ein Zelt auf Rädern und für "richtigen" Einsatz eigendlich ungeeignet. Wer einmal ein VI mit Doppelscheiben hatte, wird wohl nie wieder weniger wollen.


    Vielleicht mag es mit dem VI für dich zutreffen, ich persönlich finde die Dinger, ich drücke es diplomatisch aus, nicht unbedingt schön.


    Ein Kawa ist durchaus mehr als ein Zelt auf Rädern und es kommt immer auf den Einsatzzweck an. Und das sage ich nicht, weil ich grad selbst ins Lager der Kawa-Fahrer gewechselt habe.


    @ Thomas,

    sieht so aus, als wenn der Kanister im Innenraum stehen wird. Da brauchst du dir bei einer Fahrt keine Gedanken machen, denn du wirst sicher heizen. Unterflur montiert sähe das anders aus.


    Und 12V-Heizmatten solltest du lieber ganz schnell vergessen, es sei denn, du hast riesige Batteriekapazitäten. Die fressen viel zuviel Strom.

  • Hallo Thomas,


    das mit der Isolierung von unten wie du es gemacht hast ist schon mal eine gute Idee.

    Die meisten hier im Forum haben komfortabel ausgestattete Mobile und verstehen dein Anliegen daher wohl eher weniger, wir sind anfangs sogar ganz ohne Heizung/ Kühlschrank unterwegs gewesen...

    Was hast du denn für eine Heizung oder warum ist es so kalt im Schrank, schlechte Isolierung nach außen? Das könnte man dann ja gezielt im Schrank verbessern oder bei extremen Temperaturen den Kanister einfach direkt in den Wohnraum stellen.


    Grüße

    Christian

    Für Eile fehlt mir die Zeit (Horst Evers) :wink

  • Was hast du denn für eine Heizung oder warum ist es so kalt im Schrank, schlechte Isolierung nach außen? Das könnte man dann ja gezielt im Schrank verbessern oder bei extremen Temperaturen den Kanister einfach direkt in den Wohnraum stellen.

    So kalt im Schrank kann es doch gar nicht werden, dass Wasser einfrieren würde, jedenfalls nicht im Kanister. Und solange im Fahrzeug geheizt wird, was ja der Fall sein wird, wenn man unterwegs ist.


    Eine größere Gefahr wären eher die Leitungen, in denen an nicht geschützten Stellen schon mal Wasser einfrieren kann. Aber die lassen sich ja gut isolieren.


    Nun hat Thomas ja die Thermotasche gebaut, also wird er auch mit Kondenswasserbildung keine Sorge mehr haben, denn das würde man auf jeden Fall als nächstes Problem bekommen, wenn warme Luft durch den Schrank geschickt wird und auf den kalten Wasserkanister trifft.


    Also ist die Lösung schon ok, nur die Leitungen bedenken.


    Und wie schon angesprochen wurde, Abwasser wird da viel interessanter.

  • Hallo, danke für die Antworten.


    Die Frage kam nur auf da das Wasser im Kanister Mal gefroren war allerdings ohne laufender Standheizung. Ich fahre das Auto ja täglich und dann kommt es vor dass eben nicht jeden Tag wie in einem WoMo die Heizung läuft da dieser ja nur für Urlaub verwendet wird.

    Ins Abwasser hätte ich vielleicht ein bisschen Frostschutzmittel getan? Sollte ja eigentlich funktionieren? :D


    Und ja mein Auto ist isoliert auch unter dem Boden aber bei mir hat's da trotzdem das Wasser gefroren.

  • Ok, wenn das Auto tagsüber oder nachts ohne Heizung steht, frierts. Irgendwann.

    Aber da nützt auch deine Isolierung nicht sehr viel, zögert es ein paar Minuten raus oder vielleicht ne Stunde.

    Bei -15 Grad nachts, isses ruckzuck a.kalt in deiner Hütte. Auch im Isolierbeutel..

  • Ok, wenn das Auto tagsüber oder nachts ohne Heizung steht, frierts. Irgendwann.

    Aber da nützt auch deine Isolierung nicht sehr viel, zögert es ein paar Minuten raus oder vielleicht ne Stunde.

    Bei -15 Grad nachts, isses ruckzuck a.kalt in deiner Hütte. Auch im Isolierbeutel..

    Selbst ein beheizter Abwassertank hilft nicht viel, wenn nicht auch das außenliegende Abwasserrohr beheizt ist, denn ist das zugefroren, kann nix ablaufen. Gruß HaWe

  • Hallo, danke für die Antworten.

    Die Frage kam nur auf da das Wasser im Kanister Mal gefroren war allerdings ohne laufender Standheizung. Ich fahre das Auto ja täglich und dann kommt es vor dass eben nicht jeden Tag wie in einem WoMo die Heizung läuft da dieser ja nur für Urlaub verwendet wird.

    Ins Abwasser hätte ich vielleicht ein bisschen Frostschutzmittel getan? Sollte ja eigentlich funktionieren? :D


    Und ja mein Auto ist isoliert auch unter dem Boden aber bei mir hat's da trotzdem das Wasser gefroren.

    Wenn du das Fahrzeug im Winter nicht zum Urlaub nutzt, muss das Wasser abgelassen werden.


    Ich nutze das Womo auch wie einen Zweitwagen und wenn im Winter die Tanks leer sind, nehme ich einfach Wasser in einer Flasche mit. Damit kann ich mir dann jederzeit Tee kochen oder auch Wasser für die Toilettenspülung nutzen (natürlich aus getrennten, dafür extra farbig markierten Flaschen :)). Wenn ich die Flaschen im Fahrzeug vergessen habe, ist das Wasser auch mal eingefroren, aber da so eine Flasche immer nur zu 80% befüllt wird und PET sich gut ausdehnt, ist noch nie eine geplatzt. Und wenn, wäre es auch egal, weil die Flaschen im Winter immer im Wasch- oder Spülbecken liegen. Platzen sie, läuft die Suppe in den Abwassertank und nicht durch den Schrank.

  • Okay okay dann wäre das für mich geklärt und vielen Dank für die Antworten.

    Dann nehm ich mein Astronautenbeutel mal her und freu mich drüber dass ich was genäht habe :D