Vergleich Motorisierung: Ducato, Jumper und Boxer: Frage & Erfahrungswerte

  • Hallo Leute,


    ich plane einen Fiat Ducato oder Citroen Jumper oder Peugeot Boxer / Baujahr jünger 2015 / ~100.000km / 3.3t oder besser 3.5t / L2H2 (oder L4H2) als Basisfahrzeug anzuschaffen, um ihn dann zu einem Camper auszubauen.


    Die Motorisierung ist mir noch unklar, Hauptsache Diesel und steuerbedingt nicht zu viel PS/KW - so meine Vorstellung.


    Selbst kenne ich mich im Prinzip mit Verbrennungsmotoren, auch Selbstzünder nicht schlecht aus, da ich selbst Schrauber bin. Von einem Fiat-Bastler habe ich erfahren, dass ältere Ducato noch fast unvernichtbare Steuerketten verbaut hatten, aber das ist schon alles was ich speziell über Ducato-Motoren weiß.


    Meine Frage: wer kann etwas zum Vergleich bei der Motorisierung zwischen Ducato, Jumper oder Boxer sagen? Welche Motoren laufen hier störungsfreier (Mechanik & Elektronik & Servicefreundlichkeit,...) - was sagen echte Motor-Experten zu den verschiedenen Motoren dieser praktisch baugleichen Basisfahrzeug-Modelle? Gibt es bekannte Schwachstellen, von bestimmten Motortypen (Herstellern) dieser Fahrzeuge, die man meiden sollte? Kann mir jemand hier eine fachmännische Kaufentscheidung geben?


    Danke für eure Rückmeldungen


    LG

    Klaus

  • Willste ne gute (Wandler ) Automatik dann schaue im Ducato Programm. Zahnriemen hamse inzwischen alle, PSA Transporer oder die Ducato's. Sympathisch bei PSA ist, der 10 Jahres ZR -Wechsel. Abgesehen von den Motoren und Wandler Automatik sind die Drillinge nahezu gleich.


    PS: PSA = Citroen/Peugeot

    X 2/51 Maxi-Fahrwerk 3,0 - 6m Ti -