Ducato 230 1,9TD Umbau auf 2,8 IDTD

  • Servus :wink


    Ich bin momentan dabei meinen Ducato 230 mit 1,9TD Motor auf den 2,8 IDTD umzubauen, allerdings hängt es an 2 Kleinigkeiten.


    1. Kaltstartbeschleuninger bzw. das Thermoelement:


    -Beim 1,9 TD ist dieses Thermoelement im Thermostatgehäuse verbaut und wird nicht elektronisch angesteuert, sondern über die Kühlmitteltemperatur beeinflusst.

    - Beim 2,8 idtd ist das Thermoelement elektronisch angesteuert


    Nun stellt sich mir die Frage, wie ich dieses Thermoelement ansteuere. Reicht einfaches Zündplus oder ist es mit einem Temperatursensor verbunden?



    2. Vorglühanlage auf Flammstarteinrichtung umbauen:


    - Der 1,9 TD hat die Standard Glühkerzen

    -Der 2,8 IDTD hat eine Flammstarteinrichtung


    Ist es möglich das Pluskabel der alten Vorglühanlage an die Flammkerze zu legen um diese zu bestromen?

    Den Magnetschalter zur Kraftstoffzufuhr neben der Flammkerze, würde ich einfach mit einem extra Kabel bestromen.



    Vielleicht hat ja schonmal jemand so einen Umbau gemacht und kann seine Erfahrungen schildern.



    Vielen Dank im voraus.

  • hallo,


    also auf dem dehnstoffelement muss , ich glaube , dauerstrom sein. denn wenn es wieder kalt wird verstellt es die ESP. also zündungsplus .


    das mit der vorglühanlage kannst du probieren. ich würde aber auch die flammstartanlage so ausrüsten. die soll ja nicht andauernd einspritzen.


    und zu was es alles gibt : ich habe in rechnungen eines wohnmobils Bj 92 TD in den rechnungen aus 2017 und 2018 gelesen das da jeweils der

    fehlerspeicher !!!!!!!! ausgelesen wurde und die fehler wurden gelöscht :haha:haha:haha:haha:haha:haha


    jedesmal wurden 29,80 euro , so ungefähr hab ich es noch im kopf vom betrag her , zuzüglich der mwst berechnet.


    sachen gibts.


    grüsse

    franz

  • Also würde ich es jetzt folgendermaßen machen.


    Zündplus würde ich von dem Kabel nehmen, welches auch an das magnetventil der Dieselabschaltung geht.


    Diese Leitung aber nur als Steuerstrom für eine relaisschaltung, da ich nicht weiß wieviel Strom das dehnstoffelement zieht.

    Das ganze noch absichern und gut ist.


    Oder hab ich einen Denkfehler?



    Zum Thema mit der flammstartanlage würde ich wahrscheinlich vorerst nur die flammstartglühkerze mit dem Kabel bestromen, welches zuvor an die glühkerzen der Vorglühanlage ging.


    Mit viel Glück reicht das vielleicht schon, aber das sehe ich dann eh erst im Winter.

  • Hallo,


    ich meine dass das Dehnstoffelement nicht an +12 Volt hängt (also wenn Zündung an ist). Da ist erst Strom drauf wenn der Motor läuft.

    Als Bastellösung wäre das aber sicher ein Weg.


    Grüße

    Rainer