Fiat Stahlfelgen und Schneeketten

  • Noch was - ABEs für Alufelgen beziehen sich auf (Serien)Fahrzeuge eines oder mehrerer Fahrzeugersteller. Mir ist keine Alufelge mit ABE für einen Aufbauhersteller bekannt - egal ob teilintegriert oder vollintegriert, da kein Felgenhersteller weiß, was der Aufbauhersteller da draufbaut und wie es mit der Freigängigkeit im Radkasten aussieht. Etwas anderes ist es, wenn ein Kastenwagen zum Wohnmobil wird.

    Deshalb hat Dethleffs z.B. nur die Größe einer Alufelge 6,5x15 ET 30 und die dazugehörige Reifengröße eingetragen. Und eben ggf. die Schneeketten untersagt.

    Will damit sagen, selbst wenn es eine Alufelge für z.B. einen Ducato Kastenwagen oder Pritsche gäbe, die auch eine ABE besitzt und auf der man Schneeketten fahren dürfte, so gilt diese ABE nur für die in der ABE aufgeführten Fiat Ducato Kastenwagen oder Pritschen und nicht wie irrtümlich immer angenommen, für Wohnmobile, deren Hersteller z.B. Dethleffs, Bürstner oder wer auch immer ist und die nur die Fiat Fahrgestelle oder Triebköpfe benutzen.

    Gruß Volkmar

  • Hallo,

    ich habe das ganz einfach mit meinen Felgen gemacht.

    Mit dem Felgengutachten für Fiat Basismodell Pritsche zum TÜV-Ingenieur und gefragt, ob ich die auf meinem Womo zugelassen bekomme.

    Nach kurzer Prüfung des Gutachtens hat er gesagt ja.

    Felgen bestellt und angeschraubt (natürlich mit Reifen), hingefahren zum TÜV. wurde geprüft und für gut befunden.

    Auch ausreichend Platz für Schneeketten.

    Dann nur noch zum Straßenverkehrsamt um die Felgen eintragen zu lassen => fertig.


    PS: Waren allerdings Alu-Felgen mit 1450 kg Traglast pro Felge.

  • Die Freigängigkeit der Reifen/Schneeketten hat doch nichts mit dem Material zu tun sondern ausschließlich mit der Reifen und Felgengröße.

    So ist die Freigängigkeit bei identischer Größe und Einpresstiefe bei Alu- und Stahlfelgen identisch.

    Bei Alufelgen werden Ketten oft nicht zugelassen weil die Felgen verkratzt werden könnten, wenn man die Ketten unsauber auflegt und die Ketten an den Felgen scheuern könnten.

  • Hallo Dietmar,

    Die Freigängigkeit der Reifen/Schneeketten hat doch nichts mit dem Material zu tun sondern ausschließlich mit der Reifen und Felgengröße.

    So ist die Freigängigkeit bei identischer Größe und Einpresstiefe bei Alu- und Stahlfelgen identisch.

    :thumbup:Stimmt soweit, aber:!: - in der Regel ist die (Serien)Stahlfelge auf einem Fiat in der Felgenbreite schmaler und in der Einpresstiefe größer als eine Leichtmetallfelge. Hier der Auszug aus meiner EG Übereinstimmungsbescheinigung:



    Und aus dem Grund kann es bei den Fahrzeugen dann per Eintrag so geregelt sein, das Schneeketten nur auf Stahlfelgen erlaubt sind, obwohl z.B. beide Felgen mit identische Reifenbreiten ausgerüstet sind.

    Und genau aus diesem Grund sehe ich den Weg, den Womoka mit der Begutachtung und Eintragung seiner Felgen gegangen ist, als den hier einzig wahren und richtigen an. Meinungen und Aussagen auch von Forenmitgliedern wie "ich denke oder ich meine oder ich glaube, oder ich habe hier selbst geschaut oder ist mir egal, würde ich so machen, hat ein Kollege auch auf seinem Auto so gemacht" sind indem Fall nicht zielführend und können böse ins Auge gehen bzw. sogar Leben kosten.


    Und nochmal:

    Bitte keine dummen Sprüche wie „Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach so gemacht!“


    Gruß Volkmar

  • Hallo Dietmar,

    das habe ich auch so gelesen und verstanden "So ist die Freigängigkeit bei identischer Größe und Einpresstiefe bei Alu- und Stahlfelgen identisch."


    Dietmar - keine Aufregung, wir sind da d'accord! :ja


    Ich habe deshalb ja auch geschrieben:

    :thumbup:"Stimmt soweit, aber:!: - in der Regel ist die (Serien)Stahlfelge auf einem Fiat in der Felgenbreite schmaler und in der Einpresstiefe größer als eine Leichtmetallfelge."

    Und deshalb glaube ich nicht an die Kratzer Theorie,  sondern einige Hersteller untersagen die Benutzung der Schneeketten auf Alufelgen deshalb, weil deren zugelassene Alufelgen breiter sind und eine geringere Einpresstiefe besitzen. Siehe dazu meine eingefügte Datei Nr.32 Stahl 6x15 H2 ET 68mm; LM-Felge 6,5x15 H2, ET60.

    Und ja, es gibt es auch Leichtmetallfelgen aus dem Zubehörfundus, die eine Schneekettenzulassung besitzen - also dürfte die Kratzer Theorie da keine Rolle spielen (oh Gott Rolle...falls der MOD Schwabe ist und das dann liest, dann ist wieder Schluss mit lustig... :nono   )


    Gruß Volkmar

  • Hallo,

    das gleiche Thema hatten wir gerade unter Lightchassis Auflastung auf 3850 kg und Schneeketten und wurde geschlossen.

    Auch hier wurde jetzt Alles gesagt. Es bringt niemanden etwas, wenn ein Thema ausgereizt ist und dann in weiteren Thread wieder von vorne aufgerollt wird.

    Aus diesem Grund wird der hier auch geschlossen.


    Gruss

    Markus

    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )