Ducato 2020 AdBlue Verbrauch

  • Hallo an alle,


    hätte eine Frage an alle die ein neues Wohnmobil fahren.


    Es geht mir um den neuen 2.3 Liter 6DTemp Motor mit 140 PS.

    Könntet Ihr Bitte Euren AdBlue Verbrauch posten?


    Meiner ist definitiv zu Hoch, war auch schon bei Fiat und die behaupten natürlich es wäre alles ganz normal!


    Achso und noch dazu schreiben ob Handschalter oder neue Automatik.


    Danke im voraus

    Erwin

  • Es ist schon ein guter Schritt in Richtung Umweltverträglichkeit, wenn moderne Dieselmotoren AdBlue zur Abgasreduktion nutzen. Da sollte doch jeder Neuwagenkäufer tiefer in die Tasche greifen können?

    Umso trauriger ist die Tatsache, wie leicht man AdBlue-Emulatoren unentdeckt einbauen, die AGR abschalten und den DPF stillegen kann.

    Und wenn dann der TÜV bei der AU nicht mal diese Manipulationen im Sinne einer Stickoxidprüfung findet, geschweige denn untersuchen darf, frage ich doch mal nach Sinn und Unsinn von Abgasreduktionsmassnahmen.

    Sehr interessant und aufschlussreich zum Thema ist der brandneue Abschlussbericht des Bundesumweltamtes "Fortentwicklung der Abgasuntersuchung". In der Zusammenfassung steht alles wichtige drin, verursacht beim Lesen aber schon das Gefühl, dass es bei uns mal wieder länger dauern wird.

    "Soziale Netzwerke sind eine Kombination aus Denkfaulheit, Rechtschreibschwäche und Internetanschluss..." Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig

  • Es ist schon ein guter Schritt in Richtung Umweltverträglichkeit, wenn moderne Dieselmotoren AdBlue zur Abgasreduktion nutzen. Da sollte doch jeder Neuwagenkäufer tiefer in die Tasche greifen können?

    Umso trauriger ist die Tatsache, wie leicht man AdBlue-Emulatoren unentdeckt einbauen, die AGR abschalten und den DPF stillegen kann.

    Und wenn dann der TÜV bei der AU nicht mal diese Manipulationen im Sinne einer Stickoxidprüfung findet, geschweige denn untersuchen darf, frage ich doch mal nach Sinn und Unsinn von Abgasreduktionsmassnahmen.

    Dieser Missbrauch erstreckt sich zu mehr als 90% auf LKW aus dem tiefen Osten der EU. Die müssen nicht zum TÜV und beim Polizeikontrollen werden allenfalls 1% der Kadetten erwischt. Da lohnt sich doch der Betrug auf ganzer Linie.

  • Ganz so einfach ist es nicht. Bei Störungen im AD/BUE Bereich werden schon Fehler gesetzt, die 365 Tage nicht gelöscht werden können. Also man könnte schon was dagegen tun. Leider fehlt es an kompetenten Personal, wie immer in Deutschland. Die, die zuviel kontrollierten wurden in den Innendienst versetzt und die Innendiensdler haben keinen Plan. Dann gehen viele in Pension und eh man da wieder was aufgebaut hat sind 5-8 Jahre vergangen.

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • Wie hoch ist denn nun deiner Ansicht nach "definitiv zu hoch"??:/


    Martin

  • Viel mehr als der Verbrauch, der ohnehin vom individuellen Fahrstil abhängt, interessiert mich die Frage, wie weit man nach der ersten Warnmeldung noch fahren kann, bis er dann nicht mehr anspringt. Kann jemand hierüber verlässliche Angaben manchen?