Dieselzusatz für Ducato Multijet 2,3l 96Kw

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Deshalb fahre ich seit 15 Jahren im Wohnmobil grundsätzlich die ultimate usw. Dieselsorten.

    Ich hatte noch nie irgendwelche Probleme, weder am Motor noch am AGR

    noch am Filter.

    Ich vermute, das hängt mit den "besseren" Dieselsorten zusammen.

    (Deshalb leiste ich mir auch den etwas höheren Preis dafür.) ;)

    Tja, das ist eine Glaubensfrage, ich fahre nie die teuren Sorten, egal ob WoMo oder Pkw. (Mein Cabrio hat auch Winterpause). Ich hatte auch mit "Billigsprit" von freien Tankstellen nie Probleme obwohl die Fahrzeuge schon einige Jahrzehnte bis Jahre auf dem Buckel haben.


    Die Werbung will einem ja verkaufen, dass diese Sorten mehr Leistung oder weniger Verbrauch bedeuten, im Extremfall mag das ja stimmen, aber im Alltag bezahlt man einfach nur zu viel Geld wie diverse Tests von Autozeitschriften in den letzten Jahren immer wieder gezeigt haben. (Ob die objektiv oder nicht sei mal dahin gestellt)


    Dieselpest ist ein anderes Thema, Additive noch eines.


    Und einfach einen Zusatz in den vollen Tank dazu zu kippen bringt ja auch nichts, denn der muss sich ja durch die komplette Anlage erst mal verteilen. Nur Tank reicht nicht, da müssen die Kraftstoffpumpe, alle Leitungen, Einspritzpumpe usw. durchgespült werde durch Fahrbetrieb. Bringt ja auch nichts einfach Frostschutz in den Behälter im Winter zu kippen und die Düsen friere trotzdem ein wer der da nicht automatisch an kommtl


    Gruß

    Frank


    EDIT: Antwort aus dem Zitat geholt. Gruß Laika78

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Laika78 ()

  • Nein und nein.

    Also erstens bringt das durchaus was, nämlich dass der Diesel im Winter nicht versulzt. Interessant bei Womos die z.B. nur bis Oktober bewegt werden und dann stehen, da gibt’s noch keinen Winterdiesel.

    Zweitens ist Dieselpest im Zusammenhang mit „Superdiesel“ nicht ein anderes Thema. Das Zeug hat keinen Biodiesel drin, also gibt’s auch keine Diesespest.


    Zu den Additiven:

    Tank das Superdiesel-Zeug zwei- dreimal in so alten Kisten wie unsere und du wirst merken, dass er besser anspringt und weniger raucht. Ist so.

    Genauso wie mit den Additiven wie Desolite DW usw..

    Testberichte in Zeitschriften kannst vergessen, wer bezahlt bekommt ein dementsprechendes Ergebnis. Ich probier’s lieber aus und mach meine eigenen Erfahrungen bzw. hör auf einen befreundeten KfZ-Meister der mir nichts verkaufen möchte. Auch der rät in manchen Fällen (nicht dauerhaft) zu Additiven und „Superdiesel“.


    Aber das ist ein unendliches Thema und jeder hat seine eigene Meinung dazu.

  • Ja das mit unendlichen Themen gibts oft:)

    Ich hab mit dem 1,9 Saugermotörchen eigentlich alles durch.

    Von Anlasser bis Motorspülung bis zur nicht vorhandenen Zentralelektronik;)

    40000km ohne Probleme mit eigentlich immer Gasfuß, denk mal hab Glück gehabt oder Dieselmotoren sind bei guter Pflege fast unkaputtbar.

    Kannte mal Benz Besitzer die hatten 800000km auf der Uhr..

    Das macht doch Hoffnung:wink

  • Hallo,


    jemand hat hier im Forum bezüglich der Dieselpest eine Studie über dieses Thema gepostet, finde die aber grad nicht.


    Untersucht wurden die Füllungen bei Dieseltanks für stationäre Aggregate.

    Eigentlich wäre Heizoel der Schwefelarmen Sorte geeignet. Biodiesel definitiv nicht.


    Beste Grüsse

    Ernst

  • Ich werde darüber aber nicht diskutieren oder Ratschläge von Besserwissern annehmen.

    Meiner neuer FIAT MJ 2 bekommt es übrigens auch, entgegen aller Warnungen etc.,

    Bin bei Dir, unser 3,0er hat sein 10jähriges hinter sich, AGR Drosselkl Injektoren etc alles noch Original. Keine Tankung (Standard Diesel) ohne das 2t Öl. Unser Duc wird allerdings nicht winters eingelagert, da würde das Edeldiesel Sinn machen. Ob´s 2T Öl nützt oder nicht? Zumindest schadet es nicht, nach 10 Jahren Laufzeit keine Ausfälle.

    Gr Peter

    X 2/51 Maxi-Fahrwerk 3,0 - 6m Ti -

  • Okay zweiter Schreibversuch den ersten hatt die Internet verbindung vernichtet.

    Erkär mir doch mal jemand den Sinn von Additiven und 2Takt Öl..

    Additive sollen den Brennraum reinigen von Ablagerungen und 2Takt Öl. soll den Biodiesel ... was ?


    Gruß

  • Bin bei Dir, unser 3,0er hat sein 10jähriges hinter sich, AGR Drosselkl Injektoren etc alles noch Original. Keine Tankung (Standard Diesel) ohne das 2t Öl. Unser Duc wird allerdings nicht winters eingelagert, da würde das Edeldiesel Sinn machen. Ob´s 2T Öl nützt oder nicht? Zumindest schadet es nicht, nach 10 Jahren Laufzeit keine Ausfälle.

    Gr Peter

    Würde ich genau so erwarten beim Neukauf abhängig von den gefahrenen km.:)


    Gruß

  • und 2Takt Öl. soll den Biodiesel ... was ?

    Mit dem Biodiesel stellt das 2T Oel eigentlich nichts besonderes an.

    Bei modernen Motoren 2T Oel zu verwenden ist unsinnig. Bringt höchsten

    die Motorensteuerung in Bedrängnis.


    Bei alten Motoren wo die ESP mit Diesel geschmiert wird eigentlich auch nicht,

    BioDiesel schmiert übrigens genau gleich gut, wenn nicht besser.

    Aber,

    bei mir (2.5 er Sauger, 1986) landet 2 Takt Oel im Tank wenn Pässefahrten angesagt sind. Lange Abfahrten mit hoher Drehzahl aber wenig Dieselzufuhr. Unterstüzt die Schmierung der ESP die hoch dreht aber wenig Diesel erhält.


    Beste Grüsse

    Ernst

  • Ich habe Desolite noch nie verwendet.


    Hab das bloss in etwas kühleren Gegenden bei Trekker Motoren im Einsatz gesehen. Die hatten aber auch keinen Biodiesel in den Fässern. Dafür Diesel mit tiefem Schwefelgehalt. Folglich kompensiern die offenbar mit Desolite. 1 zu 100 ist so der Standart.



    Nur so nebenbei:


    Biodiesel verfügt über sehr gute Schmiereigenschaften. Das liegt an dem
    hohen Sauerstoff-Gehalt (11 %) und seinem chemischen Aufbau. Der Schwefel wird gut ersetzt. Ein Anteil an Bio-Diesel als Zusatz für normalen
    Diesel verbessert dessen Schmiereigenschaften, die auf Grund der
    Entschwefelung in der Raffinerie heute relativ niedrig liegt.


    Allerdings über den Winter stehen lassen, seh ich nicht als vorteilhaft an. Immerhin sind eher tiefe Temperaturen im Winter ja nicht gerade die Treiber für ein Biotop im Tank. Aber Bio ist Bio. Und Bio lebt.


    Ich persönlich würde keinen Biodiesel tanken, steht der Wagen anschliessend 6 Monate rum.


    Im Iran habe ich das Motorenoel alle 3000km gewechselt. Grund ist der, im Iran hat der Diesel einen extrem hohen Schwefelanteil. Je schwefelhaltiger der Diesel, je kürzer die Oelwechsel Intervalle. Die Schwefelrückstände gelangen in das Motorenöl, das altert schneller. Ein Oelwechsel im Iran kostet um die 8 Euro. Also kein Thema.


    Hier eine Tabelle für die gängigen Reiseziele betreffend Schwefelgehalt. Klick



    Beste Grüsse

    Ernst











    (jo, die Räder, wir sind bald bereit die zu abzuholen, der kleine Lupo wird ja bis dahin schon bald ausgewachsen sein....)

  • Hallo,

    bist du dir sicher, dass es heutzutage noch Diesel ohne Bioanteil gibt? Die Premium-Sorten haben vielleicht weniger aber gar keinen? Ich dachte das schwankt zwischen 5 und 7 Prozent. (Aber beides ist ja kein reiner Biodiesel wie es ihn mal gab)


    Aber "Versuch macht kluch" wie das Sprichwort so sagt, im Ernst, ich werde es mal probieren. Anspringen ist kein Thema bei mir, aber das mit dem Rauch ist verbesserungsbedürftig. Mal sehen wie viel weniger das evtl. ist. Ich werde nach der dritten Tankfüllung berichten.


    Und mit den Testergebnissen, das ist auch klar, aber sowohl Mineralöl Hersteller als auch Additiv Hersteller können für Tests bezahlen. Eigentlich würden da nur Langzeittests helfen bei zwei identischen Fahrzeugen, gleichem Fahrverhalten, Kilometerleistung usw. dann wäre das evtl. aussagekräftig. Aber wer macht sich solche Mühe?


    Gruß

    Frank

  • Hier was zum lesen, vorletzter Absatz. Klick.


    So, jetzt auf einmal. Oben hast geschrieben, dass das Zeug laut Tests nichts bringt und unten dann, dass das klar ist, dass Tests gekauft sind? Versteh dich nicht, dann sind Tests doch unglaubwürdig, oder?

    Egal.

  • Hab bei längerer Standzeit nur den Superdiesel drin, entweder Aral oder OMV. Hauptsächlich ab Oktober, damit mir übern Winter nix versulzt. Und vielleicht lösen ja die Additive bei der langen Zeit Verkrustungen an den Düsen und Konservieren alles n bisl. Wer weiß.

  • Na ja, dass kein FAME drin ist und es deshalb keine Dieselpest gibt hat nicht wirklich was mit Glauben sondern Tatsachen zu tun. Genauso wie dass der halt im Gegensatz zum normalen Diesel nicht versulzt, auch Tatsache.

  • Na ja, dass kein FAME drin ist und es deshalb keine Dieselpest gibt hat nicht wirklich was mit Glauben sondern Tatsachen zu tun. Genauso wie dass der halt im Gegensatz zum normalen Diesel nicht versulzt, auch Tatsache.

    Hallo,

    wenn ich das Womo das ganze Jahr nicht benütze, können wir über die Pest reden und wenn ich im Winter fahre dann mit Winterdiesel, den bekommt man überall.

  • Hallo,

    wenn ich das Womo das ganze Jahr nicht benütze, können wir über die Pest reden und wenn ich im Winter fahre dann mit Winterdiesel, den bekommt man überall.

    Ich würde mal alles lesen was ich geschrieben hab. Das da z.B.:


    Also erstens bringt das durchaus was, nämlich dass der Diesel im Winter nicht versulzt. Interessant bei Womos die z.B. nur bis Oktober bewegt werden und dann stehen, da gibt’s noch keinen Winterdiesel.

    Hmm...dann macht das vielleicht doch Sinn. Oder?

    Vor allem wenn meines ab Oktober steht.

    Siehe hier:

    Hauptsächlich ab Oktober, damit mir übern Winter nix versulzt.

    „Übern Winter“, nicht die ganze im Winter damit fahren.


    Dieselpest hatte ich noch nie und auch keine Angst davor.

    Aber vielleicht ja nur, weil ich eh den ohne Biodiesel bei längerer Standzeit drin hab?

    Keine Ahnung, ich kann das nicht beurteilen, du wohl schon.

    Woher weißt du das mit der Dieselpest denn so genau?

  • Hallo,

    es gibt Netz genügend Infos wann/wie mit einer Pest zu rechen ist. Man kann alles schlimmer reden, aber jedem das seine.

    Habe ich schon gelesen. Auch ich fahre nur bis Oktober und im April wird wieder losgefahren, da interessiert mich eine Versulzung nicht. Wenn natürlich der eine oder andere manchmal über den Winter fährt ist es sinnvoll am Oktober den Super Diesel zu tanken.


    Gruß Rolf