Kühlwasserverlust, Glück gehabt

  • Auf der Heimreise von einem kleinen Ausflug nach Nordhessen habe ich kurz vor Neumarkt einen eigenartigen Geruch

    während der Fahrt wahrgenommen.

    Der Geruch hat mich an Kühlwasserprobleme aus früheren Jahren im PKW erinnert.

    Daraufhin sind wir auf den Rasthof gefahren und siehe da, es fehlte fast ein Liter Kühlwasser.

    Etwas unter minimal, Kühlwasserwarnleuchte/Anzeige hatte nichts angezeigt.

    Also habe ich knapp 1 L Wasser nachgefüllt und bin zu meinem Freundlichen, 30 Km weiter gefahren.

    (S)ein Blick genügte und er stellte fest, dass die "Lüftungsschraube" defekt (undicht) war.

    Sie sitzt oben auf einem 20 cm kurzen und daumendicken Schlauchstück und ist gut zu sehen,

    wenn man weiß, wo sie sitzt. Unterhalb konnte man sehen, wohin das Wasser hingelaufen war.

    Es war für mich interessant und lehrreich, dass es sie überhaupt gibt und wo sie sitzt,

    falls mir so etwas wieder mal passiert. Kommt lt. seiner Aussage so selten vor, dass es sich nicht lohnt,

    eine Reserve immer dabei zu haben.

    Ob es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Wechsel des Zahnriemens, zusammen mit der Wasserpumpe,

    kann ich nicht beurteilen.

    Vielleicht weiß hier jemand mehr darüber, war vielleicht eine fehlende Entlüftung schuld nach dem Wechsel der Wapu

    oder wurde nicht genug Kühlwasser nach dem Wechsel (vor ca. 1000 Km) nachgefüllt ?

    Ich freue mich auf jeden Fall, den Kühlwasserverlust frühzeitig bemerkt zu haben,

    bevor daraus ein Zylindkopfdichtungsschaden oder gar ein Motorschaden entstanden ist.

    Man hat ja die Kühlwasseranzeige auch nicht permanent im Blick.

    In Zukunft auf jeden Fall öfter als bisher.

    MfG
    Peter


    ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)

  • Servus


    Ich tippe mal, nach dem Wechsel der Wapu wurde an der Schraube entlüftet und nicht richtig zugedreht, oder sie ist beim Öffnen u schließen undicht geworden.

    Aber das siehst ja jetzt wenn du sie fester zudrehen kannst und sie dicht wird, war es, meiner Meinung nach, Schlamperei.


    Hab jetzt weg evtueller Kulanz von FIAT das Motoröl, den Dieselfilter und den Luftfilter, nach 2 Jahren und 13000km wechseln lassen.

    Da fahr ich heim und prüfe sofort ob der Ölfilter, die Ablassschraube und der Dieselfilter dicht sind...nach der ersten Urlaubsfahrt brauchst keiner Werksstatt mehr kommen, aber nach 20km.


    Ich bekam, noch auf Garantie, das Motorupdate, bei dem ich schon gelesen habe das er an Leistung verliert.

    Also meiner hat hat jegliches kurze Ruckeln, ob manchmal in der Warmlaufphase, oder bei erreichen der Kühlertemperatur, abgelegt...ist noch nie so ruhig gelaufen.

    Und was die Leistung betrifft merk ich überhaupt nichts, im Gegenteil, hatte freie Bahn und er war, evtl subjektiv, noch nie so schnell auf 130.