Ausfall Zentralverriegelung

  • Leider ist nun die Zentralverriegelung ausgefallen.
    Bei Betätigung des Schlüssels zeigt der Blinker an , das das Signal ankommt. Allerdings zieht kein Motor an. Sicherung ist kaputt und fliegt auch neu gleich wieder raus. Sieht nach Kurzschluß aus.
    Ich kann mit dem Schlüssel die Fahrertür und die Hecktür schließen, Beifahrertür und Schiebetür haben kein Schloß.
    Frage :
    Kann man vorübergehend diese beiden Türen irgendwie mechanisch abschließen, da die Werkstatt erst am Dienstag Zeit für mich hat ?


    Danke , falls jemand eine Lösung für mich hat.

  • Einen solchen Fehler hatte ich auch mal, habe dann mit Spanngurt die Türen verbunden und durch den Aufbau ausgestiegen. Die defekte Sicherung deutet wohl wie du sagst auf einen Kurzschluß hin.

    Und ich dachte der Ouzo wäre gratis.....

  • Die Beifahrerseite geht zum absperren , sieh mal in die Bedienungsanleitung .


    Hallo Heinz,
    ja, aber nur , wenn die ZV funktioniert.


    Zitat:
    Für die gleichzeitige Verriegelung der Türen drücken
    Sie die Taste A auf dem Armaturenbrett der mittleren
    Konsole bei beliebiger Stellung des Zündschlüssels. Um
    die Türen zu entriegeln drücken Sie die Taste B. Im
    Bedienfeld der Scheibenheber befindet sich die Taste D,
    die das Ver-/ Entriegeln der Türen unabhängig vom
    Laderaum ansteuert.
    Zitat Ende


    Gruss
    Markus

    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • Würde mich sehr wundern, wenn sich nicht jede Tür einzeln, mechanisch, verriegeln ließe, unabhängig von der ZV.


    Gruss Emil

  • Hallo
    Dies ist möglich, wurde hier schon mehrfach beschrieben. Habe den von Robert Most zuerst gefunden.



    die türverriegelung der beifahrertüre ohne strom geht ganz einfach, wenn die beifahrertüre offen ist, befindet sich hinter der armlehne in der nähe das schlosses ein rundes loch, mit dem fahrzeugschlüssel in dieses kreisrunde loch reinfahrren und den notverriegelungsmech. betätigen, geht glaube ich durch nach oben drücken wenn ich es auswendig richtig in erinnerung habe. du hörst dann ein "schnäpp" und wenn du dir türe zumachst ist sie verriegelt ohne zv!


    Ist nicht ganz einfach zu finden wegen der Überschrift unter #17:
    Zuverlässige Ducato-Werkstatt im Raum Kempten-Kaufbeuren gesucht


    Es sollte auch bei der Schiebetür wobei bei einem Fahrzeug habe ich es erlebt, dass es nur einmal ging und danach war Notverriegelungmech. nicht mehr da(nur bei Schiebetür).
    Gruss Matthias

  • Zum Prob,


    hab ich im Netz nen Tröt gefunden, Wassereinlauf durch die frontscheibe rechts unten, drunter kabelstecker korrodiert, abgeraucht. Vll. mal suchen :wink


    Gruss Emil

  • danke für die vielen Tipps. Das runde Loch habe ich gefunden, konnte nur nichts damit anfangen. Werde ich morgen ausprobieren.
    Ob in der Schiebetür auch sowas ist, weiß ich nicht. Momentan tun es auch zwei Spanngurte, ist aber nicht unbedingt die beste Lösung.

  • Danke an Alle hier.
    Werde nachher testen, ob es klappt.
    Gruß Peter



    hallo an alle,
    ich habe die passenden Löcher zum mechanischem schließen der Türen gefunden. hat auch funktioniert.
    war heute in der Werkstatt wegen der leuchtenden Lampe des ASR, der Fehler wurde gefunden.Es war ein Kabelbaum, der sich am Halter aufgescheuert hatte und 3 Kabel beschädigt hatte.
    Nachdem die Kabel repariert wurden, funktioniert die Zentralverriegelung wieder, die Klimaanlage und die Lampe vom ASR ist wieder aus.
    Tüv wurde erteilt.
    Ein riesiges Dankeschön an meine Werkstatt , die Jungs sind Klasse . DANKE

  • Hallo,


    ich muss das Thema nochmal hochholen.

    Bei meinem 250er fliegt immer mal wieder die Sicherung der Zentralverriegelung.


    Auch bekomme ich hin und da einen kleinen Stromschlag wenn ich an der Karosserie angehe.


    Heißt, ich habe wohl einen Kurzschluss irgendwo.

    Da der Themenersteller wohl dasselbe Problem hatte, wollte ich fragen, ob und wie das Problem gelöst werden konnte?

  • Auch bekomme ich hin und da einen kleinen Stromschlag wenn ich an der Karosserie angehe.


    Heißt, ich habe wohl einen Kurzschluss irgendwo.

    Das hat aber nichts mit deinem Stromkreis am Fahrzeug zu tun.

    Kannst doch auch beide Pole deiner Batterie anfassen.

    Passiert nichts.

    Dein Fahrzeug läd sich irgendwo auf und wenn du es anfässt,

    entlädt es sich über dich zur Erde.

    Ach ja, dafür gab es in den, ich glaub 80zigern, so ein kleines Entladeband,

    das hinten am Heck auf dem Boden schliff.

  • Ok, dann wird dies einfach ein blöder Zufall sein... Vielleicht liegts daran, dass ich in letzter Zeit ständig unter Strom bin. ;)


    Nichtsdestotrotz muss es ja irgend einen Grund haben, dass die Sicherung immer wieder fliegt.

    Daher die Frage wäre super zu wissen woran das liegen könnte.


    Der Wagen stand jetzt eigentlich immer im trockenen. Das letzte mal ist mir die Sicherung im Juli geflogen und jetzt heute wieder.