Schwammiges Fahrverhalten, was kann man dagegen tun

  • Du solltest auch mal mit deinem Womo auf eine Waage fahren. Erste Wiegung nur mit der Vorderachse, zweite Wiegung mit dem gesamten Womo. Dann kannst Du immerhin schon mal ÜBERLADUNG oder überhöhte ACHSLASTEN ausschließen.


    Tip: öffentliche Waagen findest Du bei Abfallentsorgern oder Grünschnittabnahmestellen. Da kostet das Wiegen dann nur einen kleinen Obulus in die Kaffeetasse.

  • Hallo,
    seid Ihr alle bei der Hitze noch fit? Der TE kauft ein WoMo mit guten Reifen, hat keine Beschwerden, alles i.O. Lässt Billigreifen montieren, Karre unfahrbar. Jetzt soll er das Fahrwerk optimieren, Gummis erneuern, Stabilisatoren nachrüsten, auf die Waage fahren, den Reifen bis 2000 KM Zeit lassen, um sich an das WoMo zu gewöhnen.
    Noch besser sind die Ellenlange Monologe von Fahrwerkpäpsten: Das, und nur DAS führt zum Erfolg, meinen Sie und schließen andere Lösungen aus.
    Alles wird Gut,
    LG
    Tom

  • Hallo,
    seid Ihr alle bei der Hitze noch fit? Der TE kauft ein WoMo mit guten Reifen, hat keine Beschwerden, alles i.O. Lässt Billigreifen montieren, Karre unfahrbar. Jetzt soll er das Fahrwerk optimieren, Gummis erneuern, Stabilisatoren nachrüsten, auf die Waage fahren, den Reifen bis 2000 KM Zeit lassen, um sich an das WoMo zu gewöhnen.
    Noch besser sind die Ellenlange Monologe von Fahrwerkpäpsten: Das, und nur DAS führt zum Erfolg, meinen Sie und schließen andere Lösungen aus.
    Alles wird Gut,
    LG
    Tom

    Hallo Tom,


    danke der Nachfrage, aber uns gehts soweit gut. :D
    Wenn Du genau den Text liest, wirst Du erkennen, das er bei der ersten Probefahrt mit den Michelin Reifen keinen LKW Verkehr, also Feindkontakt hatte.
    Demnach weis man auch nicht so genau, ob es nur an den Reifen liegt und deshalb predigten auch die Fahrwerkspäpste.
    Aber jetzt ist die Hitze ja vorbei und alles wird gut. :prost
    Grüße
    Roland

  • seid Ihr alle bei der Hitze noch fit? Der TE kauft ein WoMo mit guten Reifen, hat keine Beschwerden, alles i.O. Lässt Billigreifen montieren, Karre unfahrbar.

    Alle fit, bis auf einen. Den rüden Ton kann man tolerieren, inhaltlich Unfug.
    Kumho ist der viertgrößte Reifenhersteller der Welt und wird von Daimler seit Jahren auf die A-Klasse als Erstausrüstung montiert. Findet man mit 5 Minuten googeln heraus. Wenn Du es schaffst, mein Womo mit neuen serienmäßig aus dem Handel bezogenen passenden Kumho-Reifen "unfahrbar" zu machen, kannst Du "die Karre" behalten. Was für ein Quatsch.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte einen Zwischenbericht geben und mich für die vielen Antworten bedanken.
    Ich habe ARTUS Rat befolgt und habe meine Reifen mit dem in seiner Tabelle angegebenen Druck HA 4,00bar VA 3,75bar befüllt (DANKE)
    Das Fahrverhaltenhat sich schon etwas gebessert. Am Sonntag auf der Rückfahrt war nur Busverkehr.
    Bin am Montag bei meinem Bekannten gewesen (DEKRA Sachverständiger) und habe eine HU machen lassen, mit der Bitte um genaue Untersuchung des Fahrwerkes => alles i.O.
    Er gab mir den Rat hinten einen Stabilisator nachzurüsten.
    Jetzt zum Thema Kumho: Es ist nicht das erste mal das ich Kumho Reifen fahre, bvislang war ich immer zufrieden! Ich habe AN DEN kUMHO Service ein Mail mit meinem Anliegen geschickt.
    Heute abend um 18.00Uhr kommt ein Service Mitarbeiter von Kumho zu mir nach Hause (Find ich gut). Bin mal gespannt was dabei rauskommt. Mein Ziel ist, das das Womo sicher 120 km/h
    schnell fährt.........


    Bis Bald Gruß Dommi

  • Hallo
    ich habe meine 215 Reifen gegen 225 er Hangkog und hinten 30 mm Spurverbreiterungen eingebaut.
    Das Fahrverhalten hat sich sehr positiv verbessert.
    Frankia 6,50 Integriert

  • Hallo,
    Ich bin seit 2 Wochen Besitzer eines Wohnmobiles. Also Neuling hier. Meine Frau und ich haben lange nach einem Womo gesucht welches unseren Wünschen entspricht. Vor 2 Wochen dann hatten wir Glück und haben uns entschieden folgendes Womo zu kaufen:
    HEKU T 503 H-2, Bj. 2005 mit 22000 km sogut wie nicht gebraucht Herd, Chemietoilette, Kühlschrank ungebraucht Original verpackt, Fahrerhaus wie neu....
    Aus Sicherheitsgründen habe ich neue Reifen Kumho Kc 53 215/70 R15 vorher Michelin 205/70 R15 und einen neuen Zahnriemen eingebaut. Die Probefahrt mit den Michelin reifen verlief unproblematisch (kein LKW Verkehr)
    Am vergangenen Mittwoch fuhren wir Richtung Ostee. Nachdem ich auf die Autobahn gefahren bin und etwa 100 km/h fuhr und den ersten LKW überholte merkte ich das unser Womo anfing am Heck gewaltig zu Schlingern. Ich war auf diese Reaktion nicht gefasst und hatte so meine Schwierigkeiten das Womo wieder einzufangen. Ich steuerte sofort den nächsten Parkplatz an und räumte alle schweren Sachen aus der Heckgarage zwischen die Achsen ins Womo. Das Fahrverhalten hat sich dadurch nicht gravierend gebessert. Zwischenzeitlich habe ich den Luftdruck von 4,5 auf 5,5 Bar erhöht . Hat auch nicht viel gebracht. Das Ges.Gew beträgt 3300 kg. Was kann ich tun?
    Gruß j.d.

    So ein kurzer Radstand mit hohem Schwerpunkt ist immer instabil.

    Vorsicht bei der Rückfahrt vom Titisee Richtung Freiburg, da gibts eine gemeine Bergab Kurve die mich vor 25j. auch ins Schlingen brachte fast mal verunfallt wäre mit dem kurzen Niesmann Bischoff Alkoven von 1989.

  • So ein kurzer Radstand mit hohem Schwerpunkt ist immer instabil.

    Vorsicht bei der Rückfahrt vom Titisee Richtung Freiburg, da gibts eine gemeine Bergab Kurve die mich vor 25j. auch ins Schlingen brachte fast mal verunfallt wäre mit dem kurzen Niesmann Bischoff Alkoven von 1989.

    Warum man einen 6 Jahre alten Thread ausgraben muß, bei dem der User wohl seit >5 Jahren nicht mehr im Forum ist, erschließt sich mir nicht so ganz. Aber gut, ich muß ja nicht alles verstehen;)