Dichtung Fahrerhaustüren - ist das original so?

  • Moin,

    ich habe begonnen bzw. versucht, in "Arbeitspausen" mal die Flecken aus den Türinnenrahmen (scheint heftiger Kalk zu sein) zu entfernen. Das dauert ewig (Essigessenz scheint das beste diverse versuchter Mittel zu sein).

    Mein Eindruck ist, dass bei Regen permanent Wasser oben im Türwinkel an der horizontalen Dichtung vorbei und dann den Innenrahmen herunterläuft.

    Daher meine Frage (siehe Bild):

    Ist das original so, dass da ca 2cm Dichtung fehlen? Da ist ja sogar ein Stück Winkelblech zu sehen, auf das die fehlenden Zentimeter Dichtung passen würden. Ist auf beiden Seiten so.

    Gruß

    Michael

  • Das ist aber eine andere Dichtung.

    Gruß Thomas

    Sunligth T65 Bj.2019, MT ICC 1600 SI-N/60A, MT LB50, 660WP Solar, SmartSolar MPPT 100/30, SmartSolar MPPT 75/15, 230AH Lithium, SMV 8‘ Luftfederung HA, Duo Control CS, Maxview Roam, Fingerprint, Maxxfan, elektr. Grauwasserventil, 36ltr. und 30 ltr Gastankflaschen mit Außenbetankung

  • Moin,

    die Dichtung geht ja vorne bis zur A-Säule.

    Bei meinem stand die Dichtung vorne bei der Windschutzscheibe zwei bis vier Zentimeter über.

    Eigentlich ist die Dichtung genau so lang wie das Winkelblech, welches sich von vorne bis zur Stelle an deinem Foto durchzieht.

    Dichtung abziehen und einfach neu draufsetzen, dann passt es.

    Wenn nicht, ist die Dichtung zu kurz.

  • Die Dichtung verschiebt sich im Laufe des Betriebes nach vorne. Die muss man ab und zu neu montieren.

    Essigessenz an Blechteilen fördert die Korrosion. Gerade an der Stelle kritisch, da der Halter für die Dichtung an sich schon rostanfällig ist.

  • Moin,

    ich habe begonnen bzw. versucht, in "Arbeitspausen" mal die Flecken aus den Türinnenrahmen (scheint heftiger Kalk zu sein) zu entfernen. Das dauert ewig (Essigessenz scheint das beste diverse versuchter Mittel zu sein).

    .........................

    Kalk kanns eigentlich nicht sein, auch wenn das Zeugs essigsäurelöslich ist. Wo sollte der herkommen? Außer, jemand hat den zuvor aufs Dach gestreut. Regenwasser enthält keine Mineralien. Hat das Fahrzeug mal länger in einem Gewerbe-/Industriegebiet gestanden?

    Gruß HaWe (Hans)

  • Moin,

    a)

    Ich schaue mal, ob ich die Dichtung "verzogen" bekomme - guter Tipp (hätte ich auch selbst drauf kommen können..)

    b)

    HaWe: Hat er tatsächlich - war Teil einer Fuhrparkflotte eines Transportdienstleisters. Erklär mir bitte den Zusammenhang 8)).

    Gruß

    Michael

  • Moin nochmal,

    da ist wohl mehr körperlicher Einsatz gefordert.... . Hebeln und Ziehen mit Handkraft bringt gar nichts. Ich werde dann mal mein "Plastikhebeldingswerkzeug" ausprobieren.

    Gruß

    Michael

  • Heben und ziehen nutzt auch nichts, die Dichtung will dann immer wieder zurück in Ihre alte Position. Abnehmen, sauber machen, neu aufsetzten, fertig! :wink

    Grüße

    DucDuc

    ------------------------------------------

    -Leben- findet draußen statt!

  • Moin,

    mit "Abhebeln" meint ich auch das komplette Abziehen. In der Ecke oben ging das gar nicht, am vorderen Ende aber problemlos.

    Können die Dichtungen so sehr schrumpfen? Ich habe jetzt alles saubergemacht und die Dichtung jetzt oben in der Ecke an das Ende der Blechnut geklemmt. Jetz fehlt die Länge vorne, und die Blechnut liegt dort blank ... :cursing: .

    Reicht mir aber erstmal so. Ich warte den nächsten Regen ab.

    Gruß

    Michael

  • Kann schon schrumpfen so eine Dichtung, soviel ist aber ungewöhnlich. Vielleicht hat auch ein Mitarbeiter der Fertigung nicht richtig gemessen, oder beim Vorbesitzer war was: Das Ende was lose, zerfleddert,... und wurde -fachgerecht- entfernt... wer weiß.

    Wenns rein regnet, zieht oder massiv laut ist: ersetzen! Verschiedene Dichtungen gibt es als Meterware z.B. hier: https://gummi-metall-puffer-shop.de/Kantenschutzdichtprofile

    Grüße

    DucDuc

    ------------------------------------------

    -Leben- findet draußen statt!

  • .............................

    HaWe: Hat er tatsächlich - war Teil einer Fuhrparkflotte eines Transportdienstleisters. Erklär mir bitte den Zusammenhang 8)).........................................

    Wenn Fahrzeuge lange unbewegt in den genannten Gebieten stehen, und es dort z. B. staubhaltige Emissionen gibt, die sich auf dem Autodach ablagern ......
    Aber das dürfte bei Dir auszuschließen sein; denn Fuhrpark bedeutet laufende Mobilität.

    Gruß HaWe (Hans)

  • Bei meinem alten Ducato hatte der Vorbesitzer das gleiche Problem.

    Dichtung war nach vorne gerutscht, somit vorne zu lang. Aber anstatt das ganze Ding anzuschauen und wieder richtig einzusetzen, wurde der Überhang vorne einfach abgeschnitten. 🥳