Batterie lädt nicht während der Fahrt

  • Hallo Zusammen, bei meinem Fiat Ducato 8 2.2liter 140 ps Baujahr 2022 sunlight cliff werden die 2 Stück Varta AGM Batterien während der Fahrt / Motor läuft nicht geladen. Bei Landstrom passt alles, Batterien werden geladen. Es ist ein Schaudt EBL31 und ein Ladebooster 121545 von Schaudt verbaut. Der Booster schaltet sich auch ein wenn der Motor gestartet wird. Allerdings zeigt er keinen aktuellen Ladestrom an. Es leuchtet auch nicht die error led. Am Wohnbatterie Ausgang des Boosters kann ich 14,6 Volt messen. Aber die Batterie wird trotzdem nicht geladen. Am EBL Ausgang sind es nämlich dann nur noch 13,0 Volt. Woran kann das liegen 🥹

  • Frag doch einfach mal deinen Händler!

    Ist doch ein Garantie bzw. Gewährleistungsfall.

    Werde zwar aus deiner Beschreibung nicht ganz klar, aber dein Händler soll es dir erklären!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Zuerst, wie schon von Manfred geschrieben, den Händler anrufen. Das ist schließlich seine Sache, denn du hast noch Garantie.


    Ansonsten:

    schau mal am Ladebooster, ob der Mikroschalter für den Thermofühler (für die Batterien) auf "aus" steht. Wenn kein Thermofühler verbaut ist, dann schaltet sich der Booster während der Fahrt nicht ein, sollte der Schalter auf "ein" stehen. (Oder "an"???)


    Ist jedenfalls bei meinem Globecar so gewesen und hat uns die erste (und bislang einzige) Urlaubsfahrt versaut, weil schnell der Saft weg war.


    Kann natürlich bei dir auch eine andere Ursache haben.

  • Hast du schon mal in der Bedienungsanleitung nachgelesen?

    Das Laden am Landstrom geht nicht über den Booster! Von den 5 Fehlerursachen kannst du da alle ausschließen?

    Gruß Markus

  • vermutlich ist die Sicherung im Kabel vom Booster zu den Batterien durchgebrannt

    Hallo, das Kabel geht vom Booster ja nicht direkt zur Batterie sondern erstmal auf den EBL. Und wenn diese Sicherung durchgebrannt wäre, dann dürfte ja auch bei Landstrom nicht geladen werden, da hier das Laden der EBL übernimmt?

  • Hast Du geschaut, ob es eine zusätzliche Sicherung gibt, bei meinem Booster ist das so


    Wenn am Ausgang Booster mehr Volt als am Ausgang EBL (dort geht meines Wissens der Boosterausgang mit drauf) dann sollte dazwischen was passiert sein

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von mattin ()

  • Wie hoch ist denn die Spannung am EBL Eingang? Dann wüsste man ob der Fehler im EBL, oder davor liegt.

    Gruß Egon

    Camping- und Stellplatzpoi-Erstellung für fast alle NaviApps und -Geräte möglich

  • Hast Du geschaut, ob es eine zusätzliche Sicherung gibt, bei meinem Booster ist das so


    Wenn am Ausgang Booster mehr Volt als am Ausgang EBL (dort geht meines Wissens der Boosterausgang mit drauf) dann sollte dazwischen was passiert sein

    es gibt keine zusätzliche Sicherung

  • ja klar geht auf Garantie. Beim Händler war er schon einmal für 3,5 h. Haben das D+ und das Spannungsfühler Kabel der aufbaubatterie zum booster neu verlegt. Keine Verbesserung. Außerordentlich geht der booster ja an. Solch einen mikroschalter gibt es bei mir nicht. Lediglich den für den Bypass. Der ist aber AUS

  • Du hast immer noch nicht geschrieben, welche Spannung am Eingang des EBLs (rotes Kabel = "Plus Starterbatterie") anliegt. 14,6V wie am Boosterausgang, oder 13V wie am EBL Ausgang?

    Gruß Egon

    Camping- und Stellplatzpoi-Erstellung für fast alle NaviApps und -Geräte möglich

  • Hallo bkballer,


    laut dieser Booster Einbauanleitung von Schaudt sind in beiden Leitungen, das heißt von der Strterbatterie aus und zum EBL jeweils sog. "fliegende Sicherungen" verbaut. Siehe dazu Seite 10 der Anleitung.

    Habe mir auch den Schaltplan des EBL31 angesehen und studiert.

    Wenn am Eingang des EBL vom Booster kommend bei laufendem Motor 14,6 V ankommen und an der Klemme des EBL an der die Aufbaubatterie angeklemmt ist nur 12,9 V anstehen, dann misst Du mit den 12,9 V die Spannung der Aufbaubatterie. Da geht nichts im EBL "verloren"!


    Zwischen der "Eingangsklemme" und der "Ausgangsklemme" des EBL ist nur das Trennrelais. Dieses sollte durchschalten, da es das anscheinend nicht tut, gibt es nur zwei Möglichkeiten:

    1.- Das Trennrelais ist defekt.

    2. - Das EBL bekommt kein +D Signal (als Nebeneffekt sollte bei laufendem Motor der Kühlschrank auch nicht auf 12 V Betrieb funktionieren)


    PS: Leider wohnst Du zu weit weg, sonst wäre ich mal vorbei gekommen.

  • Hallo, also ich habe das Problem vorher gerade endlich gefunden. Wenn der Motor lief, war am Ebl keine Spannung an Block 1 Klemme 2 (Ausgang D+). Das Kabel ging ins leere. Denn der Händler hatte bei der Fehlersuche den D+ für den Booster neu abgezweigt. Dann allerdings diesen Anschluss vergessen. Es funktioniert zwar jetzt. Allerdings verstehe ich nicht warum es jetzt geht wenn ich D+ auf den D+ Ausgang lege