Thetford Kochfeld Kochmulde Herd Basic Line 345 ohne "Dampf" reicht nicht zum Kaffee kochen mit der cafetera - Sunlight A60 2021

  • Mei - was wir hier diskutieren, alles wegen nem "einfachen" Herd, aber toll: die Gemeinschaft und Anteilnahme hier. Danke euch allen. Auch wenn ich noch keine Lösung habe.

    Die wichtigen Sachen müssen warten: Thule Radträger, 2 x RF Kamera, ich mache immer 2 dran: warum? So sehe ich jede Ecke und ich sehe auch was, wenn ich 4 Räder geladen habe. Dann noch das Doppel Din Navi....Einbruchsicherungen, Gasalarm....

    Ok, andere Baustellen.

    Zurück zum Herd. Wer kann mi mal einen Vergleichswert anbieten. Ich schlage mal vor 1,5l Wasser aus dem Wasserhahn in einem WMF Topf, mit Deckel bei MAX Stellung ( beim Basic Line 345 auf den kleinen Brenner). Ich habe Propan geladen.
    Wer keinen Basic Line hat, der kann mitmachen, mit einem 1,5kW Brenner. Topf soll min 15cm haben, sonst geht Wärme neben raus, so wie evt bei meiner Cafetera. Und Deckel nicht vergessen. Meereshöhe < 600m. Wer kocht am Schnellsten?

    :sleep beste grüsse von der bergstasse,


    thomas

  • Mei - was wir hier diskutieren, alles wegen nem "einfachen" Herd, aber toll: die Gemeinschaft und Anteilnahme hier. Danke euch allen. Auch wenn ich noch keine Lösung habe.

    Die wichtigen Sachen müssen warten: Thule Radträger, 2 x RF Kamera, ich mache immer 2 dran: warum? So sehe ich jede Ecke und ich sehe auch was, wenn ich 4 Räder geladen habe. Dann noch das Doppel Din Navi....Einbruchsicherungen, Gasalarm....

    Ok, andere Baustellen.

    Zurück zum Herd. Wer kann mi mal einen Vergleichswert anbieten. Ich schlage mal vor 1,5l Wasser aus dem Wasserhahn in einem WMF Topf, mit Deckel bei MAX Stellung ( beim Basic Line 345 auf den kleinen Brenner). Ich habe Propan geladen.
    Wer keinen Basic Line hat, der kann mitmachen, mit einem 1,5kW Brenner. Topf soll min 15cm haben, sonst geht Wärme neben raus, so wie evt bei meiner Cafetera. Und Deckel nicht vergessen. Meereshöhe < 600m. Wer kocht am Schnellsten?

    Hallo, Thomas, @all,


    ich mach mal einen auf "Klugsch...":

    - gewöhnlicherweise beziehen sich Vergleichswerte auf 1l Wasser um 1°C/1K zu erwärmen braucht x Sekunden, usw.

    - dann heißt der Kaffeebereiter "cafetiere italienne", kurz "cafetiere"


    Nun aber wieder ernsthaft:

    Mich würde interessieren, wie lange es braucht, wenn Du

    1. den Kaffee nur auf kleiner Flamme

    2. den Kaffee auf großer Flamme

    kochst. Hast Du den Vergleich schon mal ermittelt?

    Mit freundlichem Gruß aus'm Pott


    Glückauf-Ralf

  • Zurück zum Herd. Wer kann mi mal einen Vergleichswert anbieten. Ich schlage mal vor 1,5l Wasser aus dem Wasserhahn in einem WMF Topf, mit Deckel bei MAX Stellung ( beim Basic Line 345 auf den kleinen Brenner).

    Kleiner Brenner? Verstehe ich nicht. Auf deinen Fotos sehen alle 3 Kochfelder gleich groß aus.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Tja, der Basic Line 345 hat ja auch verschiedene Brenner -2x klein, einmal groß.

    Aber die Einkäufer bei Sunlight (bzw Detlefs) mussten wohl den letzten Ct sparen und haben 340er eingekauft :-)

  • Tja, der Basic Line 345 hat ja auch verschiedene Brenner -2x klein, einmal groß.

    Aber die Einkäufer bei Sunlight (bzw Detlefs) mussten wohl den letzten Ct sparen und haben 340er eingekauft :-)

    das ist korrekt, alle drei sind eben die kleinen mit 1,5kW. Ich vermute jedoch, der Grund für den Einbau des 340 ist nicht der Preis, sondern der Rost. Der ist aus Guss und sieht - das vermute ich - moderner aus, und: schönheit musste schon immer leiden.

    :sleep beste grüsse von der bergstasse,


    thomas

  • Hallo nochmal,


    ein bisschen Physik dazu:


    Könnte man die 1,5 kW Heizleistung vollständig auf das Wasser übertragen, so würde ein Liter Wasser mit einer Ausgangstemperatur von 10°C nach 4,8 Minuten kochen.


    Bei einem für den Gasherd gut geeigneten Kessel oder Topf mit Deckel rechnet der campende Physiker erfahrungsgemäß mit etwa 20% Verlust. Also würde es etwa 5,8 Minuten dauern, bis das Wasser kocht. Selbst wenn man großzügig 50% Verlust annimmt, wären es nicht mehr als 9,6 Minuten.


    Jetzt nimm einfach mal einen einigermaßen leichten Topf oder Kessel aus Edelstahl oder Alu, es muss ja nicht gleich Omas großer Gusseisen-Bräter sein;), fülle einen Liter Wasser ein, stelle ihn auf den Herd auf maximaler Leistung und stell Dich mit der Stoppuhr daneben. Wenn Du in die Größenordnung 6 bis maximal etwa 7 Minuten kommst, bis das Wasser kocht, dann ist der Herd in Ordnung.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • sondern der Rost. Der ist aus Guss und sieht - das vermute ich - moderner aus, und: schönheit musste schon immer leiden.

    Das passt auch bei dem mit 2 kleinen und einem großen Brenner. Habe es selber bei unserem eingebaut.

    VG

    Markus


    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • Alles valide Punkte, meine "Camper Freunde", kann ich ja schon bald sagen, da ihr ja mit mir durch dick und dünn geht.


    Zur Cafetera: der Spanier nennt diese so....auch wenn in bella Italia gemacht (vermutlich aber doch China oä) Auf jeden Fall leistet diese treue Dienste. In Italien kannst du in jedem ordentlichen Supermarkt die Ersatzteile dafür kaufen. Sieb und Gummiring.


    1,5l hatte ich zunächst als Testmenge ausgewählt, da dann die Masse des Topfes eine relativ geringere Rolle spielt. Habe das jedoch geändert, auf 1l, wegen Topf und kleiner...


    eben komme ich rein, nach dem Testen. Hier die Ergebnisse:


    1l Wasser Raumtemp, handelsüblicher WMF Edelstahl Topf mit Deckel: 13min. Nicht akzeptabel, meine ich.

    Der Elektrokocher mit 2,2kW schafft diesen Liter in weniger als 3 min, er ist damit klarer Sieger, wenn wir das über einen Dreisatz ausrechnen und wenn wir die Oberfläche des Topfes mal ausblenden.



    Nun habe ich noch einen Versuch gestartet, die Cafetera lässt mich nicht los. Hab ne 10mm Stahlplatte als Kochfeld benutzt und siehe da, Wasser ist noch 10 min oben, Dieses Ergebnis gibt Hoffnung, allerdings sind 10 min für doch noch zu lange. Also der Brenner. Was ich von Anfang an sage.


    Kann mir jemand einen anderen Wert anbieten? 5 min wären akzeptabel....


    Grüsse an alle Freunde eines guten Kaffees und Essen im WOMO

  • Oder eine größere Cafetera zulegen :-) Wir haben uns in I mal ein XL Variante zugelegt, die deckt die Brennerflamme ab.

    Aber das tut mein Eierkocktopf auch....und der Campingkocher schlägt das Kochfeld um längen.

  • Wenn ich bei uns mit einem 14 zentimeter Topf Wasser fürn Kaffee Koche dauert es fast genausolang und ich muß die Flamme kleiner stellensonst verbrenne ich mir die Finger,

    im 20 zentimeter Topf gehts deutlich schneller.

    Unbefugte sind nicht befugt Fugen zu verfugen, es sei denn ein Befugter verfügt das Ausfugen:ja

  • Hatte ich schon geschrieben, die meiste Hitze geht an der Cafetera vorbei, hast Du ja mit der Stahlplatte auch bewiesen, da das Wasser schneller kochte.

    Meine Frau sagt,das je größer der Topf oder die Pfanne,je besser funktioniert das kochen.

    Obwohl wir nicht oft im Womo kochen.

    Gruß Bernd

  • 1l Wasser Raumtemp, handelsüblicher WMF Edelstahl Topf mit Deckel: 13min. Nicht akzeptabel, meine ich.

    Nein, das ist wirklich nicht akzeptabel. Da stimmt irgendwas mit dem Herd oder der Gasversorgung nicht.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Diese Flammenverteiler habe ich immer benutzt, wenn das Essen langsam vor sich hin köcheln sollte.

    Also genau das Gegenteil von dem was Thomas braucht.

    Hi Rolf - was ist das denn genau, kannst mir das mal etwas näher erläutern? evt link oder foto.


    @Dickes Hemd - und was ist der Grund für deine gegenteilige Meinung dazu?


    Hier lernt man was. Bisher dachte ich die Erde ist eine Kugel (Pardon Ellipsoid)


    DANKE euch allen, Tom


    PS: Hier steht ein BIER für jeden Mitleidenden in diesem thread für euch, wenn ihr mal hier an der Bergstrasse vorbei kommt! Und Strom und Wasser hab ich direkt nach vorne zur Strassensseite legen lassen. Wasser kommt mit 5,5dH aus dem Entkalker. Es gilt 1G: GESUND.

    :sleep beste grüsse von der bergstasse,


    thomas

  • Hallo Tom,

    das hier habe ich benutzt.

    Und zwar dann, wenn etwas langsam garen sollte.

    Wenn ich die Flammen der Kochstelle auf die kleinste Stufe stelle, habe ich die größte Hitze nur in der Mitte vom Topf.

    Durch den Flammenverteiler (der Name spricht für sich) verteilt sich die Hitze gleichmäßig am Topfboden und es brennt so schnell nichts an.


    Du hast recht, die Erde ist eine Kugel. :prost

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf