Battery-Guard

  • Meinung:
    Das Teil misst lediglich die Spannung, ist nicht sehr aussagekräftig.
    Das Teil braucht permanent Strom (für den Bluetooth Sender), der nicht angegeben wird, selbst wenn es nur 25mA sind, wären das im Monat 18 Ampere.
    Bei einem Defekt wird vermutlich der Batterie nichts passieren (Das Teil "brennt durch" fertig).
    Ich rate zu einem vernünftigen Gerät, wie z.B. Victron Smart BatteryProtect mit Bluetooth, dessen Aufgabe auch der Schutz der Batterie ist (Abschaltung bei Unterspannung) und als "Nebeneffekt" auch die aktuelle Spannung via APP liefert,
    https://www.victronenergy.de/b…ect/smart-battery-protect

    "Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." (Voltaire )

  • Zum Ruhestrom gibt es in den Bewertungen sehr unterschiedliche Angaben.

    Wenn der Batterietester inaktiv ist (keine Bluetooth) hat einer 7 mA gemessen.

    Während einer Verbindung mit dem Smartphone gibt es die Angabe von ~ 100 mA !

    Gruß Lothar

    #WirSindZuhause

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Laika78 ()

  • Zum Ruhestrom gibt es in den Bewertungen sehr unterschiedliche Angaben.

    Wenn der Batterietester inaktiv ist (keine Bluetooth) hat einer 7 mA gemessen.

    Während einer Verbindung mit dem Smartphone gibt es die Angab ~ 100 mA !

    Sind im Monat keine 18A. Nicht mal Ansatzweise. Sonst wären meine Batterien schon lange hinüber. Ich hab das Ding seit ein paar Jahren an beiden Womo-Batterien sowie am Motorrad.

    Warum sollte das Gerät nicht vernünftig sein? Es zeigt die Batteriespannung an, was ja indirekt auf den Ladezustand hinweist. Das Gerät ist in sich abgesichert und „resetet“ dann selber bei trennen vom Netz.
    Zu den angeblichen 100mA bei Verbindung mit Smartphone: Wie lange werden da wohl 100mA fließen? Die Verbindung besteht nur bei geöffneter App. Muss man halt danach wieder schließen oder BT trennen. Wie lange braucht man um die Spannung von zwei Batterien abzulesen? Denk mal so 5-10s, also ist das vernachlässigbar.

    Gerade bei den alten Womos sieht man gut, ob sich ein Schaden oder Entladung anbahnt. Da funktioniert ja alles so lange bis es eigentlich für die Batterie schon zu spät ist. Abgesehen davon kann ich mit der App kontrollieren, ob mein Trennrelais noch arbeitet und meine Lima korrekt lädt.
    Messabweichung zum vernünftigen Multimeter sind bei mir 0,1V. Bei vernünftig gemachten Kontakten.


    Ich kann es (für meine Bedürfnisse) empfehlen. Ein Batteriecomputer ist das natürlich nicht. Brauch ich aber auch nicht.


    Ach ja. Das Gerät ist ja von der Marke „Intact“. „Intact“ ist nichts anderes wie Keckeisen Akkumulatoren aus dem Allgäu/Memmingen. Zu Keckeisen gehört unter anderem auch Exide...

    Die wissen schon halbwegs was sie tun. Das ist nicht irgendein reines „China-billig-Teil“.

  • Tach

    So ganz ohne Risiko ist das nicht!

    Es tauchen immer wieder Berichte auf über geplatzte Batterien oder Brände in Fahrzeugen selbst die recht modernen Ladegeräte und Batterien der E Fahrräder sind davon betroffen.

    Eigentlich ist es unnötig und kann in ungünstigen Fällen auch zu einer vorzeitigen Alterung führen,je nach Spannung die anliegt.
    Batterie abklemmen und gut ist es. Das die Dauerladung etwas kostet ist ja nicht die Katastrophe.

    Achso,meine Tochter nutzt eine Gemeinschaftsgarage mit Einzelboxen,in jeder ein Warnschild "Batterieladen" verboten!

    roma

  • Hallo Roma,

    das Verbot der Batterieladung wenn man nicht anwesend ist gibt es auch bei vielen Womo Unterstellplätzen und in Winterlagen von Booten, egal ob in der Halle oder im Wasser am Steg.
    Wird nicht ohne Grund so gehandhabt.

    Gruß Bernd

  • Tach

    Ups habe mich von der Grafik des Ladevorganges irritieren lassen.

    Überwachen ist kein Problem ,aber auch nicht wirklich nötig.Das die Bat. eine Selbstentladung hat ist ja klar warum schauen ob das wirklich so ist?

    roma

  • Tach

    Ups habe mich von der Grafik des Ladevorganges irritieren lassen.

    Überwachen ist kein Problem ,aber auch nicht wirklich nötig.Das die Bat. eine Selbstentladung hat ist ja klar warum schauen ob das wirklich so ist?

    roma

    Er möchte es das ganze Jahr angeschlossen lassen, also nehme ich mal an, dass er die Batterie damit auch „im Betrieb“ überwachen und nicht nur die Selbstentladung bei längerer Standzeit bestätigen möchte.