Gesucht: originaler Polsterstoff Bürstner T620 aus 1991

  • Hallo Leute,


    mein frisch geTÜVter BÜRSTNER T620, ein Ducato 290 aus Anfang der Neuziger, ist noch gut dran, hat aber abgesessene Sitzpolster mit Längsrissen im Führerhaus beidseits.


    Um den Kerl nun H-tauglich zu machen, es war ein TÜV-Kritikpunkt, wäre ich gern bereit, den originalen "beige-bunten" Polsterstoff, siehe Abbildung, zu "verpolstern" :), sofern noch erhältlich.

    Er wurde von den BÜRSTNERS in unterschiedlichen Modellen damals oft verbaut.


    A) Kennt jemand noch eine Bezugsquelle für genau diesen Polsterstoff?


    B) Wieviel qm sollte man für das Neubeziehen von Fahrer- und Beifahrersitz denn so mit Reserve rechnen? Da vertut man sich ja mitunter. Ich gehe von 4 qm so herum aus (bei 1,4 m Bahn ca. 3,3 lfd. Meter, dann nähen wir noch ein Kissen)?


    Danke für Eure Antworten und ein netten Gruß aus Bonn,


    Klaus


       

  • Wieviel qm sollte man für das Neubeziehen von Fahrer- und Beifahrersitz denn so mit Reserve rechnen?

    Frage doch mal einen Sattler, die kennen bestimmt Bezugsquellen und wissen auch wieviel Stoff du brauchst

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.

  • So ne Idee fallst du nichts mehr bekommst!

    Dreh mal alle Wohnraumsitzpolster um.

    Wenn die Rückseiten auch mit dem gleichen Stoff bezogen sind, hast du evtl. genügend für deinen Zweck.

    Dann natürlich die Rückseiten mit einem neutralen Stoff beziehen!

    Dies solte kein Prüfer sehen!

    Ist aber viel Arbeit!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Nun,


    die gepolsterten Unterseiten und Zusatzflächen sind ja auch 30 Jahre alt, das könnte vergebene Mühe werden. Und Lammfell oder Bezüge sind nur die Rückfalllösung.


    Ja, die beiden Sitze vorn sind auch damit bezogen.


    Den Sattler habe ich vorab gesprochen, der macht das, sobald ich "einen geeigneten Stoff aufgetrieben" habe, und polstert das Ganze auf. Die oben angegebene Menge wird vermutlich reichen. Aber Du hast recht, Ralf, sobald ich Gelegenheit habe, werde ich mit eingebauten Sitzen dort vorbeischauen.


    Vielleicht gibt es ja auch etwas an neuem Stoff, der fast genauso aussieht, so dass es kaum auffällt.


    Gruß Klaus

  • Such einfach bei EBAY nach Bezugsstoffen,da wird angeboten ohne Ende.Deine Polster musst Du doch nur vermessen,dann weißt Du,wie viel Stoff Du brauchst.Nimm keinen Billigstoff, sondern achte auf die Abriebszahl und kalkuliere nicht zu knapp.Ich lasse auch die Polster in meinem Wohnmobil komplett neu beziehen,käme aber nie auf die Idee solches " Gelsenkirchner Barock" zu verwenden.Nimm einen Stoff,der Dir gefällt und den es schon damals gab als Dein Fahrzeug gebaut wurde (plus 10 Jahre) und dann bestell ihn.Die Arbeitsausführung kann ein Sattler oder Polsterer übernehmen (teuer) oder Du fragst mal in einer Änderungsschneiderei,sollte für die auch kein Problem sein.


    Gruß Arno

  • Such einfach bei EBAY nach Bezugsstoffen,da wird angeboten ohne Ende.Deine Polster musst Du doch nur vermessen,dann weißt Du,wie viel Stoff Du brauchst.Nimm keinen Billigstoff, sondern achte auf die Abriebszahl und kalkuliere nicht zu knapp.Ich lasse auch die Polster in meinem Wohnmobil komplett neu beziehen,käme aber nie auf die Idee solches " Gelsenkirchner Barock" zu verwenden.Nimm einen Stoff,der Dir gefällt und den es schon damals gab als Dein Fahrzeug gebaut wurde (plus 10 Jahre) und dann bestell ihn.Die Arbeitsausführung kann ein Sattler oder Polsterer übernehmen (teuer) oder Du fragst mal in einer Änderungsschneiderei,sollte für die auch kein Problem sein.


    Gruß Arno

    Ich habe mein Womo vor einigen Wochen durch die Prüfung zum H-Kennzeichen gebracht,den Prüfer haben die Polster nicht interessiert,die wurden vor einigen Jahren neu gemacht,also nicht abgenutzt,damit war für den Prüfer der Fall was Polster betraf,erledigt.


    Gruß Arno

  • Tu dir den Gefallen & kaufe ordentliches Material. Gerade bei Polsterstoffen & Kunstleder gibt es himmelweite Unterschiede.

    Was nützt ein schickes Polster, wenn es nach 2 Jahren wieder fertig ist?


    Wenn es dir in den Kram passt: Die 90er waren bunt!

    Da sollte sich ein Prüfer nicht so anstellen, wenn da ein völlig anderer Polsterstoff drauf kommt.

    Ich habe z.B. ein Karosserie-Reparaturbuch aus den 90ern, da wird sogar vorgeschlagen, sein Auto mit einem Graffiti zu verschönern, wenn man nach einem Blechschaden den originalen Farbton nicht mehr hin bekommt bzw. haben will.


    Grüße,


    Sebastian

  • Man muß halt alle Polster neu beziehen.

    Welcher Prüfer kennt denn die Polsterfarben von Momos wenn selbst der Hersteller keine Auskunft mehr geben kann?

    Am besten einen jungen Prüfer suchen.

    Der meint dass alles Neubarocke original ist!:)

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Hallo Klaus, du hast gefragt wieviel Stoff du für die Polsterung benötigst. Ich mache das immer so:


    42514159hu.jpeg


    Ich zeichne mir auf kariertem Papier die Stoffbreite auf - 1,40m sind 28/5mm Kästchen und Zeichne nach unten dann die Stoffbahn auf. Dann messe ich mir die einzelnen Stoffteile aus, und übertrage die L/B plus 5cm Übermaß auf das Papier. So habe ich immer eine genaue Aufzeichnung wie viel Stoff ich tatsächlich brauche. Solltest du ein relativ großes Stoffmuster haben, und du Teile - passend zum Stoffmuster - zusammen nähen müssen, dann musst du den Stoff - Rapport mit dazu rechnen. Der Rapport ist das Maß, wo sich das Stoffmuster wieder wiederholt. Vielleicht hilft es dir. Je kleiner der Rapport, desto weniger Verschnitt bei überlappenden Stoffteilen wo das Muster passen muss.

    https://de.wikipedia.org/wiki/…edrucken%20erzeugt%20wird.


    Und da gibt es Vintage Stoffe https://www.polstereibedarf-on…themen-motive/retrostoffe

    LG Mathias

    .....................

    Die Zeiten ändern sich..................................
    ......................................
    12551300tg.jpg ...........nun unterwegs mit unserem LMC T674G !

  • Hi in die Runde,


    irgendeinen anderen Polsterstoff zu finden ist sicher nicht das Problem. Ich war aber auch mit dem originalen qualitätiv dicken Material nicht unzufrieden, und so ein wenig Hoffnung habe ich durchaus noch, das olle Muster zu finden. Die Sitze sind naturgemäß am ehesten verstrahlt, im Innenraum weiter hinten gehts an sich noch incl. Sitzgruppe.

    Und nen anderen TÜVie werde ich sicher nehmen ...


    Hier noch ein weiteres Foto der Sitz-Rückseite, die ist da UV-abgewandt, noch recht manierlich.



    Gruß Klaus

  • Das ist trotzdem uraltes Gelsenkirchener Barock,absolut nicht mehr Zeitgemäß.Kauf Dir Polsterstoff mit möglichst hoher Zahl an Abriebsfestigkeit,ist auch leichter zu reinigen,falls es mal erforderlich wird.Ich habe es ja schon geschrieben: Mein Prüfer hat sich nicht groß für den Stoff interessiert,dem waren andere Dinge wesentlich wichtiger.



    Gruß Arno

  • Für meinen 2007er Bürstner hab ich den passenden roten Stoff beim 1818 Shop gefunden und gekauft. Hab ihn durch Zufall gefunden, weil ich nach neuen Stoff gesucht habe. Die Stoffe dort sind nicht nach irgendwelchen Herstellern geordnet. Hab dann trotzdem auf "Veganen" Leder umgestellt. Wie die Vorgänger schon geschrieben haben, warum den alten Stoff retten, wenn er eh nicht mehr zeitgemäß ist

  • Der alte beigebunte Stoff aus dem Urzustand des BÜRSTNER ist wohl in keinem Lager mehr zeitnah aufzutreiben.


    Daher habe ich heute auf dem Stoffmarkt einen geeigneten fröhlichen Polsterstoff ausfindig gemacht. Der kommt nun auf die beiden Fahrersitze. 6 qm sind mehr als man dafür braucht.


    Falls mir das dann gut gefällt, werde ich vllt. die Sitzgruppe innen usw. auch noch aufpeppen. Die Stoffverkäuferin aus Antwerpen sicherte mir zu, dass noch mehr zu kriegen ist. Die Sitze vom Rahmen abzuschrauben ist sicher kein Problem, der Polsterer kann den Sitzkomfort vielleicht noch ein wenig erhöhen.


    Gruß Klaus

  • Ja genau! Sitzkomfort durchBezug???

    Ja; Polsterung ist der richtige Weg!

    Da kannst du einiges verbessern.

    Seitenhalt und Lordosenstütze!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km