Frage zur Duschwanne

  • Moin zusammen.


    Bei unserem LMC Bj '05 war ab Werk eine Duschtasse der Best.Nr. 217868 verbaut. Diese bekommt nun Risse und ich möchte sie erneuern. Leider ist sie nicht mehr als Ersatzteil lieferbar. LMC hat mir als Ersatz die Best.Nr. 1570429 angeboten. Hat die schon mal jemand verbaut und kann seine Erfahrungen bezüglich Passform mitteilen?

  • OK, obwohl niemand antwortet, beschreibe ich - für den Fall, dass bei der Suchfunktion jemand auf diesen Thread stößt - mal meine bisherigen Erfahrungen.


    Laut meinem Händler hat die als Ersatz angebotene Duschtasse das Maß 680 x 808 mm. Obwohl sie mit knappen 270€ recht günstig wäre nützt die gar nichts, weil meine verbaute nur rund 550 tief ist, da passt der Ersatz nun überhaupt nicht. LMC meinte auf Anfrage lapidar: "Der Artikel wurde bereits vor 2013 ersetzt. Wir haben aber nach meinem Kenntnisstand hierzu keine Reklamationen erhalten. Evtl. muss an der Duschwanne etwas angepasst werden."

    Das ist also keine Option.

    Ich habe bei meinen Recherchen vier Anbieter für die Reparatur resp den Nachbau von Duschtassen gefunden:

    • Hochgelobt: die Fa. Kunststofftechnik Wagner in Emmerich am Rhein - gibt's aber inzwischen nicht mehr
    • die Fiberglas Technik GmbH in der Nähe von Hamburg - sehr kompetente und ausführliche Antwort und der Preis: 680€ für die Reparatur (neu laminieren), 1300€ für den Ersatz (ohne Aus- und Einbau).
    • die Fa. Fromm - sehr ausführliche und kompetente Beratung am Telefon, hier wird nur neu laminiert und lackiert und das kostet 730€ für meine Wanne, bei Anlieferung der ausgebauten Wanne gibt's 10% Nachlass
    • die BSB GmbH in Brandenburg - Kosten für eine Neubeschichtung 950€

    Ich gebe zu, das ich bei den Preisen für eine Duschtasse im 15 Jahre alten Auto schon etwas gezuckt habe.

    Von der Alternative Edelstahl wurde mir von mehreren Seiten wegen der Fußkälte, Rutschigkeit und optischen Nähe zur Pathologie abgeraten - das gleichfalls angeführte Mehrgewicht fände ich bei 2-3 kg wiederum akzeptabel.

    Bleibt wohl nur der saure Apfel, den Profi für teures Geld dran zu lassen oder den Selbstbau zu versuchen. Immerhin hab ich vor 50 Jahren mal GFK-Kajaks gebaut und bin handwerklich kein völliger Idiot, aber trotzdem....


    Hat hier noch jemand Ideen, Anmerkungen, Ergänzungen?

  • Hi Blaubär - Vorname wäre nett zu wissen!


    Wenn du schon mit GFK Bekanntschaft gemacht hast, dann würde ich die D-Tasse selber mit Epoxy raus laminieren. Ich denke mit ein wenig Spucke ist das kein schwieriges Unterfangen.

    Vielleicht kannst man ein oder mehrer Bilder von deine D-Tasse hier einstellen. Dann könnte man mehr sagen welchen Laminataufbau man macht. Würde sicher viele interessieren!

    LG Mathias

    .....................

    Die Zeiten ändern sich..................................
    ......................................
    12551300tg.jpg ...........nun unterwegs mit unserem LMC T674G !

  • Hallo zusammen,

    jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben.

    Wenn man im Internet mal ein bisschen stöbert, findet man Firmen die Duschtassen auf jedes gewünschte Maß herstellen. Ob es preislich OK ist muß jeder für sich entscheiden.

    Das Problem ist das Gewicht, jeder will leicht,aber es soll auch 100 Jahre halten. Das funktioniert nur in den seltensten Fällen. Und billig geht auch nicht, soll ja halten.
    Sollte wirklich Interesse bestehen bin ich gerne bereit Kontakte herzustellen.

    Gruß Bernd

  • hallo Blaubär,

    Wenn Du Paddelboote geharzt hast, kriegst Du da abgeformt und laminiert.


    Ich wollte das auch schon machen, aber dann bekam ich von Wagner ein Angebot, das ich nicht ablehnen konnte, die hatten halt schon eine Form, weil das bei Chausson so oft nach kurzer Zeit schon soweit ist.


    Die haben das abgeformt, dann diese Form abgeformt und damit einen Einsatz geharzt, der in die kaputte Wanne mit Sica reingeklebt wird.

    Dazu muss man nicht das komplette Bad zerlegen. So konnte die das für unter 250 Teuro machen.


    Das hält jetzt schon 5 Jahre


    Viel Erfolg

    OpaLothar

  • Vielleicht noch zur Ergänzung. Ich hatte vorher schon den Riss in dem Plastikding von Chausson an beiden Enden angebohrt und durch die Löcher eine halbe Büchse Bauschaum (Rest von einer Fenstermontage) unter die Wanne gespritzt.


    Zusammen mit dem Glasfibereinsatz von Wagner steht man da jetzt wir zuhause in der Dusche.

    Vorher war das eher ein Gewackel.

  • Wagner Kunststofftechnik scheint es nicht mehr zu geben. Die Website wird weitergeleitet zu "bestsecrets" 1624 Central Ave, Cheyenne, Wyoming, USA.


    Aber hier auf der Seite sind Angaben/ Adressen von Wannenflickern , etwas runter scrollen.

    Gruß Lothar

    #WirSindZuhause

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Laika78 ()

  • Wir sprechen hier von der Fa. Wagner-Kunststofftechnik Emmerich

    seit ca. 10 Jahren nicht mehr existent. (Leider)

    Hat hier noch jemand Ideen, Anmerkungen, Ergänzungen?

    hier mal meine Adressensammlung von Firmen welche solche Arbeiten machen:


    http://www.gade-boote.de/ Bootsbauer

    Tel: +49 (0) 241 / 56 20 28 Fax: +49 (0) 241 / 56 20 29

    E-mail: info[at]gade-boote.de Besucheradresse: Eilendorferstr. 153, 52078 Aachen-Brand


    http://www.wanne-in-wanne-technik.de/ in Süddeutschland,


    Fromm Design-Modellbau, 72768 Reutlingen, Telefon 07121/6997822,

    www.fromm-design-modelle.de


    Rundrum Kunststofftechnik, 89343 Jettingen-Scheppach, Telefon 08225/958710,

    https://www.rundrum-kunststoff…undteile-der_wannendoktor 

    DL Kunststofftechnik, 59423 Unna, Telefon 02303/968583, www.dlkunststofftechnik.de


    Fiberglastechnik Lehmann u. Sohn GmbH, Fritz-Reuter-str. 5, 21629 Neu Wulmstorf bei HH

    040 700 5081

    https://fiberglas-technik.de/startseite.html von Ruedi 1952 u. Trashy 1.5.21.


    gutes gelingen

    mit freundlichem Gruß, der Rolf aus dem Rheinland


    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. Jean Paul (1763-1825)

  • hier mal meine Adressensammlung von Firmen welche solche Arbeiten machen:

    Super, danke!


    Wagner Kunststofftechnik scheint es nicht mehr zu geben.

    Hatte ich ja oben schon geschrieben


    Wenn du schon mit GFK Bekanntschaft gemacht hast, dann würde ich die D-Tasse selber mit Epoxy raus laminieren. Ich denke mit ein wenig Spucke ist das kein schwieriges Unterfangen.

    Vielleicht kannst man ein oder mehrer Bilder von deine D-Tasse hier einstellen. Dann könnte man mehr sagen welchen Laminataufbau man macht. Würde sicher viele interessieren!

    Ich denke, auch, dass das in die Richtung gehen wird. 'Nur' reparieren verschließt mir die Möglichkeit, den zweiten Ablauf zu aktivieren, was wir schon lange gern hätten.

    Unten ein Bild - entschuldigt den Zustand der Wanne, eigentlich sind wir sauberer und pfleglicher. Als ich aber mit Radierschwamm beim Putzen nicht weiter kam und die feinen Risse bemerkte, die klar machten, dass da was Größeres passieren muss, haben wir die Dusche nicht mehr benutzt und nix mehr geputzt und nur fürs Bild putzen...


  • Hallo Blaubär,

    da Du ja schon Epoxyd-Erfahrung hast. würde ich auch die Wanne ausbauen und auf alle Fälle auch von unten ein paar Lagen hinzufügen.

    Dann kannst Du auch gleich den zweiten Auslauf nachhaltig gut aktivieren. Raus muss die Wanne dafür eh.

    Wie Lothar schon geschrieben hat kann man Dir dann auch bessere Hinweise geben, wenn man den Unterbau auch kennt. Die Risse kommen ja nicht von einem formschlüssigen Unterbau, sondern von

    -zu instabilem Styrodur unter der Wanne

    -aufgeweichter Holzboden im Trittbereich

    -schief eingesetzter Wanne

    Die Ursache liegt unter der Wanne und sollte ohnehin behoben werden.

    Seinerzeit hatte ich bei meinem Eura eine 0,5mm V2A-Platte flächig mit Sika untergeklebt, zusätzlich zu Reparaturmaßnahmen.

    Magst Du also bitte einmal die Wanne ausbauen und weitere Fotos einstellen?

    VG

    olli

  • Fromm kann ich dir empfehlen. Habe meine da reparieren lassen. Ein Wochenende und die haben alles gemacht. Man kann auch die Deckfarbe aussuchen. Preise bei mir vor 2 Jahren 1200€

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • Ich werde mich an den Ausbau machen - macht wohl am meisten Sinn.

    Dass ich die dann vernünftig unterfüttere ist mir schon klar, die Risse kommen aber nicht nur von evtl schlechtem Unterbau, nach 15 Jahren ist der bescheidene Kunststoff halt spröde.

    Wenn ich sie raus habe, mach ich aber eher eine Form und neu. als an der alten Wanne rumzudoktern.



    Fromm kann ich dir empfehlen. Habe meine da reparieren lassen. Ein Wochenende und die haben alles gemacht. Man kann auch die Deckfarbe aussuchen. Preise bei mir vor 2 Jahren 1200€

    1200€ ist halt schon eine Hausnummer...


    Oder einfach selber rantrauen, so wie ich damals.


    Duschwannenrenovierung


    Gruß Günni


    Danke für den Link!