Frage zum Einbau von Solarpanels

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hi,

    ich habe eine Frage zum Dachaufbau von meinem Hymer Camp 544.
    Hat jemand Ahnung wie der aussieht im Querschnitt bzw. gemacht ist?


    Ich frage, weil ich Solarpanel auf's Dach machen möchte und dann die Kabel ein Stück weit im Dach verlegen muss.
    Und dann muss ich ja auch wieder irgendwie in den Innenraum kommen.


    Hat da vielleicht jemand einige Tips für mich? Irgendwie scheue ich mich davor Löcher ins Dach zu bohren, ohne genau zu wissen was ich da mache.


    Gruß

    Wolfgang

  • Ich habe meine Panele auf dem Dach befestigt (gibt dafür extra Halter),

    das Kabel auf dem Dach verlegt und dann dort gebohrt, das ich innen im Oberschrank

    mit den Kabeln rauskomme. Im Schrank ist dann auch mein Solarregler drin.

    Kabel werden in einer Dachdurchführung in den den Innenraum geleitet.

  • Tach

    Noch ein Ratschlag!

    Den Regler so nahe wie möglich an die Batterie positionieren.Der Spannungsverlust ist auf der Leitung Panele zum Regler unkritisch weil die Spannung höher ist,daraus Rest macht der Regler dann eine stabile Ladespannung.

    Ist der Regler relativ weit von der Bat. dann sind die Verluste in der Ladeleitung! Aber hier brauchen wir jedes Miilivolt für eine gute Ladung.

    roma

  • Im Prinzip hat roma recht. Aber bei modernen Ladegeräten gibt es eine sense Leitung und darüber kann man den Spannungsabfall über der Batterieleitung ermitteln und entsprechend ausgleichen. Letztendlich muss man rechnen auf welcher Leitung mehr Leistung "verbrannt" wird. Dazu braucht man den jeweiligen Strom (Spannung) in der jeweiligen Leitung und die Leitungsdaten (Wiederstand oder indirekt den Querschnitt). Wenn die Leitung auf der Batterieseite z.B. 16mm2 hat und auf der Panelseite 4mm2, dann kann die Batterieseite doppelt so lang sein und hat dann immer noch einen kleineren Verlust. Einen Punkt habe ich nicht berücksichtigt und der ist das Gewicht.

    Zum Dachaufbau des 544 kann ich leider nichts sagen.

    Gruß Markus

  • Guten Abend,

    und danke für die Tips.

    das Kabel auf dem Dach verlegt und dann dort gebohrt, das ich innen im Oberschrank

    Ok, klingt logisch. Hast Du die Kabel in einem Kabelkanal verlegt oder einfach so lose verlegt?


    Das mit den Leitungsverlusten ist mir klar und muss vorher kalkuliert werden. Ist aber für mich erst mal kein
    Problem, komme selbst aus der Elektro-Branche. Nur mit Löchern ins WoMo bohren bin ich vorsichtiger :)


    Muss mich aber erst um den Kühlschrank kümmern der kühlt nicht mehr bei 220V, ist vielleicht der Thermostat hinüber.
    Zum Glück brauche ich kein kaltes Bier zum glücklich sein.


    Gruß

    Wolfgang

  • Nur mit Löchern ins WoMo bohren bin ich vorsichtiger

    Sei entspannt, schau mal auf Dein Dach und Du wirst sehen da sind jede Menge Löcher und auch richtig Große.

    Muss mich aber erst um den Kühlschrank kümmern der kühlt nicht mehr bei 220V,

    Für die 12V und auch die 230V Versorgung gibt es jeweils eine eigene Heizpatrone, die sind denn auch schon mal kaputt. Kann man mit einem Multimeter fix raus bekommen.

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.

  • Moin,

    die PV Leitungen sind nicht unbedingt UV fest. Das gleiche gilt für die Klebesockel.

    Ich habe meine Dachdurchführung mit einer UV festen Abzweigdose gemacht, durch das Dach gebohrt, Schutzrohr durchgeführt, Dose angeklebt und alles nachher mit einer speziellen Füllmasse für Abzweigdosen aufgefüllt. Sollte ein Modul erneuert werden oder eine Leitung zerstört sein kann die Leitung ausgewechselt werden und die Abzweigdose wird wieder verfüllt.

    Das Modul habe ich nicht geklebt sondern am Träger verschraubt. Die Solarleitung liegt im Modulrahmen. Den Spannungsfall auf der Eingangsseite des Ladereglers kann man, wie schon von den anderen Kollegen beschrieben, vernachlässigen. Die PV Leitung hat in der Regel einen Querschnitt von 6 qmm oder 4 qmm Cu.
    Sollte nur ein Beispiel sein.

    Gruß

    Willy