Brauche Hilfe bei Gasherd und Kühlschrank(Gasbetrieb) und Warmwasserversorgung

  • Hallo zusammen

    Wir haben uns letzte Woche einen 1991er Fiat Ducato mit FFB Europa 560 Aufbau gekauft

    Geplant ist Ende des Monats damit ein Trip nach Schweden.


    Wir sind jetzt aber erst mal auf der Suche nach einer guten und günstigen Werkstatt oder aber auch einer Privatperson die uns die Gasanlage wieder auf Vordermann bringt.


    Gasherd hat uns heute mit einer schönen Stichflamme aus den Löchern neben den Drehreglern begrüßt.

    Warmwasserversorgung ist abgeklemmt.

    Kühlschrank soll wohl auch nicht mit Gas funktionieren.

    Heizung soll funktionieren, haben uns aber nicht mehr getraut es zu testen.


    Sind für jeden Tipp dankbar


    Gruß Karin und Frank :klatsch

  • Die Gasanlage muss alle zwei Jahre durch einen Sachkundigen geprüft werden, das ist ja scheinbar beim Vorbesitzer nicht gemacht worden. Im Moment ist diese Prüfpflicht wohl ausgesetzt da es neue technische Anforderungen gibt aber ich würde in diesem Fall zu einem Fachbetrieb raten - auch wenn's teurer ist. Es geht ja darum das die Anlage nicht nur funktioniert sonder sicher ist. Das Problem könnte allerdings die Zeit bis zu Eurem Urlaub sein da viele Werkstätten sehr ausgelastet sind.


    eppoh

  • Hallo Ihr zwei,

    letztlich sollte ein entsprechendes Heft (meistens gelb) zu den bisherigen Prüfungen vorliegen. Alle zwei Jahre ist die Prüfung fällig. Normalerweise auch TUEV relevant. Seit 2020 spielt sie für die Hauptuntersuchung keine Rolle mehr. Ausgesetzt bis Januar 2023. D.h. danach wird eine fehlende Prüfung wieder als Mangel betrachtet. Auch die Flaschen müssen regelmäßig geprüft werden. Alle zehn Jahre sollte auch die Schläuche und Druckregler getauscht werden.


    Die GAS-Anlage ist so ziemlich das einzige wovon ich selbst die Finger lasse und das Fachleuten überlasse. In der Nähe von Siegburg habe ich folgenden Link gefunden...https://www.ihr-gaspruefer.de/


    Gruß aus OWL

    Martin

    Emil, Baujahr 1994, 2,5td, Eltern: Fiat und Niesmann-Bischoff:)

  • Gasherd hat uns heute mit einer schönen Stichflamme aus den Löchern neben den Drehreglern begrüßt.

    Hallo,

    Schraube die Brennerdeckel ab und reinige die Brenner ordentlich. Auch die zig Löcher im Brenner/Brennerdeckel.

    Abschrauben geht entweder durch lösen der kleinen Schrauben im Deckel, oder wahrscheinlicher, durch drehen des ganzen Brenners. Wahrscheinlich wird auch die Dichtung unter den Brennern defekt sein.

    Auch die "Löcher neben den Reglern" mit z. B. Druckluft reinigen.

    VG

    Paul

    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • Hallo,

    Schraube die Brennerdeckel ab und reinige die Brenner ordentlich. Auch die zig Löcher im Brenner/Brennerdeckel.

    Abschrauben geht entweder durch lösen der kleinen Schrauben im Deckel, oder wahrscheinlicher, durch drehen des ganzen Brenners. Wahrscheinlich wird auch die Dichtung unter den Brennern defekt sein.

    Auch die "Löcher neben den Reglern" mit z. B. Druckluft reinigen.

    Der Beschreibung von faza nach vermute ich, die beiden sind Anfänger und trauen sich nicht an die Sache ran.

    Von daher sind die handwerklichen Tipps eher gefährlich.


    Ich bin da ganz der Meinung vom Eckhard (eppoh) und rate zu einem Fachbetrieb zu gehen.

    Sicher ist sicher. :prost

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Schon mal danke für eure Antworten.

    Kühlschrank und Warmwasserboiler sind in der gelben Prüfbescheinigung ausgetragen und unter der Spüle abmontiert. Die Anschlüsse sind mit Blindstopfen verschlossen.

    Warum das so ist werde ich wohl erst nach unserem Urlaub von einem Fachmann überprüfen lassen.
    Wird halt kalt geduscht im freien und zur Not geht es auf einen Campingplatz.


    Am Herd waren alle drei Stellknöpfe sehr schwergängig , denke die sind nach dem reindrücken garnicht oder sehr langsam wieder rausgekommen.

    Habe einen nach dem anderen ausgebaut,gereinigt und wieder eingebaut.

    Die Brenner sehen kaum benutzt aus und da war auch nichts verstopft.

    Eine der oberen Dichtungen ist jetzt hinüber, kann schon länger so gewesen sein oder ist jetzt beim auseinandernehmen passiert. Die unteren muss ich mir noch anschauen.

    Kommen aber auf jeden Fall auch neue dran. 6 Stück sind bestellt.

    Da jetzt die Spüle auf der Werkbank liegt dürfte der Austausch kein Problem werden.


    Werde es vor Inbetriebnahme aber trotzdem mal von einem überprüfen lassen.

    Camping Eicker hab ich auch schon auf dem Zettel.

    Bei uns in der direkten Nähe soll auch jemand sein der Truma Geräte überprüft und instand setz. Ist nur leider grad in Urlaub


    Gruß Faza

  • Kühlschrank ausgetragen?? Warum man das macht, in einem Reisemobil, erschließt sich mir nicht. Ok, vielleicht war er defekt, was auch immer und der Vorbesitzer wollte nix mehr investieren.

    Vielleicht auch nur ne Kleinigkeit defekt, das muß man checken.

    Für mich ist der Kühlschrank wichtiger als Warmwasser.

  • Bei den alten Kühis kann nicht viel defekt sein:

    -Brenner ( üblich )

    -Regler

    -Zündsicherung


    Mehr hat der nicht. Nichts Elektronik etc.


    Kühlschrank ausgetragen?? Warum man das macht, in einem Reisemobil, erschließt sich mir nich

    Nur Gasbetrieb des Kühlis ;). Wenn der Vorbesitzer immer nur auf Plätze mit Strom gefahren ist, dann hat er Gas nicht vermisst. Vll war er auch Aufgrund med. Geräte auf 230 V angewiesen.

    Eventl. auch nur Cpl.

    -Kühli auf Strom, somit kein Gas

    -Duschen/Waschen im Sanitär-Gebäude : Boiler wird nicht benötigt

    -Kochen in der Campingplatzküche oder Vorzelt : Kocher unbenutzt bzw. nur selten.

    -Ggf. nur Sommer-/Schönwettercamper : braucht keine Heizung


    Sinn und Unsinn lassen wir mal aussen vor

    VG

    Paul

    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten