Holzrahmen für Dachlukeneinbau ?

  • Hallo

    Heute ist nun der Tag gekommen, die Womo Zulassung steht an. Um 9 Uhr wird geöffnet, hoffentlich bin ich gleich dran und alles klappt denn.......

    Auch heute steht der Einbau von gleich zwei Dachluken an. Da es Wetterbedingt jetzt erst geht (Frühlingstemperaturen und kein Regen ) und ich auch "zufällig" gerade Urlaub habe.

    Hier nun meine Frage, in 99% aller YT Videos wurde für den Einbau immer ein zusammenhängender Holzrahmen verwendet, obwohl in der Heki Einbauanleitung NUR die Verwendung von einzelnen Holzlatten steht. Leider erschließt sich mir das bis dato noch nicht, da man doch mit den losen Holzlatten die Dachluke genauso befestigen kann. Desweitern haben fast alle ihre Rahmen mit Kleber vor dem Einbau innen am Ausschnittsrand befestigt,warum ?


    Vielen Dank für eure Antworten und bitte die Daumen drücken :wink:thumbup:

  • Hallo Marko?,

    für die Zulassung drück ich Dir die Daumen, Klappt schon.

    Bei der Dachluke kannst Du natürlich auch einzelne Hölzer nehmen und anpassen. Du musst nur darauf achten das alle dicht wird. Ein fertiger Rahmen ist natürlich leichter zu montieren.

    Gruß Bernd

  • Moin,


    ein paar mehr Infos wären schön. Um was für ein Fahrzeug handelt es sich? Werden die Luken nachgerüstet oder handelt es sich um einen Selbstausbau.


    Beim Nachrüsten würde wahrscheinlich sowieso nur Einzelleisten in Frage kommen. Und das Verkleben dient mehr dem Abdichten. Wenn die Luke mal undicht wird, läuft es nicht gleich in die Isolation sondern tropft unten heraus, dann merkt man es auch gleich. Bei stabilen Schaumisolationen, brauchst du teilweise überhaupt keine Leisten mehr, verkleben würde ich den Rand trotzdem. Habe ich so beim Einbau meines linken Alkovenfensters gemacht;)


    Gruß


    Nils

  • Ich habe auch einzelne Leisten genommen.

    Wichtig ist, dass du die Isolierung ein wenig heraus nimmst und dann eine von der Stärke passende Leiste zwischen alu Haut und innenverkleidung einklebst.

    Es geht dabei nicht ums verschrauben, sondern darum, dass sich das Dach nicht biegt.

    Baust du nachträglich ein oder tauscht du alte Fenster aus?

  • Primär "klebst" du ja den Heki-Rahmen ja von oben aufs Dach (mit Butyldichtmasse, deswegen sage ich kleben), das ist die eigentliche Befestigung.

    Von unten ist ja nur die Verkleidung dran zu schrauben und du ziehst damit den oberen Rahmen in die Dichtmasse. Ein komplette Innen-Rahmen sieht vielleicht etwas professioneller aus. Ansonsten würde ich sagen tun es 4 Latten ringsum auch.

  • Moin Dietmar,

    das ist die eigentliche Befestigung.


    das ist so nicht ganz richtig. Die Dichtmasse dient zum abdichten. Die Haube wird i.d.R. durch den Innenrahmen gehalten! Deshalb muss der Dachaufbau auch die vorgeschriebene Stärke haben, welche bei nicht ausreichend stabiler Isolation zwingend durch einen Holzrahmen hergestellt werden muss.


    Das gilt natürlich für "klassische" Womo Dachhauben z.B. Dometic Heki.


    Gruß


    Nils

  • Ok, mag ja so sein.

    Klar halten die Schrauben bzw. der Innenrahmen die Dachhaube ab vorm dem wegfliegen.

    Ich hatte allerdings schon ein paar Dachhauben gewechselt, die wären auch ohne Innenrahmen in 100 kalten Wintern nie weggeflogen, die waren durch die Butyl Dichtmasse bombenfest.

  • Hallo

    Also zuerst mal die gute Nachricht, wir haben die Womo Zulassung bekommen :prost( sogar ohne den Einbau der zwei Dachluken zum Zeitpunkt der Abnahme. Wir haben derzeit ( wahrscheinlich auch in Zukunft) keine Fenster hinten noch an den Seiten. Laut Dekra MÜSSEN aber zwei Fenster im Wohnbereich sein, ob an den Seiten, hinten oder eben die Dachluken spielt da keine Rolle ,weil vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben. Der Dekramann möchte aber noch Bilder vom heutigen Einbau haben ( sind schon gesendet).

    Ja es sind Heki Dachluken . Vorher erst das Armaflex abgekratzt ( eine Sau Arbeit !!! ) und alle Klebereste mit Bremsenreiniger entfernt.

    Jetzt lasse ich aber erst einmal die Rostschutzfarbe über Nacht trocknen und morgen geht's weiter.

    Noch schnell eine Kerze anzünden und beten 🙏 das es nicht regnet.


    Viele Grüße vom Wohnmobilbesitzer Marko:wink

  • sogar ohne den Einbau der zwei Dachluken zum

    Tach

    ???? Dachluken sind doch keine Pflicht.

    Mein erster LT hatte keine löcher im Dach das war prima.Und wenn ich heute nochmal einen Selbstbau angehen würde ,würde ich auch keine Haube ins Dach setzen.

    Keine Haube bedeutet ja auch, das keine Haube undicht werden kann.

    In diesem Sinne.

    roma

  • Moin Roma

    Ich habe doch überhaupt nicht behauptet,dass Dachluken Pflicht sind.

    Da wir doch aber keine Fenster im Wohnbereich haben, sind die Dachluken für mich in diesem speziellen Fall nun mal doch Pflicht.

    Keine zwei Fenster im Wohnbereich, dann keine Zulassung.


    Gruß Marko

  • Ich würde auch Dachluken einbauen, dann hat man etwas Licht und trotzdem noch einen unauffälligen Lieferwagen der irgendwo parkt.

    Das ist ja der Vorteil eines solchen unscheinbaren Kastenwagens.

  • Mein Vorschlag : Flache Dachluke mind. 400 x 400 mm

    Vorteil : Lichteinfall und was noch wichtiger ist : Die warme luft kann nach oben entweichen !


    Warum habt ihr immer Angst vor einer Undichtigkeit ? Richtig ausgeführt, über Jahre kein Problem.

    Dichtigkeitsüberprüfung : Körberlgeld für Händler


    MfG Vian:wink

  • Hallo Dietmar und Vian. Genau DAS ist der Grund für momentan ( wer weiß, vieleicht kommen später ja doch noch Seitenfenster dazu) nur die zwei Heki Dachluken 400mmx400mm ,die eine mit einem Griff für 90 Grad Öffnung und die andere ( im Schlafbereich mit zwei Griffen für beidseitiges heben einzubauen. Es soll da eben nur ein anonymer Transporter parken.

    Ich habe auch extra einen Adapterrahmen unter die Luken geklebt ( mit Dichtmasse ).

    Dekaseal 8936