Herrenloser Stecker und (wahrscheinlich) AGR Problem Boxer 244 2.8 HDI

  • Hallo zusammen,

    ich versuche es kurz und übersichtlich zu schildern.


    Seit ein paar Wochen, um genau zu sein vermutlich seit der letzten Kältewelle bei uns und im Umland mit bis zu -20 Grad, läuft unser Boxer (130000 km) nach dem Kaltstart im Leerlauf zwar völlig normal und einwandfrei (und springt auch sofort an), beim losfahren verschluckt ersich aber und kommt nicht vom Fleck ohne voll durchzutreten und ggf. mit rutschender Kupplung nachzuhelfen. Dabei gibt er bei einsetzender Teillast eine ordentliche Rußwolke raus (schwarz) und hat keine volle Leistung mehr, Drehzahlbegrenzer bei gefühlt 3000 RPM.


    Mit zunehmender Aufheizung mildern sich die Symptome (bis auf die gekappte Leistung), verschwinden aber nicht völlig und nach kurzem Abstellen geht die Raucherei wieder los. Ich bin nach dem Ausschlussprinzip vorgegangen um nicht blind in einer Werkstatt irgendwas aufgeschwatzt zu bekommen. Gebranntes Kind aus der Vergangenheit. Somit kamen für mich nur klemmendes AGR, defekter Turbo oder defekter Luftmassenmesser in Frage. Oder poröse undichte Schläuche/Verbindungen. LMM habe ich erstmal ausgeschlossen da der Wagen einwandfrei anspringt, nicht stottert und Rund läuft. Würde ich nur ganz vorsichtig und langsam fahren/beschleunigen, würde keinem auffallen das etwas nicht in Ordnung ist.


    Defekter Turbo fiel auch vorerst raus da er noch wie immer fröhlich vor sich hin pfeift und auch merklich, aber gedrosselt irgendwie seine Arbeit verrichtet. Ausserdem war dieses die teuerste Option in meiner Recherche...


    Somit OBD Stecker besorgt und festgestellt das mit gefühlt 10 verschiedenen Apps keine vernünftigen Meldungen erscheinen. Von einer Drehzahl im Leerlauf um die 198 RPM und einer Kühlmitteltemperatur von 250 Grad abgesehen, hat eine einzige App den angehängten AGR Fehler ausgespuckt den ich auch schon vermutet hatte. Ich habe mir dann am Sonntag weitestgehend Zugang zum AGR verschaffen können und wollte schon versuchen die vier Schrauben zu lösen, bis ich dahinter den herrenlosen Stecker, der auch schon leicht verschmolzen war, fand.


    Nun mehrere Fragen: Kennt jemand den Anschlusspunkt zu diesem Stecker? Ich habe alles im Kabelradius lange abgesucht, auch mit Spiegel hinterm Motorblock und keinen Anschlusspunkt gefunden. Da es ja ganz offensichtlich ein geklipster Stecker ist, vermute ich das der schon irgendwo fest sitzen sollte. Daraufhin habe ich erstmal den Ausbau des AGR verschoben, in der Hoffnung das es vielleicht einfach nur an diesem Stecker liegen kann...


    Weitere Tipps zum AGR Ausbau (habe kein Werkstatthandbuch etc. und bin nicht ganz unbegabt aber ohne echte Schraubermöglichkeit) oder ob ich mir das gleich sparen kann gerne willkommen :-)


    Schönen Abend und viele Grüße

    Peter


  • Hallo,

    ich habe folgendes in einem anderen Thread gefunden:

    Der Motor des Peugeot 2.8 hdi ist bAusgleich mit dem 2.8 jtd
    Unterschiede gibt's nur ob Agr mit Kat und Luftmassenmesser oder Ladedrucksensor und Flammstartanlage.

    Das war soweit auch mein bisheriger Wissensstand. Ich habe die Variante mit AGR und Luftmassenmesser, aber ohne Kat. Bei der Karosserie verhält es sich einfacher. Hier ist alles gleich, bis auf den Kühlergrill und die markenspezifischen Embleme da alle Fahrzeuge aus dem gleichen Werk vom gleichen Band rollten.

    Grüße

    Peter

  • Nabend,

    eine Frage ohne Antwort hilft in einem Forum meistens wenig.


    Hier nun meine Erkenntnisse: Ich habe den Luftmassenmesser getauscht (komplette Einheit) und nun fährt sich der Boxer-Ducato wieder wie vorher. Ordentliche Gasannahme und Beschleunigung ohne Rauch aus dem Auspuff.

    Das AGR Ventil habe ich (noch) nicht ausgebaut da ich, warum auch immer vermutet, erst den LMM tauschen wollte um zu sehen was oder ob sich etwas verändert. Gleichzeitig habe ich den Ansaugtrakt gesäubert und einen neuen Luftfilter eingesetzt.


    Der herrenlose Stecker gehört wahrscheinlich zu einer Ausstatungsvariante die ich nicht fahre. Soweit mein Ergebnis zu dem Stecker/Kabel. Das Auto läuft auch ohne eine Steckerverbindung bisher perfekt


    Kosten für die nicht OEM Ersatzteile insgesamt Rund 50,--€. Arbeitszeit, wenn ich es erneut machen würde ohne Lerneffekt, vielleicht max. 30 Minuten und in meinen Augen auch durch Jedermann zu erledigen.


    Grüße

    Peter

  • Wenn man nichts in der Forums suche findet ,bitte eine frage an die 244 2,8 HDI mit Baujahr Besitzer Stellen?

    Gruß Günter

  • Wenn man nichts in der Forums suche findet ,bitte eine frage an die 244 2,8 HDI mit Baujahr Besitzer Stellen?

    Gruß Günter

    Servus Günter,

    dann war der Einleitungssatz wohl etwas missverständlich formuliert...


    Es drehte sich mir nur um die Darstellung meiner Problemlösung damit ggf. andere auf der Suche nach ähnlichem hier eine mögliche Antwort finden.


    Grüße

    Peter

  • Habe die Frage schon verstanden. Vieleicht meldet sich einer,der dier helfen kann.

    Günter

  • Habe die Frage schon verstanden. Vieleicht meldet sich einer,der dier helfen kann.

    Günter

    Hast zwar die Frage verstanden aber nicht den letzten Post des TE 😉...

    Er hat selbst eine Lösung gefunden und wollte diese zur Verfügung stellen. Er braucht keine Hilfe mehr.

  • Hast zwar die Frage verstanden aber nicht den letzten Post des TE 😉...

    Er hat selbst eine Lösung gefunden und wollte diese zur Verfügung stellen. Er braucht keine Hilfe mehr.

    Möchte mich Entschuldigen ! Leider habe ich den letzten Post des TE übersehen.

    Günter