Zufriedenheit mit 6d temp Fahrzeugen

  • Hallo zusammen,

    wir bekommen im Juni (hoffentlich) ein neues Wohnmobil mit dem 160 PS Motor und Wandlerautomatik.

    Nun haben wir als Rentner zu dieser Jahres- und Coronazeit viel Gelegenheit im Internet alles zu dem Fahrzeug

    zu lesen, was gerade zu finden ist. Das ist eine ganze Menge, aber leider sind es sehr oft negative Berichte zu

    den 6d temp Ducatos. Wir finden fast immer nur Leute, die über irgendwelche Warnlampen berichten, schon bevor sie

    mit dem neuen Womo vom Händler zuhause angekommen sind, oder horrende Adblue - Verbräuche, stotternde Motore,

    Probleme beim betanken von dem Zeugs u.s.w. Und dazu dann hilflose Fiat Werkstätten.

    Dazu dann noch die Ratschläge, dass man auf die neuen 6d Motoren im nächsten Modelljahr warten sollte.


    Jetzt mal unsere Frage an die Kollegen hier, die schon so ein Fahrzeug haben. Seid ihr mit diesen Motoren zufrieden oder nicht?

  • ich habe einen 6dtemp mit 140 ps und schaltung. habe mit dem zwar erst 4000 km runter, aber bin bis jetzt zufrieden. zieht gut, verbrauch ist auch o.k. bisher auch motorisch oder elektronisch keine probleme. meiner hat aber auch keine start-stopp-anlage verbaut; da bin ich eigentlich heil froh drüber, da ich persönlich nichts davon halte.

    im übrigen gibt es zu jedem fahrzeug, das man sich heute kauft, negatives zu berichten. das scheint der trend der zeit zu sein. ausgereifte fahrzeuge gibt es nur noch als oldtimer!!

    gruß

    bernd

  • .........

    im übrigen gibt es zu jedem fahrzeug, das man sich heute kauft, negatives zu berichten. das scheint der trend der zeit zu sein. ausgereifte fahrzeuge gibt es nur noch als oldtimer!!

    gruß

    bernd

    :) Das hängt aber meines Erachtens nach :)


    nicht mit einem Trend zusammen, sondern damit, dass die Fahrzeuge,

    insbesondere Wohnmobile, von der Qualität immer schechter werden.

    Weil vielleicht von den Herstellern z.B. an Qualitätskontrollen gespart wird.


    Was da manchmal so ausgeliefert wird, und auch vom Händler nicht erkannt wird,

    evtl. weil er nicht sorgsam prüft, spottet wohl jeder Beschreibung.


    Dies ist meine persönliche Meinung, wie immer wird das sicher nicht die Einzigst Richtige sein


    Gruss von der schönen Mittelmosel :ubria

    Achim

    Und stets dran denken : Immer die Kirch' im Dorf lasse !

  • Ich habe genau Deine Ausstattung, 160 PS Euro 6D Temp und das Automatische Geriebe.


    Ich kann nur sagen, freut Euch,es fährt sich hervorragend und ganz entspannt.

    Habe zwar erst 2500 km gefahren, aber jeder Kilometer war eine Freude.


    Bis jetzt hat da noch nichts geleuchtet.

    Aber wenn es doch mal leuchtet wird es der Sensor am Partikelfilter sein,der ist schnell ausgetauscht,und dann läut es wieder.

    Das ist bekannt und das hat Fiat im Griff.

    Der Motor geht so wie unser Vorgänger mit den 3 Lt 177 PS Motor.

  • Hallo Hans,


    ich fahre seit 6 Monaten den 160 PS, 6dtemp, 9-Gang Wandler.


    Spitzenauto! Nach den ersten 100 km kam die Motorkontrollleuchte. Vermutlich weil die Start/Stop Automatik den Regenierungsvorgang unterbrochen hat. Lt. Fiat gibt es Probleme weil die Fahrzeuge beim Zusammenbau sehr viele Kurzstrecken absolvieren.

    Nach Tausch des Partikelsensors - bekanntes Problem - läuft die Kiste wie geschmiert. Die Automatik ist ein Traum.

    Aber die Start/Stop stelle ich bei jeder Fahrt ab.

  • ich habe den 140PS 6D Temp.

    Bei mir war auch der Partikelsensor defekt. Das Problem wird bei Dir aber ziemlich sicher vor Auslieferung schon erledigt sein, weil es da vor ca 8-10 Wochen den Rückruf zum allgemeinen Austausch gab.

  • Hallöchen Allerseits,

    Hans : Ich fahre seit letztem Mai 6d. 3950 km. Das mit dem Ad Blue halte ich,ähnlich wie den Dieselskandal, für Augenwischerei. Aber er läuft ohne Probleme. Mehr kann ich noch nicht sagen.

    Ad Blue : Im Scheibenwischertank gibt es eine Anzeige über den Füllstand ! Im Abwassertank, Im Frischwassertank, quasi Überall wo es Flüssigkeiten gibt. Diese Tanks sind auch so gebaut,das sie einigermassen durchsichtig sind! Was ja auch Sinn macht! Nur im Ad Blue Tank gibt es weder die Möglichkeit zu Gucken, noch eine Füllstandsanzeige ???? Warum nicht ????Denke mal das hat System. Somit kannst du den Verbracuh nicht kontrollieren und "die " damit ....Angeblich braucht es zwischen 4-6 % vom verbrauchten Diesel. Nehmen wir ein Zwischenmaß 5%!

    Dann kämst du mit 19L AB ca 3800 km. Bei 4000-4500 würde ich ja auch noch sagen,das es einigermassen stimmt. Aber bei 10.000 km ???? Denke mal sobald du konstant mehr als 80 kmh fährst schaltet dat Dingen ab. Und komischer Weise, bei der Rechnung,passt es zumindest bei mir mit dem Verbrauch. Ein Schelm wer Schlechtes denkt....

    Von da her ist dein Gewissen ruhig,die Umwelt genau so versaut und viiiiiiiiiel Kohle verdient ,wegen einer Technik die (wahrscheinlich) keine ist.

    Aber laufen tut er, zumindest die ersten 4000 km, mehr kann ich noch nicht sagen....

    MfG Nobby...

    Selbst Regen im Urlaub is besser als Sonne beim Arbeiten:wink

  • ich habe eine OBD Bluetooth Scanner. Mit der Car Scanner App lässt sich der AdBlue Stand auslesen.
    mir ist bei 8500km Laufleistung bisher nichts ungewöhnliches aufgefallen. Bei 2000km nach Kauf habe ich das erste Mal 10L nachgefüllt. Seitdem kam noch keine weitere Meldung. Somit beobachte ich es gar nicht ;).


    Ansonsten läuft er sehr gut. Bis auf den Partikelsensor und meinen Defekt am AGR Ventil. Beim AGR muss ich aber Pech gehabt haben...

    Verbrauch ca. 10L. Auf der Autobahn fahre ich immer um die 130.

  • Hallo,

    hab den 140 ps 6temp Motor mit Schaltgetriebe.

    Schecht: nach kurzer Zeit Ausfall des Nockenwellensensors mit Motorstillstand , mehrfach!!l

    Gut:Nach der Reparatur und 18500 km Fahrleistung , geringer Verbrauch von Diesel und AdBlue, sehr spritziges Fahrverhalten (für ein Womo).

    Bin also zufrieden.


    Gruß Peter

  • na ja... wenn er jetzt ohne Probleme läuft dann sind wir zufrieden ....<X


    wir haben einen 160 PS mit 9-Gang Wandler


    3x NOX Sensor getauscht vom Fiat professional Händler, auf die Idee, dass da etwas anderes die Ursache ist kam er erst gar nicht:cursing:

    Bei Fiat mit Wandlung gedroht und zu unserem Adria Händler gebracht - Steuergerät fürden NOX Verbrauch getauscht, Ölducksensor getauscht und jetzt mal abwarten. Fiat hat sich eingeschaltet und war bei der Fehlersuche involviert.


    Jetzt warten wir mal ab, ich gehe demnächst auf Geschäftsreise...so 1000 km

  • oh man....

    was ich schon vergessen/verdrängt hatte. Nockenwellensensor war bei uns bei 150km Gesamtlaufleistung auch defekt und wurde getauscht...

    gleiches Thema bei uns: Motor ging während des Fahrens einfach aus. Dann Neustart, Motorleuchte an...

    In Summe war bisher innerhalb 6 Monaten sehr viel (Nockenwellensensor direkt vorm Urlaub, AGR Ventil auf Rückreise vom Urlaub mit Abschleppen und 2 Tage nicht geplanter Aufenthalt, Partikelsensor Rückrufaktion).
    ich plane aktuell 5 Jahre das Fahrzeug zu fahren. Wenn es so weiter geht war es mein erster und letzter Fiat. Aber ich bin jetzt optimistisch das die Kinderkrankheiten durch sind und Fiat mich dann doch noch nachhaltig überzeugt.


    Empfehlung: sieh zu das du 1000km fährst bevor es in den Urlaub geht.

  • halloan alle

    seit september das 140er modell, bisher noch keine probleme seit 4500km.

    einmal ging ein licht an, wußte nicht welches, nach einigen km wieder aus.


    verbrauch bei 9,5 litern, meistens 120stdkm.

    warte jetzt gespannt auf die adblue anzeige.

    gruß und gute fahrt an alle,


    volker

  • ich habe den 140PS 6D Temp.

    Bei mir war auch der Partikelsensor defekt. Das Problem wird bei Dir aber ziemlich sicher vor Auslieferung schon erledigt sein, weil es da vor ca 8-10 Wochen den Rückruf zum allgemeinen Austausch gab.

    ich hab das 2020er modell auch mit 6dtemp und 140 ps; von einer rückrufaktion ist mir nichts bekannt. war die vom kba?

    gruß

    bernd

  • Das Schreiben kam direkt von Fiat Professional. Bei den Partikelsensoren verbaut bis ca Dez 2019/Jan 2020 bei den 2020er Modellen gab es eine große Charge an Sensoren die fehlerhaft waren und Probleme gemacht haben. Aufleuchten von Motorkontrollleuchte. Bei vielen Modellen mit Auslieferung in Q1/Q2/2020 gab es da direkt Probleme auf den ersten 400km. Grundsätzlich nichts schlimmes und der Tausch dauert auch nur 30 Minuten.

  • Mein AGR-Ventil ist jetzt auch defekt. Das Fahrzeug steht seit 2 Wochen in der Werkstatt, da kein Ersatzteil lieferbar ist.

    Mir wurde gesagt, dass das AGR Ventil schon starke Rußablagerungen aufweist (nach 6600km !!!). Das Ersatzteil ist in frühestens 4 Wochen lieferbar ☹


    Das alles lässt die Vermutung aufkommen, dass es doch kein Pech ist wenn das AGR ausfällt.

    Vielleicht hat FIAT doch Probleme mit der Motoreinstellung des 6D-Temp und das neue AGR-Ventil fällt auch wieder nach 6000Km aus.

  • Hallo Hans,

    ich fahre auch den 160PS mit Wandlergetriebe. Bisher ca. 12000 km. Keine problem, einfach nur super entspannt zu fahren.

    Verbrauch ca. 9 L, Ad Blue habe ich bisher ca. 25L getankt.

    Gruß, Rolf

  • Da bin ich ja mit meinem „ alten“ Euro 6 ( ohne d temp und ad blue) doch nicht ganz so weit hinten wie angenommen.( nachdem das neue Modell kurz nach meinem Kauf rauskam).

    Ich denke mal, inzwischen kann man fahren was man will und auch das neueste Modell ist innerhalb von einem Jahr sowieso wieder veraltet und der Käufer der Gelackmeierte. Es gibt gefühlt nahezu wöchentlich neue Vorschriften und Euro Einteilungen.:wink;):(:(

    Ich traue da keiner Regierung und/Justiz.

    Solange Organisationen wie die „ Umwelthilfe“ immer neue Schreckensscenarien und unsinnige Forderungen vor Gericht durchbekommen haben wir alle das Nachsehen und werden mit ständig neuen Zumutungen und Beschränkungen leben müssen, während sich andere über uns und unsere Gesetze ( berechtigt)lächerlich machen.

    Traurig aber wahr.

    Martin