Felge: womit Spalt abdichten?

  • Hallo Forum,


    Danke für die Aufnahme hier!

    Ich habe mir vor einem Jahr ein '91er Wohnmobil auf Basis Ducato 290 gekauft und bin seither da ständig am Herumschrauben und Herrichten.

    Heute habe ich meine Stahlfelgen vom Sandstrahlen und Pulverbeschichten abgeholt und der Meister riet mir, den Spalt zwischen Felgenkranz und Felgenstern (s. Bild unten) mit Silikon oder Wachs abzudichten bevor ich auswuchte und Reifen aufziehe.

    Das Strahmittel kommt tiefer in die Fuge rein, als das Pulver und ohne Abdichtung jetzt würde die Felge sonst bald von da aus anfangen zu rosten. - Soweit nachvollziehbar.

    Allerdings bin ich kein Freund von Silikon am Auto und bei Wachs hätte ich meine Zweifel, ob das nicht nach einer Talfahrt bei heißgebremster Felge viskos wird und sich herabschiedet.



    Was würdet ihr nehmen?

    Ich habe hier auch noch etwas 1k-Farbe im gleichen RAL-Farbton übrig - vielleicht wäre das auch eine Option, sie einfach auf eine Spritze aufzuziehen und die Fuge damit großzügig auszufüllen?

  • Hallo,

    "... vielleicht wäre das auch eine Option, sie einfach auf eine Spritze aufzuziehen und die Fuge damit großzügig auszufüllen?"

    Das wäre jetzt auch meine Idee gewesen.

    Sehen ja super aus, die Felgen.

    Was hast dafür bezahlt?

  • Hallo Phillip,

    es gibt Hitzebeständiges und auch UV beständiges Silikon in verschiedenen Farben. Wenn man versiegeln kann, sieht es auch gut aus.

    Lack härtet aus und kann dann brechen, wäre für mich keine Option.
    Gruß Bernd

  • Meine Meinung, und wie ich es machen würde.


    Meinung,,... egal was du reinmachst, alles was fest wird, wird darunter weiterrosten.

    Ich würde Fluid Film reinsprühen, Alles was du mit Finger wegwischen kannst, wegwischen.....wie wenn du eine Silikonfuge im Eck machst.

    Nach 1 Tag würd ich Fluid Film Gel reinstreichen, und genau wie oben bearbeiten.

    Gel fällt in der Ritze fast nicht auf, wenn sich Schmutz dran hängt, einfach sauber wischen.

    Hält bis zum nächsten Dampfstrahlen, was du dir bei den glatten Felgen eh lange sparen kannst.


    Epoxydharz wird auch lange halten, sollte es drunter weiterrosten wirs du es halt spät erfahren.


    Franzl

  • Was hast dafür bezahlt?

    55,- pro Stück. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Vorbesitzer hatte auch gesandstrahlt, dann aber einfach mit der Sprühdose draufgehalten (Ventile und alles kurzerhand mitlackiert) was natürlich den Rost nicht lange aufgehalten hat. Jetzt sehen sie wieder tiptop aus und werden wohl auch lange so bleiben.


    es gibt Hitzebeständiges und auch UV beständiges Silikon in verschiedenen Farben.

    Hallo Bernd, wegen UV hätte ich eher wenig Bedenken, da ja noch die Radkappen drauf kommen. Die Hitzebeständigkeit ist natürlich ein gutes Argument für Silikon. Jedoch habe ich Bedenken, dass es an einer so beanspruchten Stelle dauerhaft 100% an der Felge anliegen bleibt und sich nicht minimale Lücken bilden, durch die eintretendes Wasser erst recht drin bleibt. Silikonfugen sind stets Wartungsfugen und selbst Sikaflex wird im Laufe der Zeit hart und spröde.
    Ich bin bezüglich Silikon allerdings auch ein gebranntes Pferd: es gab einige Stellen am Wagen die irgendwer mit Silikon abzudichten versuchte und letztlich kam doch wieder Wasser rein.

  • Ich würde die Farbe, z. B. Zinkfarbe, soweit mit . z. B. Nitro verdünnen, daß die fast wie Wasser ist und dann den Spalt fluten. Ggf. nach ein paar Stunden erneut auffüllen.

    So hatte ich früher ( vor 35-40 Jahren ) Teile wie Kotflügel etc. innen versiegelt, nur habe ich dafür U-Bodenschutz richtig verdünnt, reinlaufen lassen und geschüttelt. Das Ganze paar mal.

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • Die felgen sind Kunsstoffbeschichtet!!!! da würde ich vorsichtig sein mit Lösungsmitteln. halte dich daran was der mann bei der kunsstoffbeschichtung dir geraten hat. Ansonsten kann es dir passieren das der Kunsstoff sich von der felge löst. Flüüsiges Wachs schön warm machen und reinlaufen lassen bis sich der Spalt gefüllt hat. Und frag vorher bei dem kunsstoffbeschichter welches wachs du nehmen sollst. mein EX Schwager hat auch einen betrieb ( mettallbau und Kunsstoffbeschichtung) den kann ich mal fragen und sag dann mal bescheid

    Gruss holle

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • Also ich hab gefragt. Am besten an die Emphelung des Beschichters halten.

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • Lack würd ich auch lassen. Das arbeitet die ganze Zeit und muss schnell hohe Temperaturschwankungen mitmachen. Das sollte sich dann in etwa dehnen wie die Felgen oder eben dementsprechend elastisch sein. Wachs ist schon gut, aber ob das nicht zu warm wird bzw. rausläuft...

    Vielleicht irgendwas gut kriechendes wie Owatrol Öl und dann mit einem Wachs oder passendem Fett versiegeln.

    Wenn der Spalt verschlossen werden soll, dann würde ich Owatrol Öl reinlaufen lassen, das überschüssige Öl nach dem Trocknen mit Entfetter abwischen (so dass es nur im Spalt ist), dann Brantho Korrux 3 in 1(nicht den Spalt verschließen, nur als Haftvermittler), dann Karosseriedichtmasse Spritzbar für Nahtabdichtung (sowas: Klick) und dann nochmal Brantho Korrux 3 in 1. Ich nehme an, dass die Farbe der Felgen ein RAL-Farbton ist (9001 cremeweiß?), dann bekommst den richtigen Farbton.

    Vielleicht kann man sich auch das erste mal Korrux sparen. Das ist übrigens für Kunststoff geeignet.

    Aufwändig, aber das sollte für immer halten. Die übrige Farbe kannst dann zum Ausbessern von Beschädigungen nehmen.


    So würde ich es machen.


    Nachtrag: Ist ja ein RAL-Ton, hatte ich überlesen.

  • Zum nachbessern oder Ausbessern gibts beim kunstoffbeschichter kleine Fläschen mit dem original ral Ton zum Anmischen . das ganze wird dann mit einem kleinen Pinsel aufgetragen.

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • Zum nachbessern oder Ausbessern gibts beim kunstoffbeschichter kleine Fläschen mit dem original ral Ton zum Anmischen . das ganze wird dann mit einem kleinen Pinsel aufgetragen.

    Schon klar. Hat er ja auch schon (siehe erster Beitrag).

    Aber da hier ein Spalt überbrückt werden soll, würde ich schon in die Richtung Brantho Korrux gehen. Ist elastisch. Und leider gibt es das eben nur in mindestens 750ml Gebinden, deswegen mein Vorschlag den Rest zum Ausbessern zu nehmen. Außerdem würde ich bei Beschädigungen bis aufs Metall nicht nur einfach einen Lack drauf Pinseln, das geht auf Dauer nicht gut. Mit Korrux 3 in 1 kannst das machen.
    Aber das ist ja nicht das Thema, sondern war nur ein Vorschlag, wie man den Rest nutzen könnte.


    Allerdings fällt mir gerade ein, dass man mal im Datenblatt nachlesen könnte welche Spaltbreiten man mit Korrux 3 in 1 überbrücken kann. Vielleicht reicht das schon und man kann sich die Dichtmasse sparen.

  • Moin, ich pinsele die Felgen von unserem Snoopy alle paar Jahre mit einer Silberbronce
    mit Antirostwirkung (2 in 1, aus dem Baumarkt) an. Dabei achte besonders darauf, dass

    dieser Spalt gut was abkriegt. Ideal waere es , wenn dabei die Felgen liegen wuerden.

    Auf jeden Fall mus danach die Farbe 2 Tage trocknen, Sonst wird sie bei der nächsten Fahrt

    herausgeschleudert. Den Pinseleffekt mildere ich dann mit einer Sprühdose ab.

    Danach sehen die Felgen recht frisch aus. Natürlich nicht so schick wie deine.
    Ich halte es für wichtig, dass in die Tiefen des Spaltes ein Rostschutzmittel gegeben wird.

    Was danach daraufkommt ist Geschmacksache.
    Viel Spass, Adi