Diesel Standheizung nachrüsten.

  • Ich habe zwar nicht im Wohnmobil nachgerüstet sondern im PKW, aber das dürfte gleich sein.

    Es kommt drauf an welche du einbauen möchtest. Wie viele kW, welcher Hersteller.

    Ich habe mir eine 5 kW webasto eingebaut.

    Die hat ca 1800 € gekostet.

    Ich weiß das bekommt man im Netz wahrscheinlich billiger.Habe sie bei unseren Bosch Dienst gekauft und selber eingebaut.


    Gruß Martin

  • Hallo Michi,

    welche Art von von Standheizung möchtest du denn nachrüsten?

    Eine Luftheizung oder Wasserheizung. Die Wasserheizung (im Kühlkreislauf) hätte zusätzlich den Vorteil, dass der Motor gleich mit vorgewärmt wird.

    Gruß Oliver

    Allzeit gute Fahrt :wink

    Und bleibt gesund :thumbup:

  • Also wir schlafen auch öfter mal in unserem WoMo (für das haben wir es hauptsächlich gekauft), aber dann schalten wir unsere eingebaute Gasheizung ein.

    Gruß Oliver

    Allzeit gute Fahrt :wink

    Und bleibt gesund :thumbup:

  • Also wir schlafen auch öfter mal in unserem WoMo (für das haben wir es hauptsächlich gekauft), aber dann schalten wir unsere eingebaute Gasheizung ein.

    Wir machen sie auch zu schlafen aus. Dann läuft nur die Gasheizung.

    Und man muß die Wärmeverteilung der Dieselheizung beachten, damit nicht eine Ecke einfriert.

  • Servus Michi,

    deine Frage war ja hat es einer schon gemacht oder machen lassen!

    Ich habe vor 3 Jahren in unseren Neoplan-Bus/WoMo den wir im Frühjahr gegen den Hymer getauscht haben eine Diesel-Luft Heizung eingebaut.

    Die Heizung habe ich mir aus China schicken lassen und war damit sehr zufrieden.

    Der Einbau ist mit ein wenig Handwerklichem Geschick relativ einfach zu bewerkstelligen,

    du kannst den Kraftstoff direkt aus dem Tank verwenden oder den mitgelieferten Tank einbauen.

    Für mich war das Preis-Leistungs Verhältnis Ausschlag gebend, ein Europäisches Produkt kosten in der Regel zwischen 600.- u. 1300.-€ meist kommt der Einbau noch dazu.

    Meine hat ganze 220.-€ gekostet der Einbau hat ca. 3-4 Stunden gedauert.

    LG

    Helmut


    Ps.

    spart euch die jetzt folgende Diskussion über die aus China kommenden Heizungen, die gab und wird es weiterhin immer wieder geben, bzw. führt sie nur wenn ihr damit wirklich Erfahrungen habt.

  • Ich würde sie unterhalb des Womo installieren und den Ansaugtrakt vorn im Womo integrieren, den Warmluftstrang mit einem Y- Stück unter dem Womo teilen und rechts/links ins Womo führen und in die vorhandenen Warmluftstränge mittels Y-Stücke anschließen, das ganze mit einer Strangsperre versehen und fertig. Allerdings sind somit 3 größere Bohrungen von unten nötig. Für die Verkabelung musst Du noch kleine Bohrungen tätigen, Vorwahluhr und Temperaturfühler.

    Roller Team Granduca Garage Alkoven 2010 und 540’er Tabbert Premium Diadem 97‘

    Historie: Zelt, 91’er T4 California, 87’er Camptourist CT 7, 96‘er 532’er Hymer Eriba Moving

  • Es bleibt die Frage der Nutzung offen: Als Zusatzheizung, als alleinige Heizung? Hast du schon eine Gasheizung an Bord?

    So könnte man differenzierter antworten.

    Wenn Truma schon an Bord ist und die Dieselheizung als backup fungieren soll, könnte man den Ausströmer der Dieselheizung nicht in das Truma System einschleifen und mit Strangsperren abgrenzen, einmal Richtung Truma und einmal Richtung Dieselheizung? Das wäre dann die Lösung bzgl. der Luftverteilung.


    PS: Hatte Svens Antwort noch gar nicht gelesen, mit ähnlichen Gedankengängen...

  • Das wäre dann die Lösung bzgl. der Luftverteilung.

    Wir haben die Webasto-Dieselheizung Thermo Top C Motorcaravan mit Wärmetauscher unter dem Fahrersitz.

    Der senkrechte Walzenlüfter verteil die Wärme zusätzlich in den Innenraum.


    Waermetausche-Zusatzluefter.jpg


    Für den Zwischenboden sind weiter 3 PC-Lüfter aktiv.


    Ansaugoeffnung-Zwischenboden.jpg  Zwangsluefter.jpg

  • Man kann auch einfach seine Truma für die Warmluftverteilung der Dieselheizung nutzen.


    Trumaplatine-Fensterkontakt.jpg


    Truma Fensterkontakt (schwarzes Kabel) und Truma Uhrkontakt 4er Stecker.

    Über die Schaltkontakt ist die Truma ohne Bedienteil steuerbar.

    Es muß lediglich die Solltemperatur (Stufe4 bis5) eingestellt sein. Der Wahlschalter selbst steht auf aus.

    Fensterkontakt öffnen (schwarzes Kabel) und Timer schließen.

    Fertig :-)

  • Ich habe mir kurz nach dem wir unser Womo gekauft haben eine "Webasto Thermo Top Motorcaravan" mit Zeitschaltuhr und Fernbedienung als Zusatzheizung nachrüsten lassen. Diese wurde durch eine FIAT-Werkstatt eingbaut und kostete damals ca. 2400,- €.

    Die Heizung ist in dem Original-Kühlwasserkreislauf vom Motor eingebunden.

    Aus folgenden Gründen habe ich mich dafür entschieden:

    - schnelles Aufheizen des Innenraums

    - bei Frost heize ich den Motorraum auf und taue damit das Eis, welches sich ggf. durch Regen/-Schmelzwasser gebildet ( Thema Motorschaden durch gefrorenes Wasser )

    - meine Gasheizung ist bei niedrigeren Assentemperaturen zu schwach und unter dem Bett ungünstig verbaut, so dass bei meinem teilintegrierten Womo im Fahrerhaus nicht mehr viel Wärme ankommt

    - Kondenswasser im Fahrerhaus beseitige ich ( mit entsprechendem Lüften )

    - mit Fernbedienung vom Bett einzuschalten

    - sollte ich feststellen, dass mein Gas knapp wird, heize ich mit Diesel

    Man sollte beim Betrieb der Zusatzheizung aber auch seinen Stromverbauch ( bei mir die Fahrzeugbatterie ) im Auge behalten!!!


    Viele Grüße und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr


    feuerfliege

  • Ich habe vor einem Jahr eine Webasto AirTop40 (Diesel Luftheizung) ergänzende zur vorhandenen Truma Gasheizung (6KW) nachrüsten lassen.

    Incl. Einbau waren das rund 2100 €


    Meine zusammengefassten Erfahrungen (auch zum Thema Lärm und Stromverbrauch)


    Erfahrungsbericht zur Webasto AirTop 40

    Grund für den Einbau:

    Mein WoMo ist mein Alltagsfahrzeug; ich mag keine Scheiben kratzen und ich mag es warm haben wenn ich einsteige. Zusätzlich für Langzeiturlaube Schonung der Gasvorräte im Winter. Bei mir gibt es keine LPG Tankstelle die reines Propan vertreibt sondern nur die nicht wintertauglichen Propan/Butan Gemische.

    Einbausituation ist bei mir unterflur mit Heizungsluftansaugung in der B-Säule und Ausblasöffnung in der Sitzbank nebendran. Steuerung der Anlage über Smartphone und APP

    Probleme bisher keine - wobei einige Hinweise zur Betriebsweise schon erforderlich sind: Gute Dieselqualität, mindestens 30 Minuten Einschaltdauer.

    Es kommt immer wieder mal das Thema "Lärm der Anlage" Hier die Messungen für meine Einbausituation:

    Grundgeräusch draußen (allgemeiner Lärmpegel in der Wohnstraße) 45 - 46 dBA
    Grundgeräusch OHNE Heizung im Schlafbereich (Tür, Fenster usw. zu) Einzelbett auf Kopfkissenhöhe 35-36 dBA

    Lärmmessung außen mit Dieselheizung Webasto Air Top 4 (Eco-Modus) - 2m Entfernung auf ca. 1,2m Höhe: 47-48 dBA
    Lärmmessung im WoMo (Einzelbett im Fahrzeug Heck auf Kopfkissen) mit der Dieselheizung ca. 37-38 dBA (Heizung ist Unterflur im Bereich der B-Säule montiert; Luftansaugung in B-Säule; Luftausblasöffnungen im Einzelsitz rechts)

    Lärmmessung mit Truma Combi 6 Gas außen 2m Entfernung auf ca. 1,2m Höhe ca. 48-50 dBA (subjektiv auch deutlich lauter als die Webasto)
    Lärmmessung im WoMo (Einzelbett links im Fahrzeug Heck auf Kopfkissen) mit der Gasheizung im Eco-Modus 38-40 dBA (Heizung ist im Fahrzeugheck, rechtes Bett in einem geschlossenen Abteil montiert)

    Beide Heizungen sind im "vorbeigehen" zu hören, allerdings ist die Truma hier objektiv und subjektiv lauter (offener Abgasaustritt an der Seite) als die Unterflur verbaute Webasto (nach außen abgedeckt durch Alu-Schürze)

    Dann gibt es noch das Thema Stromverbrauch:

    Webasto Air Top 40 mit 4KW Heizleistung

    Startphase: Stromverbrauch durchschnittlich 8 A für etwa 2 Minuten
    Heizphase: Eco-Modus (genügt beim Durchheizen in einem 7,4m WoMo) dauerhafter Stromverbrauch von ca. 1 A
    Abschaltung: Stromverbrauch durchschnittlich 4 A für etwa 1 Minute

    Truma Combi 6 (Gas)

    Heizphase: Eco Modus ca. 0,8 - 0,9 A

    Wenn eine Dieselheizung durchlaufen kann (passende Leistung zur Fahrzeuggröße) beträgt der Stromverbrauch der Webasto Air Top 40 ca. 20% mehr als die Truma Combi 6

    Mein persönliches Fazit:

    Pro Dieselheizung: Gerade bei längeren Heizphasen (speziell in Ländern in den der Gasvorrat nicht einfach mit Tausch der dt. Gasflaschen zu bewerkstelligen ist) ist die Verfügbarkeit des Diesels ein Plus
    Pro Gasheizung: Es lassen sich auch kürzere Einschaltzeiten realisieren, da die Dieselheizung wenigstens 30 Minuten brennen sollte um den Glühstift freizubrennen. Idealerweise bekommt die Dieselheizung zumindest auch teilweise mal höherwertigen Diesel zu schlucken um Ablagerungen zu minimieren.

    Bei den Lüftermotoren geben sich die beiden Heizsysteme nicht viel - beide sind auf gut 3000h ausgelegt (Eberspächer Diesel 5000h) und sowohl die Zündung der Truma als auch der Glühstift der Webasto gelten grundsätzlich eher als Verschleißteile, die ggfs. auch mal ausgetauscht werden müssen.

  • ( bei mir die Fahrzeugbatterie ) im Auge behalten!!!

    Ich habe die Heizung an die Aufbaubatterie anschließen lassen.

    Nur der Lüfter unter dem Fahrersitz vom Wärmetauscher zieht noch Strom aus der Starterbatterie.

    Aber ich kann vom Solarregler den Ausgang einschalten und damit die Starterbatterie laden ;-)



    Truma als auch der Glühstift der Webasto gelten grundsätzlich eher als Verschleißteile, die ggfs. auch mal ausgetauscht werden müssen.

    Hatte ich nach 9 Jahren an der Truma machen lassen. Der Lüfter musse damals getauscht werden.

  • So ich geb jetzt auch meinen Senf dazu. Ich hab mir mit 90 Euro auch so ein China Kracher unter das Womo gebaut. Alles dabei lediglich Dieselleitzng eine bessere genommen. Jetzt wird aus dem Tank genuckelt mit 0.1L die h. So hab ich immer ein frostfreies Fahrzeug im Winter.Und wasser bleibt immer drin da das Klo allzeit nutzbar sein muss.Ich hab die Investition keinesfalls bereut. Start dauert in etwa 3min..ein frohes neues euch allen.