Gebrochener Achsschenkel beim Ducato ab Bj 2019 möglich

  • Hallo Kollegen,

    Ich möchte euch auf ein großes Problem des Ducato Baujahr 2019 und 2020 hinweisen:


    Bei meinem Fzg ist unvermittelt der rechte Achsschenkel gebrochen!!


    Uns ist nichts passiert.


    Es gibt einen Rückruf seitens Fiat, allerdings soll unser Fahrgestell nicht betroffen... sein


    2 Fiat Werkstätten haben trotz schief stehenden Rades nichts bemerkt


    Schaut lieber selber nach, ganz einfach:


    Lenkrad ganz einschlagen und zwischen Kotflügel und Rad den unteren Teil des Stossdämpfers/Achsschenkel inspizieren.


    Bei mir ist der Riss gut zu sehen..


    Nun stehe ich über die Feiertage beim Fiat Händler ; Teile sollen am 28.12 kommen.


    Schöne Weihnachten. Peter

  • Kann ich bestätigen!

    Hab mein Womo abgeholt (TÜV usw.)

    Da stand ein Pritschen Duc auf der Bühne mit dem genanten Bruch des Achsschenkels!

    Kannte ich bis dahin auch nicht!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Hallo Peter,

    gut, dass Euch nichts passiert ist.

    Könntest du evtl. ein Bild hochladen auf dem man den Riss sieht?

    Trotzdem schöne Feiertage

    Michael

    Clever Celebration Model 2020, Euro 6dtemp

    Fiat Heavy, 140 PS, Automatik, 200Ah Lithium, Ladebooster 25A (zu klein)

  • hallo

    zu Achsschenkelriß.

    Es entzieht sich meiner Kenntnis wie die Werkstätten einen Riß im Achsschenkel feststellen....

    Also ich hab in meinem früheren Job an vielen Motorbauteilen Rißtests durchgeführt:

    1. Erhitzen zum öffnen der Risse an dem saubenren Bauteis

    2. Einsprühen mit einem Kontrastmittel

    3. Übersprühen mit einem Kreidespray welches das Kontrastmittel im Riß nach dem Abwaschen des Kreidesprays hervorthebt

    Danach werden Risse sichtbar....

    ich wünsch Euch eine gute Zeit und Rrßfreie Achsschekel........

    So long KH

  • Habe hier auch das erste mal davon gehört.

    Normalerweise würde doch bei einem so sicherheitsrelevanten Bauteil und der Vermutung von vielen Betroffenen auf allen „ Kanälen „ gewarnt und zurückgerufen werden, oder bin ich da zu blauäugig??:):wink:/

    Martin

  • ......Normalerweise würde doch bei einem so sicherheitsrelevanten Bauteil und der Vermutung von vielen Betroffenen auf allen „ Kanälen „ gewarnt und zurückgerufen werden, ........

    :) Das wundert mich allerdings auch :)


    Damals beim Problem mit dem Ersatzrad kam sogar das Schreiben per Einschreiben mit Unterschrift,

    sowie Androhung der Stilllegung des Fahrzeugs. Und das mit dem Achsschenkel ist wohl nicht minder schwer,

    von mir als Laien betrachtet.


    Gruss von der schönen Mittelmosel :ubria

    Achim

    Und stets dran denken : Immer die Kirch' im Dorf lasse !

  • frohe Weihnachten am alle;


    Es gibt einen Rückruf seitens Fiat. Leider war meine Fahrgestellnummer nicht Teil des Rückrufes.

    Den Schaden habe ich erkannt Inden ich das Lenkrad ganz nach links eingeschlagen habe und dann zwischen Kotflügel und Reifen auf den Achsschenkel schauen. Der Riss ist ca. 0,5 cm breit und mit bloßen Auge leicht zu erkennen. Wieso 2 Fiat Werkstätten nicht erkannt haben ist mir schleierhaft. Ich würde euch gern das Foto des Achsschenkel einstellen, ist leider zu groß. Probierte es weiter.

    Ich stehe in Ansbach, wer vorbei kommen will um sich selbst ein Bild zu machen..

  • habe bei fiat professional auf der homepage nachgeschaut und meine FIN eingegeben. da ist für meine FIN kein rückruf. allerdings fällt meiner auch genau in das baujahr 2019/2020. werde jetzt selbst auch mal nachschauen. habe auch eine kopie des Rückrufcodes vom KBA an meinen fiat-händler geschickt. mal sehen, was daraus wird.


    gruß

    bernd

  • Habe am 04.01. auch einen Termin bei Fiat. Rückruf für

    Softwareupdate- Änderung an der Starterbatterie- und Achsschenkel

    kontrollieren bzw. fotografieren und Einsenden.

    Bin den anderen Wohnmobilen war es bisher immer nur der Sensor.

  • wir sind auch froh das uns nichts passiert ist, wie sind nach dem 1. Werkstatt Besuch am 10.12. vom Bodensee nach Bonn gefahren. Am 14.12 eine Werkstatt in Mayen aufgesucht die sogar die Achsen vermessen hat. Die lapidare Aussage bei 2 Grad negativem Sturz: da kann man nichts machen. Alles ok, 100 Euro bitte.. ( max. Sturz laut Fiat 0,3 Grad)

    Anschließend nochmal 1000km gefahren und schließlich selbst geschaut...

    Kann ich jedem nur empfehlen.

    Ich bin sauer das uns die Werkstätten so in Gefahr gebracht haben.

  • hier ein Foto von meinen gebrochenen Achsschenkel... bin froh das uns nichts passiert ist...

    Mal eine ganz bescheidene Frage:

    Wieso sieht dein Achsschenkel bei BJ 19/20 schon so total verrostet aus?

    Da sahen meine Achsschenkel bei dem 19 Jahre alten Vorgängermobil ja eindeutig rostfreier und besser aus.:/

    Das die Dinger nicht besonders geschützt werden , klar, aber so ungeschützt.?


    Martin

  • Servus

    Hab ich mir auch gedacht, vor Allem weil der Riss innen schon sehr verrostet ist, was darauf hindeutet das er schon vor langer Zeit auftrat.

    Es steht 24.6. 2019 drauf....Wahnsinn, wenn das Teil einfach so einreisst....oder, absolutes Schreckensszenario wäre, wenn das Teil schon so eingebaut wurde, weil sonst die ganze Produktionslinie gestoppt hätte werden müssen.

    Wenn das Datum bei Allen anderen auch drauf stehen würde, könnte man auf einen Fehler im Gussverfahren tippen.


    Ich tippe du fährts im Winter, und kümmerst dich wenig um das Salz mit Hochdruckreiniger zu entfernen?


    Gruß