Abblendlicht lässt sich nicht mehr einschalten

  • Hallo Allerseits,

    bei unserem Ducato geht seit kurzem das Abblendlicht nicht mehr über den Lenkstockschalter zu schalten, Standlicht geht aber noch.

    Der von der Pannenhilfe hat uns eine mobile Brücke für das Relais gebastelt und damit funktioniert es erstmal (s. Bild).


    Bin jetzt bei der Fehlersuche, der Pannenhelfer meinte es sei der Lenkstockschalter. Aber so richtig glaube ich daran nicht, weil Standlicht geht ja noch. Gut kann natürlich sein, dass genau die eine Drehung mehr defekt ist, aber vielleicht hat ja hier jemand noch ein andere Idee?

    Ansonsten die springt die Armaturenbeleuchtung auch nicht an, aber ich vermute mal dass ist eher ein Folgefehler...(?).


    Ansonsten die nächsten Fragen wären:

    - wo bekomme ich einen Ersatz-Lenkstockschalter her?

    - und wie wechsel ich diesen aus?

    (Habe zwar schon viel am Ducato gearbeitet, dass war aber meistens "untenherum"...)


    Danke & Gruß


  • Das kann auch sein aber ich würde erstmal die offensichtlichen und altbekannten Fehler abklären bevor ich 200Euro in den Sand setzte.

    Der Lenkstockschalter ist sehr wohl abhängig von guter Masse(-) da der elektrische Funktionen schaltet;)


    Grüße Matthias

  • Hallo Faduc,


    an meinem 244er konnte ich sporadisch kein Standlicht einschalten. Ohne Standlicht ging auch das Abblendlicht nicht.

    Nach längerem suchen stellte ich fest, dass am Stecker zum Lenkstockhebel ein Kabel schlechten Kontakt hatte (war angeschmort).

    Nachdem ich die Kontakte nachgebogen hatte, war der Fehler weg.

    Auch ich hatte den Lenkstockhebel in Verdacht, war er aber nicht. ;)


    Viel Erfolg

    Thomas

  • Das kann auch sein aber ich würde erstmal die offensichtlichen und altbekannten Fehler abklären

    Hallo,


    ich würde am Stecker der Adern die vom Lenkstockschalter kommen messen. Wenn man das selbst nicht kann, jemand holen der es beherrscht.

    Das wir alles noch mit 12 V geschaltet.

    Ist einfacher und zielführender als im Nebel zu stochern.

  • Danke für die Hinweise. Das mit dem Kabel und Stecker ist nen guter Hinweis, hatte ich auch schon an anderer Stelle (Hupe im Motorraum, da tropfst immer schön rauf).

    Kommt man an den Stecker im Lenkstock einfach dran oder muss man da irgendwas abbauen? (Hab selber noch nicht geschaut).

  • Anbei Screenshoot aus 2018


    Hatte leider nicht so viel Glück. Die drei Stecker unten auf dem Bild habe ich abgesteckt, optisch kontrolliert und wieder reingesteckt. Konnte nichts verbogenes noch angeschmortes finden und leider auch keine Besserung.


    Hast du mal noch nen Link zu dem Thread, bzw. welcher Stecker ist denn für was. Und könnte ich da am Lenkstock z. Bsp. mal zwei Adern überbrücken um zu testen ob die Kabelstrecke von da zum Relais funktioniert?




    PS:
    Bei mir geht der Link auch nicht, aber dieser

    https://www.axel-augustin.de/s…ueckleuchte::3010713.html

  • Bei mir war es einmal der Lenkstockschalter selber, zwei Jahre später dann der Stecker davon.

    Mit einem Stück Pappe im Stecker konnte ich den Druck erhöhen und nun läuft es schon 3 Jahre Problemlos.

    Gruß aus Bremen,
    Heiko,


    Hymer B 774 auf Ducato 244, Bj 2005, 94 KW / 128 PS, 2,8 JTD,

  • Hatte leider nicht so viel Glück. Die drei Stecker unten auf dem Bild habe ich abgesteckt, optisch kontrolliert und wieder reingesteckt. Konnte nichts verbogenes noch angeschmortes finden und leider auch keine Besserung.

    Sind die Stecker leicht rein gegangen oder mit leichtem Widerstand?

    Habe ein Bild von meinen Stecker angehängt.

    Das dickere rote Kabel (ganz links) führt 12V, dann kommt das Kabel für Standlicht, dann das für Abblendlicht.


    Viel Erfolg wünscht dir Thomas

  • Hallo in die Runde,

    an den Steckern konnte ich nichts finden und hab damals genervt aufgegeben und bin bisher auch ganz gut mit meiner Notlösung "gefahren". Allerdings steht demnächst die TÜV-Prüfung an und da wird das wahrscheinlich nicht so gut ankommen... :/


    Aktuell versuche ich gerade an die Schalterleiste vorzudringen (siehe Abblendlicht und Instrumentenbeleuchtung defekt (Ducato 244)), aber scheinbar muss man dafür die kompl. Armaturverkleidung abnehmen. :(


    Um sicherzugehen bin ich daher nochmal die Sicherungen durchgegangen und habe dabei festgestellt, dass die Sicherung F24 "Bedienungsbeleuchtung" (5A) im Innenraum auf der Fahrerseite durch war. Ersetzt, Lenkstockhebel betätigt und siehe da kurz leuchteten Instrumenten und Abblendlicht auf... Aber was sagt mir das jetzt?


    Also die Schaltungungsfunktion des Lenkstockhebel scheint zu funktionieren, aber sonst?


    Danke nochmal für eure Hinweise!


    Grüße

    Richard

  • Hallo Richard,

    Wenn beim betätigen des Lenkstockhebels die zugehörigen Relais für das Fern- und Abbledlicht klappern vorne im Motorraum

    ist es sicher nicht der Lenkstockhebel. Unter dem linken Scheinwerfer befindet sich ein Massepunkt in dem ca 16 Drähte über einen Stecker mit

    Masse verbunden sind, darunter auch Fern- und Abblendlicht. Der Massepunkt trägt die Bezeichnung C010 im Fiat elaern.

    Bei mir war dort der Massepunkt (Draht) für das Fernlicht oxydiert. Es können auch die Sicherungen F14 und F15 sein.

    Vielleicht hilft das weiter. Um an den Massepunkt zu kommen muß der Scheinwerfer raus.

    Gruß

    Bernhard