Luftfedern oder Spurplatten????

  • Moin

    J etzt hat man ja zeit verbesserung zumachen .

    Wir haben ein kleines Alcovenmobil Fiat Duc 244 2,3JTD mit Knaus sport traveller 5,3m länge .

    Was mich stört ist die Wind empfindlichkeit auf der Autobahn ,

    zb beim Überholen von LKW.

    Man muss schon ein wenig gegen lenken .

    Jetzt bin ich am überlegen ,

    Spurplatten hinten zu Montieren oder Luftfedern hinten .

    Ich hab nach den unterlagen verstärkte Federn hinten drin .

    Unser voriges womo Duc 290 mit 6,7m aufbau ,Bj 93 hatte luftfedern drin , war angenehm zufahren .

    Was meint ihr ? Spurplatten oder Luftfedern .

    Was kann mein Problem lösen ?

    Danke und Guss Michi

    moin

    ich habe zum glück nur alte sachen .

    alte audis

    alte motorräder

    altes wohnmobil

    alte frau .

    aber das läuft ganz gut ,und immer

    gruss

  • Würde jederzeit nur auf Luftfederung gehen. Die bringt wirklich was. Spurplatten gehen am Ende nur auf die Lebensdauer der Lager.


    Gruss

    Jürgen

    BMW 540i Touring XDrive
    Astra K Sports Tourer 1.4T
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Mit deiner Gorch Fock wird es immer Grund zum Gegenlenken geben.

    Die Spurverbreiterung ändert daran nichts, die hab ich serienmäßig.

    Die Luftzusatzfeder kann bei optimal eingestelltem Druck etwas Linderung verschaffen - aber eine Sänfte wird nicht draus.

    Beste Grüße
    Trashy
    Diesel - Kraft durch Feinstaub :klatsch Fridays 4 Hubraum!!

    Carado first - we make caravaning great again :)

    ZgM 3850 VA 1950 HA 2240 - jetzt passt alles:)

  • Hallo Michi,


    mein Womo ist ein Duc 244 mit TEC Alkoven Aufbau 5,9m lang.

    Bei mir habe ich Luftfedern eingebaut und bin zufrieden.

    Beim überholen von LKWs wackelt zwar die Schrankwand, hab aber kein versetzen, der Wagen bleibt in der Spur.


    Du hast ein Fahrradträger dran, da würde die Luftfeder auch was bringen, ich meine hinten etwas mehr Bodenfreiheit.

    Zum Thema Bodenfreiheit: blase ich die Bälge auf 5bar hoch, habe ich keine Probleme zB. auf eine Fähre zu fahren.


    Zu Spurplatten kann ich nichts sagen, hab noch keine verbaut.


    Gruß Thomas

  • Unser Eura hat ab Werk hinten breitere Spur. War sehr schwammig besonders mit Roller hinten drauf. Mit Luftfeder hinten dann deutlich besser. Natürlich ist der Reifenluftdruck ebenfalls wichtig! Wenn du so genannten "KOMORT-LUFTDRUCK" fährst, muss du dich nicht beklagen.

  • Moin

    Erstmal danke für die Antworten ,

    Ja hinten ist ein Rollerträger drauf bis 200kg mit intregierter AHK .

    Den habe ich selber nachgerüstet , war vorher auch nicht anders mit dem schwanken .

    Reifen sind anfang des Jahres neu gekommen und fahre sie ca mit 5 bar.

    Bodenfreiheit ist null problem , er steht hinte eh höher als vorne .

    Ich muss immer vorne auf Keile fahren .

    bin gespannt was noch fürantworten kommen .

    danke und gruss

    moin

    ich habe zum glück nur alte sachen .

    alte audis

    alte motorräder

    altes wohnmobil

    alte frau .

    aber das läuft ganz gut ,und immer

    gruss

  • Hallo Michi,

    also ich würde auf jeden Fall auch zur Luftfederung raten,die doch ganz schön ein aufschaukeln des Fahrzeuges durch den Windsog abmindert.Muss noch nicht einmal mit allzuviel Druck(zwischen 1 und 2 Bar)aufgepumpt werden,so das Dein Fahrzeug hinten nicht noch höher kommt,aber das macht schon einen gewaltigen Unterschied zur nur "einfachen" Federung.

    Mit Grüßen aus dem Norden

    Volker

  • Hallo Michi,

    wegen des Schwankens, beim Überholen und auch bei plötzlichen Windböen, hab ich ich Mai einen Hinterachsstabilisator einbauen lassen.

    Seitdem ist da Ruhe, fährt wie auf Schienen :P

    Spurverbreiterung hab ich auch seit 3 Jahren, bringt nur was für die Optik.;)

    Das Problem mit unserem "Kurzen" ist die Höhe von 3,2m.

    Zu Luftfederung kann ich dir nichts sagen, ich hab Zusatz-Stahlfedern drin und nun 1900kg auf der Hinterachse.

    Das reicht mir für meinen Fahrradträger. Für den Luftdruck der Reifen nimm die Tabelle von Artus her, das passt!


    Falls du Hintergrundwissen brauchst, schau mal auf die Seiten von Kuhn. Da werden Vor- und Nachteile gut erklärt.


    Gruß Uwe

    Wir alle sind Kunst : vom Leben gezeichnet :) ;) 8)

  • Es wär mal interessant, wie Spurplatten die Windempfindlichkeit mindern soll....welche ja eigentlich durch das Wanken des Aufbaus entsteht.

    ...was ist daran so schwer zu verstehen? Je breiter die Spur eines Fahrzeugs desto geringer die Neigung bei Seitenwind. Physik fünfte Klasse.



    Gruss Walter

  • Bodenfreiheit ist null problem , er steht hinte eh höher als vorne .

    Ich muss immer vorne auf Keile fahren .

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, mein 230 Maxi stand als er neu war genau in der Waage, mit zunehmendem Alter sowie Federn u Stoßdämferverschleiß musste ich auch an der Vorderachse auf Keile fahren damit ich gerade stand!


    Natürlich war auch das Fahrverhalten dem schlechten Zustand des Fahrwerkes angemessen , sehr bescheiden!


    Der Unterschied ist mir erst wirklich klar geworden als ich neue Federn (verstärkt, von Goldschmidt) und Gasdruckdämfer an der Vorderachse und neue Dämfer auch an der Hinterachse eingebaut habe (Luftfederung von Kuhn war seit Neukauf vorhanden)!


    Ich genieße den haushohen Unterschied nun schon seit geraumer Zeit, ich behaupte, ich hatte noch nie so ein gutes Fahrwerk, nicht mal im Neuzustand!


    Ich würde sagen Spurplatten und Luftfederung helfen dir sehr wenig wenn dein restliches Fahrwerk in sehr bescheidenem Zustand Ist!

  • ...was ist daran so schwer zu verstehen? Je breiter die Spur eines Fahrzeugs desto geringer die Neigung bei Seitenwind. Physik fünfte Klasse.



    Gruss Walter

    Das ist aber nur maximal halb richtig. Denn die federnden Elemente und die Drehpunkte des Fahrwerks wandern durch die Spurplatten ja nicht weiter raus. Eine echte breitere Spur ist das ja nicht...


    Ein wirklich guter Geradeauslauf ist im Prinzip nur mit einem langen Radstand machbar. Je kürzer die Kiste ist, desto schlimmer. Und wenn dann noch ein langer Hecküberhang da ist, dann gute Nacht. Da kann man weder mit Spurplatten noch mit sonstwas wirklich was erreichen.


    Ich weiß jetzt nicht genau, welcher Klassenstufe das nun wieder entspricht. Ist mir auch egal ;)



    Gruss

    Jürgen

    BMW 540i Touring XDrive
    Astra K Sports Tourer 1.4T
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Tach

    .was ist daran so schwer zu verstehen? Je breiter die Spur eines Fahrzeugs desto geringer die Neigung bei Seitenwind. Physik fünfte Klasse.

    Na ja ,gut geschrieben .Aber die Bewegung ,das Wanken entsteht in der Federung, der Aufbau ist in Bewegung.Dagegen hilft nur der Stabilisator,weil er stabilisiert den Aufbau wie der Name schon andeutet.Auch eine Änderung derFederung bringt nicht viel bis nix da ja an beiden Federn die gleichen (etwa) Federraten herrschen.

    Gruß roma

  • Hallo Thomas,

    "wackelt zwar die Schrankwand",

    solltest du vielleicht befestigen ^^^^

    Gruß Oliver

    Allzeit gute Fahrt :wink

    Und bleibt gesund :thumbup:

  • hay

    Ja schön zulesen von euch ,

    Viele tipps .

    Ich denke die spurplatten sind raus bei mir .

    Stmmt stabis gibs ja auch noch , finde nur nix .

    Lese zur zeit viel drüber .Einige sagen stabi einbauen andere Luftfedern .

    J etzt ist guter rat teuer .

    Mein favirit bis JETZT sind immer noch die Federn , kann sich ja noch ändern ,

    wie gesagt mein voriges hatte luftis drin , Die ich noch von einkreis auf zwei umgebaut hatte .

    das hat richtig was gebracht ,wie gokart fahren !!:klatsch

    gruss

    moin

    ich habe zum glück nur alte sachen .

    alte audis

    alte motorräder

    altes wohnmobil

    alte frau .

    aber das läuft ganz gut ,und immer

    gruss

  • ...was ist daran so schwer zu verstehen? Je breiter die Spur eines Fahrzeugs desto geringer die Neigung bei Seitenwind. Physik fünfte Klasse.



    Gruss Walter

    Eieieiei.....
    Mal so als kleiner Denkanstoß aus der zweiten Klasse:


    1.) Du stellst dein Wohnmobil an einen Platz deiner Wahl und klebst die Reifen am Boden fest.

    2.) du setzt dich rein.
    3.) jetzt kommt "Darkside" mit seinem Wohnmobil und rauscht mit 40km/h in 1,5 Meter Abstand an dir vorbei.


    Frage: Wirst du ein Wackeln spüren?


    zweiter Denkanstoß: (diesmal aus der 3. Klasse)


    1.) du stellst dein Womo mit 10cm breiten Distanzscheiben ab, und klebst wieder die Reifen am Boden fest.

    2.) du setzt dich wieder rein

    3.) "Darkside" kommt wieder vorbei geschüsselt.


    Frage: Wirst du ein Wackeln spüren?



    Und jetzt die Fragen aus der 5. Klasse:

    - wackelt es im ersten Fall mehr als im zweiten? (wenn ja/nein, warum. Bitte ausführlich begründen.)

    - wo bist du zur Schule gegangen?

    - wie lange hast du die Schule besucht?

    - hast du in anderen Fächern auch immer alles so gut verstanden wie in Physik?