Fiat Stahlfelgen und Schneeketten

  • Hallo zusammen,


    ich schaue gerade nach Schneeketten und habe eine Frage: Muss die Felge für Schneeketten geeignet sein? Ich habe die Std Stahlfelgen von FIAT verbaut. Ducato Heavy Chassis 16" (BJ2019).


    Vielen Dank

  • Ich würde eher schauen ob das Radhaus geeignet ist, das ist doch meist die Krux.

    Bei mir passen Schneeketten locker ins Radhaus, auch auf die Felgen. Bzw. den Felgen macht es nix, 225/75R16 ebenfalls F.Heavy.

  • Hallo dehein2,


    ich habe bisher noch noch nichts von Einschränkungen beim Betrieb von Schneeketten auf Stahlfelgen gehört. Es ist wohl möglich, das der Fahrzeughersteller die Benutzung aus Bauartlichen Gründen untersagt. Beim Ducato ist jedoch genug Platz.


    Bei Alufelgen müßen in den meißten Fällen spezielle Schneeketten verwendet werden.


    Viele Grüße

    Jörg

  • Ist das denn eine Frage für Fiat oder Knaus?

    Bei Alufelgen (die Du wohl im Auge hast) ist es eine Frage des Alufelgen-Herstellers in der Freigabe für den Ducato.

    Unter "Spezielle Auflagen und Hinweise" im Gutachten.


    Bei meinen Alutec 6,5Jx16H2 Alufelgen sind Schneeketten ohne weitere Auflage erlaubt.

  • Nein ich habe schon Stahlfelgen - das passt auch so.

    In dem Fall verstehe ich dsa KNAUS Handbuch so, dass Schneeketten mit diesen Felgen in Ordnung sind, oder?

    Verstehe wer will, im Handbuch steht doch Wort für Wort daß Schneeketten nur auf Stahlfelgen aufgezogen werden können. Was willst du jetzt noch hören oder lesen?

    Ja Schneeketten auf Stahlfelgen passen!

  • Es ist doch egal ob Alu oder Stahlfelgen. Wichtig ist die richtige Montage, damit die Kette nicht sinnlos am Radkasten oder an den Felgen herumschlägt. Wer noch nie Schneeketten montiert hat, den würde ich empfehlen dies zuhause ein paar mal zu trainieren. Ich als Bergbauer (Spasserl - bin Salzburgs Innengebirgler) sehe immer wieder im Winter mit lachendem und weinendem Auge, was so mancher Flachlandtiroler - der noch nie Schneeketten montiert hat - beim erstmaligen montieren der Schneekette so aufführt. Haarsträubend manchmal. Das Schlimme dabei ist nicht wie es die Leute machen, sondern dass die dann irgendwo hängen und den ganzen nachfolgenden Verkehr - weil sie irgendwo mitte Straße zum Stehen gekommen sind- aufhalten. Das betrifft nicht nur unsere Urlaubsgäste. Sondern gilt auch für manchen Österreicher.

    Daher finde ich ist so ein mehrmaliges Trockentraining zuhause sehr wichtig. Im Schneetreiben sieht es dann noch mal anders aus.

    Für mich sehr wichtig sind die Schneeketten nicht nur das man wo rauf kommt. Sondern es gibt Straßenverhältnisse im Winter, wo man ohne Ketten fahren kann auf der Ebene. Nur ist oft die zusammengefahrene Schneedecke so rutschig, daß man ohne Kette kaum stehen bleiben kann. Gute Fahrt wünsche ich allen Womo - Winterfahrern. Und sorry dass ich hier ein wenig ausschweifender zum Thema geworden bin:prost

    LG Mathias

    .....................

    Die Zeiten ändern sich..................................
    ......................................
    12551300tg.jpg ...........nun unterwegs mit unserem LMC T674G !

  • Es ist doch egal ob Alu oder Stahlfelgen.

    Nicht immer!

    Alufelgenhersteller geben auch mal an, dass keine Ketten auf ihre Alus dürfen!

    Ist aber im Fall des TS uninteressant, da er Stahlfelgen drauf hat!

    Trockentraining kann ich auch nur empfehlen!:thumbup:

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Trockentraining kann ich auch nur empfehlen!:thumbup:

    Yep, zumindest einmal Auflegen und auch wieder richtig demontieren. Sonst hängt sie über der Antriebswelle fest.

    Im Winter, bei dickem Schneetreiben, Saukälte, womöglich am Strassenrand ist es eh nochmal ne andere Hausnummer. Deswegen tut etwas Übung ganz gut.

    Obwohl ich meine erst 2 mal auflegen musste. Einmal in Cortina, da ging nix mehr, alle PKWs vor mir hingen fest, ich konnte auch nicht mehr Anfahren.

    Ich war der Erste der wieder an allen vorbeizog, dank der Trockenübung. :P

    Ich bin ja so ein toller Hecht:ja

    (mal sehen wieviel Daumen nach unten wieder kommen)

  • Hab die Rudmatic oft meinen Kunden vorgeführt (montiert)!

    Selber nie gebraucht!

    In A ist wohl eine Kettenmitführpflicht für Fz. über 3,5 Tonnen Zgg.!

    Aber ob die passen...! Wer böses denkt...!8o

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • danke für Eure Anmerkungen - die Trockenübung wird eingeplant

    Moin,


    ja auf jeden Fall zu empfehlen. Dabei mit Handschuhen arbeiten, denn im Ernstfall auf verschneiter Straße, geht es nur mit Handschuhen. Ich habe meine mal in der Zufahrt zum Stellplatz (damals in Braunlage - Harz) benötigt. Dachte habe ich ja geübt - geht ja ganz schnell, aber innerhalb von 10s waren meine Finger steif gefroren und so schnell war ich dann doch nicht;) Also Finger auftauen und Handschuhe anziehen und dann ging es auch recht schnell8)


    Gruß


    Nils

  • ich hänge mich da mal ran :


    ich habe auch das Problem, dass Knaus im Handbuch schreibt : grundsätzlich keine Schneeketten auf Alufelgen.


    Was soll diese Aussage? ist das überholt und zu ignorieren?


    Ich habe auf 3850 kg aufgelastet. Fahrwerk x250 light. Hinterachse maximale Traglast 2240 kg. Sommerreifen auf Alu kein Problem.

    Ich finde keine Stahlfelgen 6x16 zoll LK 5x118 mit mehr als 1100 kg Traglast für die Winterreifen.

    Kann ich 1100 kg Felgen nehmen und dann nur die HA mit maximal 2200 kg beladen?

    2200 kg werde ich eh nicht erreichen und bleibe auch unter 3850 kg GesamtGew.


    Passen Stahlfelgen 6,5x16 zoll? Die tragen glaube ich mehr kg.


    Wenn Alufelgen doch für WR + Schneeketten ok sind, welche sind günstig?


    Gruss Jan

  • Hallo zusammen,

    ist das heute eigentlich Usus, das Gesetze, Gebote, Hinweise oder Bestimmungen in Frage gestellt oder völlig ignoriert werden?

    Blinken - für wen, geht niemanden was an wo ich hinfahre. Nicht zugelassene Leuchtmittel - blenden, mir doch egal, aber ich sehe was.

    Warum fragst du eigentlich Schmittchen, wenn Schmitt es doch weiß?

    Frag Dich doch einmal, warum Knaus ( und nicht nur die) im Handbuch schreiben: grundsätzlich keine Schneeketten auf Alufelgen!

    Doof sind die nicht, die wissen schon warum. Also würde ich die fragen, dann kannst Du dir sicher sein, das die Antwort stimmt.

    Alufelgen auf den Fahrzeugen haben in der Regel eine größere Felgenbreite bzw. eine andere Einpresstiefe als die Serienstahlfelgen. Wenn man jetzt noch eine Schneekette auf die breitere (Alu)Felge auflegt, besteht die Gefahr, das diese an den Radaufhängungen bzw. Stoßdämpfern streifen können. Wen dem so ist, untersagt das der Hersteller - übrigens nicht nur bei Wohnmobilen, sondern auch bei PKWs. Ja - ich weiß, es gibt auch Alufelgen, auf denen man Schneeketten fahren darf - dies sind aber meist auf dem freien Markt erhältliche Nachrüstfelgen. Und da steht es explizit in der ABE bzw. im Teilegutachten, ob du Schneeketten montieren darfst oder nicht. Solche Zulassungen überholen sich nicht und werden auch nicht wegen Corona aufgehoben.

    Und das Späßchen mit "dann fahre ich eben nicht mit voller Zuladung" geht schon einmal garnicht, weil es keine wahlweise Zulassung ist und weil die Möglichkeit besteht, dasss das Fahrzeug auch von einer anderen Person gefahren werden könnte, dem nichts von deinem Gewerke mit der im Winter reduzierten Zuladung bekannt ist.

    Andere Möglichkeit - wieder offiziell Ablasten, dann darfst Du auch wieder Stahlfelgen mit Schneeketten kombinieren - aber das willst Du nicht wirklich.

    Man kann sich natürlich auch im Nachhinein fragen - hätte man das vorher wissen müssen?

    So - und nun in die Runde - Feuer frei!


    Volkmar